Authentische Kommunikation: beobachten, ohne zu werten

„Ach Steffi. Das, was du hier machst, ist ja ganz nett, aber bei uns funktioniert Agilität einfach nicht.“

Ich erinnere mich noch genau daran, als ich diesen Satz bei einem Kunden das erste Mal hörte und welche Gefühle er bei mir auslöste: Unverständnis, das Bedürfnis mich zu rechtfertigen und auch ein bisschen Groll. Schließlich hatte ich zu dem Zeitpunkt schon einige Wochen als ScrumMaster mit dem Team gearbeitet. Sollte die Zeit, die ich in das Team investiert hatte, vergebens gewesen sein?

„Natürlich funktioniert Agilität auch bei euch. Wir haben doch schon viel erreicht.“
„Wir verschieben bunte Zettel auf dem Board und haben mehr Meetings als vorher, sonst nichts.“
„Aber diese Meetings helfen uns bei …“
„Lass es gut sein, Steffi.“

Ich habe diesen Dialog stark gekürzt wiedergegeben, aber ich glaube, Sie erkennen den Punkt: Wir waren festgefahren. Mein Gegenüber beharrte auf seinem Standpunkt und ich hatte, außer Rechtfertigungen, nicht viel vorzubringen. Ich verließ die Situation mit einem schalen Gefühl: Dieser Mensch hatte mich tief gekränkt.

In den kommenden Tagen verschlechterte sich meine Laune zusehends. Ich sah das Team als unwillig. Was soll ein ScrumMaster in einem Team bewirken, das schlicht und ergreifend nicht will? Es war damals eine sehr frustrierende Zeit.

Heute jedoch weiß ich: Ich hatte nicht richtig hingehört und dadurch auch das eigentliche Problem nicht erkannt. Ein Zitat, das dem indischen Philosoph Jiddu Krishnamurti zugeschrieben wird, half mir, das zu verstehen:

„Die Fähigkeit, zu beobachten, ohne zu bewerten, ist die höchste Form von menschlicher Intelligenz.“

JIDDU KRISHNAMURTI

Lassen Sie uns kurz in die oben beschriebene Situation zurückgehen. Was hatte ich beobachtet? Da war ein Mensch, der feststellt, dass Agilität bei ihm im Team nicht den erhofften Effekt brachte. Und wie hatte ich das Gehörte bewertet? Als eine Kritik an meiner Arbeitsweise und vielleicht sogar an meiner Person. Ich hatte die Beobachtung mit der Bewertung vermischt.

Auch die Gewaltfreie Kommunikation (GfK) nach Marshall B. Rosenberg als Prozesssprache lehrt uns, zunächst die Beobachtung klar von unserer Bewertung zu trennen. In einem zweiten Schritt untersuchen wir, warum die gemachte Beobachtung zu den Gefühlen führt, die wir in einer bestimmten Situation haben. Also: Warum hatte ich mich durch die Aussage der Kollegin angegriffen gefühlt? Was war in mir geschehen? Rückblickend ist mir bewusst, dass mein Bedürfnis nach Anerkennung meiner Leistung und der Wunsch nach Zugehörigkeit verletzt wurden. Deswegen konnte ich lediglich Rechtfertigungen hervorbringen und habe es versäumt, auf das Bedürfnis der Kollegin zu hören, das hinter ihrer Aussage steckte.

In den letzten Jahren habe ich mich intensiv mit den Komponenten und Prinzipien der GfK auseinandergesetzt und sie immer wieder im Alltag geübt. Erst vor kurzem fand ich mich in einer ähnlichen Situation wieder, wie ich sie eingangs beschrieben habe. Dieses Mal war das Ergebnis allerdings ein völlig anderes:

„Steffi, seit Einführung von Scrum ist alles nur noch komplizierter worden. Ich habe darauf keine Lust mehr.“
„Was genau ist für dich komplizierter geworden?“
„Diese Post-it’s, die wir verschieben. Das bringt doch nichts.“
„Hast du das Gefühl, dass sich – außer Äußerlichkeiten (die Post-it’s) – nichts an den Rahmenbedingungen geändert hat?“
„Ja, genau! Die Chefs machen doch alles wie vorher. Diktieren von oben und wir müssen die Aufgaben dann ausführen. Aber heißt es nicht, dass mit Scrum auch mehr Verantwortung und Mitspracherecht ins Team gegeben werden soll? Davon merke ich nichts.“

Sehen Sie den Unterschied? Durch den Blick hinter die Bewertung (Es ist komplizierter geworden / Ich habe keine Lust mehr) sind wir an den wahren Kern gelangt. Mein Teamkollege hatte erkannt, dass die Rahmenbedingungen in seinem Unternehmen noch nicht mit den agilen Werten konform waren. Er selbst hatte sich offenbar schon intensiv mit ihnen auseinandergesetzt und war keineswegs unwillig (so hätte ich die Situation früher möglicherweise bewertet).

Nach unserem Gespräch bin ich mit ihm übereingekommen, dass wir in einem Workshop gemeinsam mit dem Team herausfinden, an welchen Stellen die Umwelt um das Scrum-Team herum noch eine Schärfung der agilen Rahmenbedingungen als Voraussetzung für eine erfolgreiche Transformation benötigt. Im Ergebnis hatte sich auch die Grundhaltung im Team verändert: Sie fühlten sich ernstgenommen und gaben der Agilität eine echte Chance.

Ich hoffe, dieser Artikel konnte Ihnen zwei Dinge aufzeigen:

  1. Unsere Art zu kommunizieren kann maßgeblich zur Erreichung unserer Ziele beitragen.
  2. Durch die bewusste Trennung von Beobachtung und Bewertung können wir Konflikte vermeiden oder auflösen.

