Agile in Healthcare
0

Im Dezember fand das Meetup „Agile in Healthcare“ in Frankfurt am Main statt, bei dem wir den Mehrwert agiler Methoden für die Branchen Biotech, Pharma, Medizintechnik und Gesundheitswesen näher betrachten wollten. Zu den TeilnehmerInnen gehörten neben den Vertretern dieser Branchen auch „alteingesessene“ Agile Coaches und ScrumMaster aus IT oder Banking, wodurch wir eine bunte Mischung verschiedener Interessensvertretern hatten.

Agile in Healthcare

In einem Punkt waren sich die TeilnehmerInnen einig: Agiles Arbeiten haben sie bisher weniger mit dem Healthcare-Sektor in Verbindung gebracht. Doch das ändert sich zunehmend. Ein Zahnarzt berichtete beispielsweise, wie er seine Praxis über ein digitales Kanban-Board organisiert und zunehmend die praxisinternen Prozesse digitalisiert.

Nach einer kurzen Einführung zum Thema Agilität, in der wir Methoden wie Scrum, Kanban oder Design Thinking kurz umrissen haben, wechselten wir zu einem Open-Space-Format. Inspiriert von dem einführenden Impulsvortrag sowie den Erzählungen des Zahnarztes haben die TeilnehmerInnen folgende selbstgewählte Fragen in drei Gruppen ausgearbeitet und anschließend vorgestellt:

  • In welchem Bereich von Healthcare eignet sich agiles Arbeiten am besten? (Prinzip Inspect and Adapt)
  • Kann Digitalisierung die regulierten, langen Entwicklungszyklen beschleunigen?
  • Inwiefern ergibt agiles Arbeiten im Krankenhaus Sinn?

In der kurzen Zeit, die das Meetup als Format bot, konnten wir natürlich nicht sämtliche Aspekte der gestellten Fragen beleuchten, aber es entstand eine herrlich angeregte und bereichernde Diskussion. Die TeilnehmerInnen haben ausgearbeitet, dass sich die Forschungsphase vermutlich am besten für ein umfangreiches agiles Arbeiten eignet, man die Entwicklungszyklen entsprechend durch eine agile Forschungs- und Entwicklungsphase verkürzen kann und dass ein digitales Kanban-System hinsichtlich der Medikamentenversorgung in Krankenhäusern Leben retten könnte. Impressionen vom Meetup und das Fotoprotokoll der ausgearbeiteten Flipcharts sind auf der Veranstaltungsseite abrufbar.

Die Diversität der TeilnehmerInnen war unglaublich bereichernd für die Diskussion, welche auch nach offiziellem Ende des Meetups auf Hochtouren weiterging. Agiles Arbeiten beschäftigt zunehmend die Branchen des Healthcare-Sektors und wir freuen uns bereits auf das nächste Meetup, das bereits morgen ansteht: „Agile in Healthcare“ am 24. Januar in München. Wir laden dich herzlich ein, vorbeizukommen. Die Diskussion findet in der Biotech-Hochburg Martinsried statt.

Ähnliche Beiträge: