"Du nervst!" - Wie man mit Menschen umgeht, die einen in den Wahnsinn treiben

Es gibt sie immer - Menschen, mit denen man nicht gut klarkommt. Seien es Kollegen, Kunden, Berater, Bekannte innerhalb des eigenen Freundeskreises und des öfteren sogar Familienmitglieder. Sie alle sind Teil unterschiedlicher Systeme, in denen man sich bewegt. Jedes Mal, wenn ich eine jener Personen antreffe, merke ich sofort, wie mein Blutdruck ansteigt und ich mich bemühen muss, freundlich und geduldig zu bleiben. Nach jahrelanger Beratertätigkeit, bei der ich schon die unterschiedlichsten Menschentypen angetroffen habe, meine ich nun, ein paar Möglichkeiten gefunden zu haben, um in der Anwesenheit eines (für mich) nervigen Menschen einen kühlen Kopf zu bewahren. Hier meine fünf persönlichen Favourites:

  1. Durch Beobachtung herausfinden, was es ist, das mich nervt. Sei es eine gemeinsame Historie, Handbewegungen, Dialekt, Körperhaltung etc. Egal - der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Dann sollte man sich selbst fragen, weshalb diese Aspekte einen nerven. Es könnte ja sein, dass man Opfer des Resonanzgesetzes geworden ist.
  2. Positives Hinterfragen. Was schätzen gemeinsame Bekannte an dieser Person? Welche Aspekte würden dir fehlen, wenn diese Person nicht mehr da wäre? Was müsstest du an Rollen in eurem System übernehmen? Würden Aufgaben auf dich übergehen? Man kann sich auch absurde Fragen stellen wie: „Wenn ich mich in diese Person verlieben müsste, welche Aspekte wären es, die mich anziehen würden?“
  3. Man könnte versuchen, eine Veränderung im Verhalten der anderen Person herbeizuführen. Dies kann man erreichen, indem man positives Verhalten durch Feedback hervorhebt und bestärkt. Meine Erfahrung ist, dass kontinuierliches Feedback über einen längeren Zeitraum einen wirklichen Unterschied macht.
  4. Offenlegen. Wie wichtig dieser Aspekt ist, hat mich meine Coachingausbildung gelehrt. Hier ist essenziell, dass man ehrlich ist und beim Feedback bei sich selbst anfängt. Richtig wäre „Liebe Caro, ich habe manchmal das Gefühl, dass wir an einander vorbeireden. Oder "Liebe Caro, manchmal scheint es mir, als würden jene Punkte, die ich anmerke, bei dir nicht das Gehör bekommen, das sie meines Erachtens nach bekommen sollten.“ Zu vermeiden sind Floskeln wie „Das ist so“ oder Worte wie „immer“. Denn das stimmt ja nicht - erstens gibt es immer Ausnahmen und zweitens ist es eine persönliche Meinung. Hier ist es auch wichtig, auf die Kultur zu achten - während man in Österreich eher von der Maschekseite kommen würde, geht es in Deutschland zum Beispiel direkter zu.
  5. Nach der Offenlegung die Meinung des Gegenübers abholen: „Siehst du das genauso?“ Und anschließend "was können wir tun, um die aktuelle Situation zu verändern?"

Falls keiner der genannten Punkte funktioniert, würde ich empfehlen, einen Systemischen Business Coach aufzusuchen und das Thema mit ihm durchzuackern.Mit welcher der fünf Optionen hast du schon Erfahrungen gesammelt? Welchen sechsten Tipp würdest du mir raten, in mein Repertoire aufzunehmen?

Life
Agile Toolbox
Scrum
bgloger-redakteur
September 15, 2014

Table of content

Diesen Beitrag teilen

Das könnte auch interessant sein:

Agile Coach
Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox

FRAGE: Warum macht ihr eigentlich kein SAFe?

Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Transformation

FRAGE: Was kostet eine agile Transformation?

Agile Management
Agile Organization
Agile Toolbox
Leadership
Agiles Lernen

FRAGE: Welche Rolle spielt Training?

Agile Coach
Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox

FRAGE: Wer sind die Top 10 agilen Unternehmensberatungen?

Agile Management
Agile Organization
Agile Tools
Agiles Management
Leadership

FRAGE: Wie viel bringt die Investition? Was ist der Business Case dahinter?

Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Führung

FRAGE: Welche sind häufige Herausforderungen, die ihr beim Kunden löst?

