Erklaervideos
0

Man hört es in fast allen Unternehmen: Customer first, Kundenorientierung ist das Wichtigste etc. In der Realität sieht es dann aber oft ganz anders aus. Wirtschaftliche Systeme sind meist nicht am Kunden ausgerichtet, sondern an den produzierenden und dienstleistenden Unternehmen.

Aber wie kann man es im agilen Umfeld anders machen? Indem man die User fragt und den Entwicklern die Möglichkeit gibt, Ideen sofort auszutesten und direkt Feedback einzuholen. So entstehen zum einen bessere Produkte und man weiß andererseits viel früher, ob sich eine weitere Investition in die Entwicklung überhaupt lohnt. Die wichtigste Voraussetzung dafür: Holt den User ins Review.

Weitere praktische Tipps findet ihr im folgenden Video:

Geschrieben von

Boris Gloger Boris Gloger Boris Gloger zählt weltweit zu den Pionieren und Innovatoren von Scrum.  Er war der erste Certified ScrumTrainer und wurde von Ken Schwaber ausgebildet. Boris Gloger hat die Scrum-Praktiken so aufbereitet, dass sie weltweit erfolgreich von Teams angewendet werden können. Als Trainer hat er Maßstäbe für die Vermittlung von Scrum in Skandinavien, im deutschsprachigen Raum, in Brasilien und in Südafrika gesetzt: Das Ball-Point Game, das Schätzen ohne Aufwände und viele andere Ideen sind heute Standards bei der Einführung von Scrum. Seine Erfahrung spricht für sich: Seit 2004 hat Boris Gloger über 5000 ScrumMaster und Product Owner zertifiziert. Unternehmen der Automobilbranche, aus dem Bankensektor, im Versicherungswesen, der Telekommunikationsindustrie und des eBusiness setzen auf sein Team, wenn es darum geht, Scrum schnell, effektiv, erfolgreich einzusetzen.

Ähnliche Beiträge: