Agilität muss man aushalten können – Szenen aus der Praxis

1. Sackgasse Selbstorganisation – wenn keiner pullt

Auch bei borisgloger consulting richten wir den Blick regelmäßig nach innen. Retrospektiven sind für uns ein fester Bestandteil, um gemeinsam herauszufinden, mit welchen konkreten Maßnahmen wir Verbesserungen herbeiführen können. Mit zwei weiteren Kollegen übernahm ich die Planung einer dieser Retrospektiven. Die Wahl fiel auf ein Format, bei dem das Team in zwei Gruppen aufgeteilt wird, die sich am Ende die erarbeiteten Ergebnisse gegenseitig vorstellen. Warum? Weil man bei diesem Format gleich zweimal Feedback bekommt: einmal in der Teilgruppe und danach beim Vorstellen und Challengen der Ergebnisse am Ende.Alle waren mit dem Ergebnis zufrieden. Zuletzt sollten noch die zuständigen Kollegen gefunden werden, die die erarbeiteten Maßnahmen dann angehen und umsetzen würden. Die Frage „Wer kümmert sich drum?“ stand im Raum. Schweigen. Auch nach einer Weile gab es kein „hier“ zu hören. Selbst in selbstorganisierten Unternehmen ist das nicht unbedingt überraschend. Dennoch, für einige im Team war das höchst unbefriedigend. Die Gründe für die Zurückhaltung sind vielseitig: Die eigene Priorisierung der Aufgaben, wichtige andere Commitments am gleichen Tag etc. Wie schafft man es trotzdem, die Verantwortung zu verteilen? Das Pull-Prinzip, nach dem wir arbeiten, fordert, dass die Arbeit im agilen Kontext freiwillig gezogen und eben nicht angeordnet wird.Option A: Vielleicht werden die definierten Maßnahmen später gezogen oder auch gar nicht, wenn anderes einfach höher priorisiert ist.Option B: Der ScrumMaster weist daraufhin, dass die Aufgabe auch gemeinsam übernommen werden kann und motiviert dadurch neuere Teammitglieder, den Sprung ins kalte Wasser zu wagen.Option C: Der Product Owner priorisiert diese Aufgabe höher und vermittelt damit, dass die Aufgabe wichtig ist und gezogen werden sollte.Wenn Teams mit Scrum zu arbeiten beginnen, ist das freiwillige Pull-Prinzip oft schwierig zu akzeptieren oder schwer nachvollziehbar. Ist es nicht viel einfacher, Aufgaben direkt zu verteilen anstatt zu warten? Das wäre am Anfang tatsächlich einfacher. Nur, ist es eine nachhaltige Alternative, die Aktivitäten per Ansage zu verteilen? Wie groß ist dann die Wahrscheinlichkeit, dass sie mit der notwendigen Motivation und Konsequenz umgesetzt werden? Was bleibt dafür im Gegenzug liegen? Hier braucht es Mut, unterschiedliche Optionen auszuprobieren und darauf zu vertrauen, dass die Teammitglieder eine Lösung finden werden.

2. Commitment muss gelernt werden

Gleiches Thema, anderes Setting. Ich hatte zu einer teamübergreifenden Retrospektive eingeladen. Es sollten Vertreter von zwei Teams geschickt werden. Ich erhielt die Zusage aller Kollegen und bereitete die Retro vor.13:59 Uhr am Tag der Retro – Wir warteten auf vier Teilnehmer. Dafür hatte ein Team noch weitere Kollegen mitgebracht. Enttäuscht über das Nichterscheinen der Kollegen schlug jemand vor, die Retro abzusagen oder zumindest dafür zu sorgen, dass aus jedem Team gleich viele Personen am Meeting teilnehmen würden, damit es gerecht blieb. Das kam für mich nicht in Frage.Ich konnte die anderen überzeugen, die Retro genau mit jenen Personen durchzuführen, die gekommen waren – ein Grundsatz, der auch im Open Space Format Anwendung findet. Mit der Aussage „Diejenigen, die kommen, sind die richtigen“ haben wir unsere Retrospektive durchgeführt und sogar die Timebox eingehalten. Es kamen tolle Ergebnisse dabei heraus und das Meeting war ein voller Erfolg!Auch hier waren die Beteiligten erst unzufrieden mit der Situation. Und auch in diesem Fall spielt das Prinzip der Freiwilligkeit eine Rolle. Im „Open Space“ kennt man zudem das Gesetz der zwei Füße, das besagt, dass jeder nur dann erscheint, wenn er oder sie etwas lernen oder einen Beitrag leisten kann. Das war in diesem Meeting der Fall.Agilität braucht viel Geduld und Durchhaltevermögen. Die Beteiligten dürfen die Prinzipien selbst in schwierigen Situationen nicht fallen lassen, auch wenn es Zeit braucht, bis alle an Bord sind und die agilen Werte und Prinzipien leben können.Bis dahin gilt: In solchen Situationen muss man Agilität einfach mal aushalten können.Foto: CC0 Creative Commons - pixabay, Pexels

Change
Agiles Lernen
Agiles Management
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Meetings
Retrospektive
Matthias Werner
October 11, 2018

Table of content

Diesen Beitrag teilen

Das könnte auch interessant sein:

Agile Coach
Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox

FRAGE: Warum macht ihr eigentlich kein SAFe?

Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Transformation

FRAGE: Was kostet eine agile Transformation?

Agile Management
Agile Organization
Agile Toolbox
Leadership
Agiles Lernen

FRAGE: Welche Rolle spielt Training?

Agile Coach
Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox

FRAGE: Wer sind die Top 10 agilen Unternehmensberatungen?

Agile Management
Agile Organization
Agile Tools
Agiles Management
Leadership

FRAGE: Wie viel bringt die Investition? Was ist der Business Case dahinter?

Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Führung

FRAGE: Welche sind häufige Herausforderungen, die ihr beim Kunden löst?

Agile Management
Agile Organization

FRAGE: Warum sollten wir mit borisgloger arbeiten?

Agile Management
Agile Organization
Agiles Management
Transformation

FRAGE: Wie viel kostet eine Beratung und ist es wirklich rentabel bei borisgloger?

Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Projektmanagement

The Lie Behind the Parable of the Golf Balls and the Jar

Video
Change
Digitale Transformation
Hardware
Agile Organization

Agile in Industrial Automation: The Digital Transformation of Yokogawa

Versicherung
Neues Arbeiten
Führung
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Kundenzentrierte Versicherung: Kann ein agiles Projekt die Organisation retten?

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Agilität in den Vertrieb bringen – für Versicherer sinnvoll

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Agile Toolbox
Produktentwicklung

BizDevOps in der Versicherungsbranche – Wie multidisziplinäre Teams wirklich besetzt sein sollten

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Neues Arbeiten
Meetings

Undercover Agile für Versicherer: 5 agile Praktiken für Ihr klassisches IT-Projekt

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

IT-Projekte in der Versicherungsbranche – Das Rennen um die Time-to-Market

Team
Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills

Umgang mit Fehlern & Diversität – Erfolgreiche agile Teams #2

Team
Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Produktentwicklung

Das Geheimrezept von High-Performance-Teams

Team
Arbeiten bei borisgloger consulting
Agile Prinzipien
Freiwilligkeit
Selbstorganisation

Konsent und offene Wahl: 2 Prinzipien aus der Soziokratie, die jedes agile Team gebrauchen kann

Team
Neues Arbeiten
Meetings
Social Skills

Der agile Adventkalender

Team
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps
Agile Prinzipien

Selbstorganisation der Teams fördern: Ask the team!

Team
Agile Toolbox
Design Thinking

Who Recognizes the Truly Good Ideas?

Team
Agile Organization
Transformation

Pizza Is Not Dead, and Neither Is Agility

Scrum4Schools
Neues Arbeiten
Führung
Life
Social Skills

Trauen wir unseren Kindern mehr zu – auch in der Schule!

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen
Neues Arbeiten
Remote Arbeiten

Eine Scrum4Schools-Projekt-Rückschau mit Physiklehrer Ivan Topic

Scrum4Schools
Mehr Formate
Interview
Nachhaltigkeit

Mit Scrum4Schools dem Weltraum auf der Spur

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen

Scrum4Schools - ein Projekt nimmt Fahrt auf

Scrum4Schools
Agile Schulentwicklung
Agile Toolbox

Technik im Alltag - Scrum4Schools zu Gast in Langenzersdorf

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum
Scrum-Begriffe
ScrumMaster-Praxistipps

Sprechen Sie Agile? Den klassischen Projektplan in die agile Welt überführen

Projektmanagement
Agiles Management
Agile Toolbox
Scrum
Enterprise Scrum

Das Management in Scrum

Projektmanagement
Change
Digitale Transformation

Agilität in der Logistik oder: Liefern wie Amazon

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum

Meilensteine und Scrum

Portfoliomanagement
Project management

Too many projects? Portfolio management simplified

Neues Arbeiten
Mehr Formate
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Wie agiles Arbeiten die Kommunikation aus der Selbstverständlichkeit holt

Neues Arbeiten
Change
Agiles Lernen
Mehr Formate
Audio

New Learning heute für das New Work von morgen – mit Angelika Weis

Neues Arbeiten
Change
Soziale Innovation

New Work Experience 2019 – ein Erfahrungsbericht

Neues Arbeiten
Audit
Change

Agil im Audit: das Starter-Kit

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum4Schools
Agile Prinzipien

Scrum4Schools: Lernen für die Zukunft

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Meetings
Retrospektive

Arbeiten wir uns gesund!

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps

Who should be in (agile) HR?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Glauben Sie an die Seele Ihrer Firma?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Product Owner
ScrumMaster-Praxistipps

Produktivität auf Irrwegen: "Führen wir schnell mal Scrum ein!"

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freiwilliges Teilen von Wissen – Erfolgreiche agile Teams #5

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Doing vs. Being Agile – Erfolgreiche agile Teams #1

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freude bei der Arbeit & Sustainable Pace – Erfolgreiche agile Teams #3

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Anpassungsfähigkeit & schonungslose Offenheit – Erfolgreiche agile Teams #4