5 minutes on scaling: Hangout & Co

Natürlich nutzen wir mittlerweile neben den physischen Taskboards auch JIRA und Co. Doch jedes Mal, wenn ich diese Tools nutze, gehen mir ihre Unzulänglichkeiten auf den Geist. Sie lösen im skalierten Umfeld das eigentliche Problem nicht: Sie helfen nicht, die Kommunikation zwischen den Scrum-Teammitgliedern einer weltweit aufgestellten Organisation zu vereinfachen. Vielmehr sind sie zu Datenbanken, Reporting Tools, perfektionierten Bug Tracking Tools und Forecast Push Systemen degeneriert. Selbst bieten diese Wesen keinen Mehrwert - sie müssen sich der Lebenszeit von Entwicklern und Managern bedienen, um am Leben zu bleiben.Dabei wäre es so einfach, ein wirklich funktionierendes, agiles Scrum-Tool zu entwickeln. Eines nämlich, das Arbeit beschleunigt und Kommunikation erleichtert, statt zu einer Belastung zu werden. Dazu bräuchte es nur ein paar Entwickler, die nach folgendem Rezept das perfekte Scrum-Tool bauen:

  1. Man nehme ein wirklich funktionierendes, d.h. stabiles Video Conferencing System wie zum Beispiel Google Hangout und verpasse ihm eine bessere Usability - sorry liebe Googles, das geht besser!
  2. Man füge eine Prise Telefoneinwahl international und kostenfrei hinzu - für die Teammitglieder, die während des Daily Scrums unterwegs sind (sorry, noch ist WLAN oder LTE auf deutschen Autobahnen und im ICE zu instabil - vor allem bei Hochgeschwindigkeitsfahrten).
  3. Dann mische man ein Whiteboard, eine Desksharing-Funktionalität, einen Persistent Chat und ein Taskboard hinzu.
  4. Nun braucht man noch die Möglichkeit, Texte auffindbar zu erstellen, die u.a. aber nicht nur an den Stories hängen. Deshalb integrieren wir ein Wiki, das sich aber bitte so wie ein Google Docs verhält.
  5. Für große Mengen an Bildern und Dokumenten brauchen wir noch Dropbox oder Evernote.
  6. Als Dessert nehmen wir noch einen integrierten Kalender, ein Shared Adressbook und eine E-Mail-Funktionalität.

Fertig. Alle zu Tisch, so kann man international arbeiten.Ach so: Die Reporting-Funktionalitäten fürs Management lassen wir weg.Fortschritte zeigen wir, indem wir fertige Produkte liefern - wir zeigen es nicht durch abgearbeitete Stories oder Tasks. Das ginge ja, wenn wir das Video-Chat-Programm so ausweiten könnten, dass wir ohne Probleme Demos auch für nicht Firmenmitglieder abhalten könnten.Naja, ich träume. Aber ganz ehrlich, wir brauchen solche Tools. Die Entwicklung in der postindustriellen Netzwerkgesellschaft geht hin zu mehr Remote-Arbeit (work were you are), denn Teams kaufen sich die Kollegen dort ein, wo sie eben wohnen. Einer meiner Bekannten wohnt in St. Pölten (Niederösterreich) und arbeitet täglich für ein kalifornisches Unternehmen als Entwickler - warum auch nicht. Softwareentwicklungs-Teams können das heute. Andere Firmen werden folgen.Wir müssen das möglich machen. Die Teams eines unserer Kunden arbeiten an zwei Orten in den USA, in China, in Indien und in München. Wir brauchen die Infrastruktur, um sie miteinander arbeiten zu lassen - und zwar produktiv. Und nein: Menschen zu einem Umzug oder hunderttausenden Flugmeilen mehr zu zwingen, ist keine wirkliche Alternative - weder steuertechnisch noch aus Sicht der Produktivität. Wissensarbeit braucht den Austausch, das miteinander Denken. Das geht in der Business Class des A380 nicht, da hilft auch die überfüllte Senatoren Lounge nichts mehr. Das ist nichts anderes als verlorene Lebenszeit.Verteiltes, skaliertes und mulitkulturelles, grenzüberschreitendes Arbeiten wird zum Alltag werden. Kleine, schlanke Firmen werden das mit einer Symbiose aus den günstigen Lösungen wie Google HO, Confluence, Evernote und Dropbox stemmen. Große, unbewegliche Konzerne werden folgen - und dafür teure Enterprise Tools einkaufen. Vor allem müssen wir es schaffen, auch den multikulturellen Aspekt zu berücksichtigen. Schweizer, Österreicher und Deutsche - wir sprechen eine Sprache und meinen etwas völlig anderes. Ein elektronisches Board, dessen Sichtbarkeit auf die Größe eines Monitors beschränkt ist, muss also etwas anderes können, als beim Verschieben der Tasks die Farbe zu wechseln.

Agile Toolbox
Mehr Formate
bgloger-redakteur
August 18, 2014

Table of content

Diesen Beitrag teilen

Das könnte auch interessant sein:

Agile Coach
Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox

FRAGE: Warum macht ihr eigentlich kein SAFe?

Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Transformation

FRAGE: Was kostet eine agile Transformation?

Agile Management
Agile Organization
Agile Toolbox
Leadership
Agiles Lernen

FRAGE: Welche Rolle spielt Training?

Agile Coach
Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox

FRAGE: Wer sind die Top 10 agilen Unternehmensberatungen?

Agile Management
Agile Organization
Agile Tools
Agiles Management
Leadership

FRAGE: Wie viel bringt die Investition? Was ist der Business Case dahinter?

Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Führung

FRAGE: Welche sind häufige Herausforderungen, die ihr beim Kunden löst?

Agile Management
Agile Organization

FRAGE: Warum sollten wir mit borisgloger arbeiten?

Agile Management
Agile Organization
Agiles Management
Transformation

FRAGE: Wie viel kostet eine Beratung und ist es wirklich rentabel bei borisgloger?

Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Projektmanagement

The Lie Behind the Parable of the Golf Balls and the Jar

Video
Change
Digitale Transformation
Hardware
Agile Organization

Agile in Industrial Automation: The Digital Transformation of Yokogawa

Versicherung
Neues Arbeiten
Führung
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Kundenzentrierte Versicherung: Kann ein agiles Projekt die Organisation retten?

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Agilität in den Vertrieb bringen – für Versicherer sinnvoll

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Agile Toolbox
Produktentwicklung

BizDevOps in der Versicherungsbranche – Wie multidisziplinäre Teams wirklich besetzt sein sollten

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Neues Arbeiten
Meetings

Undercover Agile für Versicherer: 5 agile Praktiken für Ihr klassisches IT-Projekt

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

IT-Projekte in der Versicherungsbranche – Das Rennen um die Time-to-Market

Team
Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills

Umgang mit Fehlern & Diversität – Erfolgreiche agile Teams #2

Team
Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Produktentwicklung

Das Geheimrezept von High-Performance-Teams

Team
Arbeiten bei borisgloger consulting
Agile Prinzipien
Freiwilligkeit
Selbstorganisation

Konsent und offene Wahl: 2 Prinzipien aus der Soziokratie, die jedes agile Team gebrauchen kann

Team
Neues Arbeiten
Meetings
Social Skills

Der agile Adventkalender

Team
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps
Agile Prinzipien

Selbstorganisation der Teams fördern: Ask the team!

Team
Agile Toolbox
Design Thinking

Who Recognizes the Truly Good Ideas?

Team
Agile Organization
Transformation

Pizza Is Not Dead, and Neither Is Agility

Scrum4Schools
Neues Arbeiten
Führung
Life
Social Skills

Trauen wir unseren Kindern mehr zu – auch in der Schule!

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen
Neues Arbeiten
Remote Arbeiten

Eine Scrum4Schools-Projekt-Rückschau mit Physiklehrer Ivan Topic

Scrum4Schools
Mehr Formate
Interview
Nachhaltigkeit

Mit Scrum4Schools dem Weltraum auf der Spur

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen

Scrum4Schools - ein Projekt nimmt Fahrt auf

Scrum4Schools
Agile Schulentwicklung
Agile Toolbox

Technik im Alltag - Scrum4Schools zu Gast in Langenzersdorf

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum
Scrum-Begriffe
ScrumMaster-Praxistipps

Sprechen Sie Agile? Den klassischen Projektplan in die agile Welt überführen

Projektmanagement
Agiles Management
Agile Toolbox
Scrum
Enterprise Scrum

Das Management in Scrum

Projektmanagement
Change
Digitale Transformation

Agilität in der Logistik oder: Liefern wie Amazon

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum

Meilensteine und Scrum

Portfoliomanagement
Project management

Too many projects? Portfolio management simplified

Neues Arbeiten
Mehr Formate
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Wie agiles Arbeiten die Kommunikation aus der Selbstverständlichkeit holt

Neues Arbeiten
Change
Agiles Lernen
Mehr Formate
Audio

New Learning heute für das New Work von morgen – mit Angelika Weis

Neues Arbeiten
Change
Soziale Innovation

New Work Experience 2019 – ein Erfahrungsbericht

Neues Arbeiten
Audit
Change

Agil im Audit: das Starter-Kit

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum4Schools
Agile Prinzipien

Scrum4Schools: Lernen für die Zukunft

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Meetings
Retrospektive

Arbeiten wir uns gesund!

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps

Who should be in (agile) HR?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Glauben Sie an die Seele Ihrer Firma?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Product Owner
ScrumMaster-Praxistipps

Produktivität auf Irrwegen: "Führen wir schnell mal Scrum ein!"

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freiwilliges Teilen von Wissen – Erfolgreiche agile Teams #5

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Doing vs. Being Agile – Erfolgreiche agile Teams #1

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freude bei der Arbeit & Sustainable Pace – Erfolgreiche agile Teams #3

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Anpassungsfähigkeit & schonungslose Offenheit – Erfolgreiche agile Teams #4