Agile Management
Agile Organization

FRAGE: Warum sollten wir mit borisgloger arbeiten?

Agile Management
Agile Organization
Agiles Management
Transformation

FRAGE: Wie viel kostet eine Beratung und ist es wirklich rentabel bei borisgloger?

Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Projektmanagement

The Lie Behind the Parable of the Golf Balls and the Jar

Video
Change
Digitale Transformation
Hardware
Agile Organization

Agile in Industrial Automation: The Digital Transformation of Yokogawa

Versicherung
Neues Arbeiten
Führung
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Kundenzentrierte Versicherung: Kann ein agiles Projekt die Organisation retten?

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Agilität in den Vertrieb bringen – für Versicherer sinnvoll

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Agile Toolbox
Produktentwicklung

BizDevOps in der Versicherungsbranche – Wie multidisziplinäre Teams wirklich besetzt sein sollten

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Neues Arbeiten
Meetings

Undercover Agile für Versicherer: 5 agile Praktiken für Ihr klassisches IT-Projekt

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

IT-Projekte in der Versicherungsbranche – Das Rennen um die Time-to-Market

Team
Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills

Umgang mit Fehlern & Diversität – Erfolgreiche agile Teams #2

Team
Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Produktentwicklung

Das Geheimrezept von High-Performance-Teams

Team
Arbeiten bei borisgloger consulting
Agile Prinzipien
Freiwilligkeit
Selbstorganisation

Konsent und offene Wahl: 2 Prinzipien aus der Soziokratie, die jedes agile Team gebrauchen kann

Team
Neues Arbeiten
Meetings
Social Skills

Der agile Adventkalender

Team
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps
Agile Prinzipien

Selbstorganisation der Teams fördern: Ask the team!

Team
Agile Toolbox
Design Thinking

Who Recognizes the Truly Good Ideas?

Team
Agile Organization
Transformation

Pizza Is Not Dead, and Neither Is Agility

Scrum4Schools
Neues Arbeiten
Führung
Life
Social Skills

Trauen wir unseren Kindern mehr zu – auch in der Schule!

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen
Neues Arbeiten
Remote Arbeiten

Eine Scrum4Schools-Projekt-Rückschau mit Physiklehrer Ivan Topic

Scrum4Schools
Mehr Formate
Interview
Nachhaltigkeit

Mit Scrum4Schools dem Weltraum auf der Spur

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen

Scrum4Schools - ein Projekt nimmt Fahrt auf

Scrum4Schools
Agile Schulentwicklung
Agile Toolbox

Technik im Alltag - Scrum4Schools zu Gast in Langenzersdorf

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum
Scrum-Begriffe
ScrumMaster-Praxistipps

Sprechen Sie Agile? Den klassischen Projektplan in die agile Welt überführen

Projektmanagement
Agiles Management
Agile Toolbox
Scrum
Enterprise Scrum

Das Management in Scrum

Projektmanagement
Change
Digitale Transformation

Agilität in der Logistik oder: Liefern wie Amazon

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum

Meilensteine und Scrum

Portfoliomanagement
Project management

Too many projects? Portfolio management simplified

Neues Arbeiten
Mehr Formate
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Wie agiles Arbeiten die Kommunikation aus der Selbstverständlichkeit holt

Neues Arbeiten
Change
Agiles Lernen
Mehr Formate
Audio

New Learning heute für das New Work von morgen – mit Angelika Weis

Neues Arbeiten
Change
Soziale Innovation

New Work Experience 2019 – ein Erfahrungsbericht

Neues Arbeiten
Audit
Change

Agil im Audit: das Starter-Kit

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum4Schools
Agile Prinzipien

Scrum4Schools: Lernen für die Zukunft

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Meetings
Retrospektive

Arbeiten wir uns gesund!

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps

Who should be in (agile) HR?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Glauben Sie an die Seele Ihrer Firma?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Product Owner
ScrumMaster-Praxistipps

Produktivität auf Irrwegen: "Führen wir schnell mal Scrum ein!"

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freiwilliges Teilen von Wissen – Erfolgreiche agile Teams #5

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Doing vs. Being Agile – Erfolgreiche agile Teams #1

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freude bei der Arbeit & Sustainable Pace – Erfolgreiche agile Teams #3

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Anpassungsfähigkeit & schonungslose Offenheit – Erfolgreiche agile Teams #4