Scrum Essentials: Backlog Refinement vs. Sprint Planning 1

Scrum beinhaltet die Meetings “Backlog Refinement” und “Sprint Planning” – noch oft herrscht in Unternehmen jedoch Unklarheit über deren Inhalte und die Unterschiede. Um eine Antwort zu finden, müssen wir zunächst definieren, um was es im agilen Projektmanagement geht: Man möchte die Menge der nicht geleisteten Arbeit optimieren – also den Return on Investment erhöhen, indem unnötige Arbeit vermieden wird.

Um die für den nächsten Sprint relevanten Dinge zu definieren, wird im Backlog Refinement deshalb zunächst die Reihenfolge der Features festgelegt und im nächsten Schritt im Sprint Planning 1 definiert, was davon tatsächlich umgesetzt werden soll. Was sollte man dabei beachten? Das erfahrt ihr in diesem Video.

[youtube v=”v39DAoyFW-w”]

Geschrieben von

Boris Gloger Boris Gloger Boris Gloger zählt weltweit zu den Pionieren und Innovatoren von Scrum.  Er war der erste Certified ScrumTrainer und wurde von Ken Schwaber ausgebildet. Boris Gloger hat die Scrum-Praktiken so aufbereitet, dass sie weltweit erfolgreich von Teams angewendet werden können. Als Trainer hat er Maßstäbe für die Vermittlung von Scrum in Skandinavien, im deutschsprachigen Raum, in Brasilien und in Südafrika gesetzt: Das Ball-Point Game, das Schätzen ohne Aufwände und viele andere Ideen sind heute Standards bei der Einführung von Scrum. Seine Erfahrung spricht für sich: Seit 2004 hat Boris Gloger über 5000 ScrumMaster und Product Owner zertifiziert. Unternehmen der Automobilbranche, aus dem Bankensektor, im Versicherungswesen, der Telekommunikationsindustrie und des eBusiness setzen auf sein Team, wenn es darum geht, Scrum schnell, effektiv, erfolgreich einzusetzen.

TEILE DIESEN BEITRAG

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email