Möchten Sie sich über Kommunikation in der Rolle des ScrumMasters mit uns austauschen? Dann lassen Sie gerne einen Kommentar da. Ich freue mich auf Ihren Beitrag!

Titelbild: Pexels License, Andrea Piacquadio

Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps
Stefanie Moeller
March 29, 2021

Table of content

Diesen Beitrag teilen

Das könnte auch interessant sein:

Agile Coach
Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox

FRAGE: Warum macht ihr eigentlich kein SAFe?

Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Transformation

FRAGE: Was kostet eine agile Transformation?

Agile Management
Agile Organization
Agile Toolbox
Leadership
Agiles Lernen

FRAGE: Welche Rolle spielt Training?

Agile Coach
Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox

FRAGE: Wer sind die Top 10 agilen Unternehmensberatungen?

Agile Management
Agile Organization
Agile Tools
Agiles Management
Leadership

FRAGE: Wie viel bringt die Investition? Was ist der Business Case dahinter?

Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Führung

FRAGE: Welche sind häufige Herausforderungen, die ihr beim Kunden löst?

Agile Management
Agile Organization

FRAGE: Warum sollten wir mit borisgloger arbeiten?

Agile Management
Agile Organization
Agiles Management
Transformation

FRAGE: Wie viel kostet eine Beratung und ist es wirklich rentabel bei borisgloger?

Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Projektmanagement

The Lie Behind the Parable of the Golf Balls and the Jar

Video
Change
Digitale Transformation
Hardware
Agile Organization

Agile in Industrial Automation: The Digital Transformation of Yokogawa

Versicherung
Neues Arbeiten
Führung
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Kundenzentrierte Versicherung: Kann ein agiles Projekt die Organisation retten?

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Agilität in den Vertrieb bringen – für Versicherer sinnvoll

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Agile Toolbox
Produktentwicklung

BizDevOps in der Versicherungsbranche – Wie multidisziplinäre Teams wirklich besetzt sein sollten

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Neues Arbeiten
Meetings

Undercover Agile für Versicherer: 5 agile Praktiken für Ihr klassisches IT-Projekt

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

IT-Projekte in der Versicherungsbranche – Das Rennen um die Time-to-Market

Team
Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills

Umgang mit Fehlern & Diversität – Erfolgreiche agile Teams #2

Team
Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Produktentwicklung

Das Geheimrezept von High-Performance-Teams

Team
Arbeiten bei borisgloger consulting
Agile Prinzipien
Freiwilligkeit
Selbstorganisation

Konsent und offene Wahl: 2 Prinzipien aus der Soziokratie, die jedes agile Team gebrauchen kann

Team
Neues Arbeiten
Meetings
Social Skills

Der agile Adventkalender

Team
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps
Agile Prinzipien

Selbstorganisation der Teams fördern: Ask the team!

Team
Agile Toolbox
Design Thinking

Who Recognizes the Truly Good Ideas?

Team
Agile Organization
Transformation

Pizza Is Not Dead, and Neither Is Agility

Scrum4Schools
Neues Arbeiten
Führung
Life
Social Skills

Trauen wir unseren Kindern mehr zu – auch in der Schule!

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen
Neues Arbeiten
Remote Arbeiten

Eine Scrum4Schools-Projekt-Rückschau mit Physiklehrer Ivan Topic

Scrum4Schools
Mehr Formate
Interview
Nachhaltigkeit

Mit Scrum4Schools dem Weltraum auf der Spur

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen

Scrum4Schools - ein Projekt nimmt Fahrt auf

Scrum4Schools
Agile Schulentwicklung
Agile Toolbox

Technik im Alltag - Scrum4Schools zu Gast in Langenzersdorf

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum
Scrum-Begriffe
ScrumMaster-Praxistipps

Sprechen Sie Agile? Den klassischen Projektplan in die agile Welt überführen

Projektmanagement
Agiles Management
Agile Toolbox
Scrum
Enterprise Scrum

Das Management in Scrum

Projektmanagement
Change
Digitale Transformation

Agilität in der Logistik oder: Liefern wie Amazon

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum

Meilensteine und Scrum

Portfoliomanagement
Project management

Too many projects? Portfolio management simplified

Neues Arbeiten
Mehr Formate
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Wie agiles Arbeiten die Kommunikation aus der Selbstverständlichkeit holt

Neues Arbeiten
Change
Agiles Lernen
Mehr Formate
Audio

New Learning heute für das New Work von morgen – mit Angelika Weis

Neues Arbeiten
Change
Soziale Innovation

New Work Experience 2019 – ein Erfahrungsbericht

Neues Arbeiten
Audit
Change

Agil im Audit: das Starter-Kit

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum4Schools
Agile Prinzipien

Scrum4Schools: Lernen für die Zukunft

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Meetings
Retrospektive

Arbeiten wir uns gesund!

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps

Who should be in (agile) HR?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Glauben Sie an die Seele Ihrer Firma?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Product Owner
ScrumMaster-Praxistipps

Produktivität auf Irrwegen: "Führen wir schnell mal Scrum ein!"

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freiwilliges Teilen von Wissen – Erfolgreiche agile Teams #5

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Doing vs. Being Agile – Erfolgreiche agile Teams #1

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freude bei der Arbeit & Sustainable Pace – Erfolgreiche agile Teams #3

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Anpassungsfähigkeit & schonungslose Offenheit – Erfolgreiche agile Teams #4