0

Die IAA verlässt Frankfurt. Mobilität hat in unserer Stadt immer weniger mit dem Begriff „Auto“ zu tun. Doch wie kann Frankfurt das Potenzial dieser Veränderung nutzen?

Wir wollen die Chance ergreifen und in einem interaktiven Workshop neue Impulse für Frankfurt rund um das Thema Mobilität erarbeiten! Um fokussiert diese große Herausforderung anzupacken, schlagen wir vor, mit dem OKR-Framework zu arbeiten. Objectives & Key Results“ hilft dabei, gemeinsam Handlungsimpulse zu entwickeln. Ausgehend von einer Analysephase und weiter über eine Change-Phase werden wir schließlich zur Ausrichtung auf ein gemeinsames Ziel gelangen. Wie das genau funktioniert, wirst du in einer Live-Experience miterleben.

Also:

Wir treffen uns am 25. März 202 ab 18:30 Uhr zu unserem 2. OKR Change Agents Meetup:
„Auf Wiedersehen IAA – Cheers To new Beginnings“

Das Meetup richtet sich an alle, die sich an der Gestaltung dieser Chance konzeptionell beteiligen wollen. Wir laden herzlich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Unternehmen, Vereinen und Interessenvertretungen aus der Mobilitätsbranche ein: Eisenbahn, öffentlicher Nahverkehr, Radfahrer, Städteplaner, Luftfahrt, Touristik, Stadtentwicklung, Stadtverwaltung, Logistik, Elektromobilität, Seniorenmobilität, Stadtverwaltung. Die, die da sind, sind die Richtigen!

„Auf Wiedersehen IAA – Cheers To new Beginnings
25.03.2020, ab 18:30 Uhr
Social Impact Lab
Falkstraße 5, Frankfurt am Main

Hier geht’s zur Anmeldung

 

Foto: pixabay license, Kranich17

Geschrieben von

Arved Weidemüller Arved Weidemüller

Mit Scrum fand Arved Weidemüller einen Rahmen für das, was ihm in Projekten wichtig ist: ein menschliches Miteinander, Kommunikation und eine klare, kundenorientierte Vision. Ein deutlich definiertes „Warum?“ bringt aus seiner Sicht mehr Erfolg als die reflexartige Frage nach Terminen und Kosten. Als Champion für OKR (Objectives & Key Results) berät er Großkonzerne und Mittelständler. Durch seine umfangreiche Erfahrung im Baumanagement – er ist Architekt, zertifizierter Projektsteuerer und Mitglied im German Lean Construction Institute – findet Arved leicht den Draht zu Menschen auf allen Hierarchiestufen. Er sieht seine Aufgabe darin, einen gemeinsamen Willen zu schaffen, mit dem echte Veränderung möglich wird. Im Zusammenhang mit Digitalisierungsprojekten und Building Information Modeling begann er bereits 2015, agile Arbeitsweisen in der Bauprojektplanung einzusetzen und bringt als agiler Berater bei borisgloger consulting sowohl Bau- als auch Softwareentwicklungsprojekte voran.

Ähnliche Beiträge: