Die Rolle des ScrumMasters und seine Fähigkeiten – ein Eisbergmodell

Erst kürzlich hatte ich eine Unterhaltung, in der mir mein Gesprächspartner stolz erzählte: „Ich habe jetzt auch endlich eine Ausbildung als ScrumMaster absolviert. Probleme in Teams zu beheben, machte mir schließlich schon immer Spaß. Und für die Moderation von Meetings habe ich eine Weiterbildung gemacht. Das kann ich auch neben meinen eigentlichen Aufgaben erledigen.“Und so werden Heerscharen von ScrumMaster ausgebildet, die in ihre Teams gehen, um Meetings zu moderieren und Impediments zu lösen. Denn das ist schließlich unsere Aufgabe, oder nicht?

Die Spitze des Eisbergs

Ja, natürlich fallen diese Aufgaben in den Verantwortungsbereich eines ScrumMasters. Aber für mich als passionierte ScrumMasterin ist das nur die Spitze des Eisbergs. Der eigentliche Sinn dieser Rolle geht viel tiefer.Was tut also ein guter ScrumMaster? Er führt eine Methode ein und stellt die Produktivität des Teams sicher, doch auch das greift meiner Meinung nach noch zu kurz. Denn die Methode Scrum ist ein Impuls für etwas Größeres, für den Kulturwandel im gesamten Unternehmen. Aus der Methode heraus ergeben sich neue Werte und Prinzipien, eine neue Einstellung der MitarbeiterInnen und dadurch das Potential, die Unternehmenskultur nachhaltig zu verändern.Der ScrumMaster ist also auch ein Change Agent. Er muss sein Team und die Organisation durch den Wandel führen. Diese Führungsrolle lebt er aber nicht als disziplinarischer Vorgesetzter mit entsprechender Weisungsbefugnis aus, sondern bewegt die Teams und das Management durch seine laterale Führung. Er verkörpert eine neue Kultur und das für viele Kollegen und Kolleginnen ganz neue, agile Mindset. Er geht mit gutem Vorbild voran, lebt die Scrum-Werte und -Prinzipien jeden Tag, sodass die Teammitglieder diese nach und nach verinnerlichen.

Der ScrumMaster muss ins kalte Wasser tauchen

Viele Menschen entscheiden sich für eine Ausbildung als ScrumMaster, weil sie mit einzelnen Teilaufgaben dieser Rolle liebäugeln. Sie stürzen sich voller Motivation auf ausgewählte Aspekte und vergessen dabei, dass 85 % der eigentlichen Themenfelder gut verborgen unter der Oberfläche zu suchen sind. Vielleicht ist manchen bewusst, dass sie auf ihrem Weg als ScrumMaster noch weitaus anspruchsvollere Aufgaben vor sich haben, als den zeitlichen Rahmen in Meetings einzuhalten. Meiner Erfahrung nach rechnen sie jedoch oft nicht damit, dass sie ins eiskalte Wasser eintauchen müssen, sobald sie auf eines der etwas tiefer gehenden Themen treffen. ScrumMaster brauchen also die Bereitschaft, immer und immer wieder unbekannte Dinge auszuprobieren, Fehler zu machen, Neues dazuzulernen und an sich selbst zu wachsen.Betrachtet man insbesondere die Aufgaben als Change Agent, der den Wandel vorantreibt, dann sind Ausdauer und Durchhaltevermögen ebenso wie der Mut gefragt, den Status quo in den Teams immer und immer wieder herauszufordern. Darüber hinaus braucht es Offenheit, um die agilen Werte und Prinzipien in der Organisation und den Teams zu verankern und dadurch den Kulturwandel zu forcieren – ebenso wie Offenheit gegenüber der Geschwindigkeit der Teams. Deshalb ist ein hohes Maß an Anpassungsfähigkeit und Selbstreflexion notwendig. Denn man muss immer wieder hinterfragen, ob man die vorgesehenen Veränderungen einleiten konnte und – falls nicht – was man in der Umsetzung anpassen kann, um den Change anzustoßen.

Welche Eigenschaften solltest du als ScrumMaster mitbringen?

Ein guter ScrumMaster ist jederzeit bereit, über sich selbst hinauszuwachsen. Ich habe im Folgenden ein paar Fähigkeiten gesammelt, auf die es meiner Erfahrung nach im agilen Arbeitsalltag ankommt:

  • Du musst in hohem Maße selbstreflektiert sein, den Status quo immer wieder herausfordern und darfst dich nie mit dem Vorhandenen zufriedengeben.
  • Du solltest ein grundsätzliches Verständnis für das agile Mindset mitbringen, um den Kulturwandel im Unternehmen oder in Teams selbstmotiviert vorantreiben und intuitiv handeln zu können. Denn neben der Aufgabe, dein Team zu befähigen, unterstützt du auch die agile Transformation im Unternehmen proaktiv. Das agile Mindset ist für mich kurz gesagt die Fähigkeit, verschiedene Standpunkte akzeptieren zu können und sie für die Entwicklung neuer, kreativer Lösungen zu nutzen.
  • „Walk the talk“ sollte man dir glaubhaft abnehmen können, immerhin musst du Entscheidungen einfordern und an Personen übergeben, die am dichtesten an den relevanten Informationen sitzen. Du lebst die agilen Werte & Prinzipien vorbildlich.
  • Du solltest kreativ sein und in deinem Team genau die richtige Balance aus Neuem & Ritualen schaffen. Achte also darauf, welche vorhandenen Elemente im Team du gut für dich nutzen kannst und was du ergänzen solltest. Gibt es beispielsweise schon ein gemeinsames Team-Mittagessen, dann nutze dieses für das Team-Building. Siezt sich das Team noch? Dann ist die Einführung einer neuen Methode ein guter Zeitpunkt, um das Du anzubieten und dadurch eine gewisse Verbundenheit auf der Arbeitsebene zu schaffen.
  • Als laterale Führungskraft eines Teams, das mitten im Umbruch steckt und für das sich gerade die Rahmenbedingungen ändern, musst du die Konstante sein. Du gibst den Teammitgliedern Orientierung und zeigst ihnen durch die Methode einen Weg, den sie in Zukunft gehen können. Genau deshalb solltest du immer in Lösungen denken, anstatt in Problemen.

Es ist natürlich noch kein Meister vom Himmel gefallen und ich weiß, dass es viele wirklich begnadete Eis-Schwimmer gibt. Meine Anregung ist jedoch: Bitte seid ehrlich mit euch selbst und hinterfragt kritisch, ob ihr die richtigen Fähigkeiten für die Rolle des ScrumMasters habt und die Offenheit mitbringt, Neues zu lernen und auch in Aufgaben einzutauchen, die euch vielleicht nicht so sehr liegen. Denn ihr werdet den Wandel im Unternehmen kontinuierlich vorantreiben und habt damit eine zentrale Rolle, zu der ihr euch bewusst committen solltet.

Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps
Change
Kristina Rühr
January 16, 2019

Table of content

Diesen Beitrag teilen

Das könnte auch interessant sein:

Agile Coach
Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox

FRAGE: Warum macht ihr eigentlich kein SAFe?

Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Transformation

FRAGE: Was kostet eine agile Transformation?

Agile Management
Agile Organization
Agile Toolbox
Leadership
Agiles Lernen

FRAGE: Welche Rolle spielt Training?

Agile Coach
Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox

FRAGE: Wer sind die Top 10 agilen Unternehmensberatungen?

Agile Management
Agile Organization
Agile Tools
Agiles Management
Leadership

FRAGE: Wie viel bringt die Investition? Was ist der Business Case dahinter?

Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Führung

FRAGE: Welche sind häufige Herausforderungen, die ihr beim Kunden löst?

Agile Management
Agile Organization

FRAGE: Warum sollten wir mit borisgloger arbeiten?

Agile Management
Agile Organization
Agiles Management
Transformation

FRAGE: Wie viel kostet eine Beratung und ist es wirklich rentabel bei borisgloger?

Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Projektmanagement

The Lie Behind the Parable of the Golf Balls and the Jar

Video
Change
Digitale Transformation
Hardware
Agile Organization

Agile in Industrial Automation: The Digital Transformation of Yokogawa

Versicherung
Neues Arbeiten
Führung
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Kundenzentrierte Versicherung: Kann ein agiles Projekt die Organisation retten?

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Agilität in den Vertrieb bringen – für Versicherer sinnvoll

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Agile Toolbox
Produktentwicklung

BizDevOps in der Versicherungsbranche – Wie multidisziplinäre Teams wirklich besetzt sein sollten

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Neues Arbeiten
Meetings

Undercover Agile für Versicherer: 5 agile Praktiken für Ihr klassisches IT-Projekt

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

IT-Projekte in der Versicherungsbranche – Das Rennen um die Time-to-Market

Team
Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills

Umgang mit Fehlern & Diversität – Erfolgreiche agile Teams #2

Team
Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Produktentwicklung

Das Geheimrezept von High-Performance-Teams

Team
Arbeiten bei borisgloger consulting
Agile Prinzipien
Freiwilligkeit
Selbstorganisation

Konsent und offene Wahl: 2 Prinzipien aus der Soziokratie, die jedes agile Team gebrauchen kann

Team
Neues Arbeiten
Meetings
Social Skills

Der agile Adventkalender

Team
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps
Agile Prinzipien

Selbstorganisation der Teams fördern: Ask the team!

Team
Agile Toolbox
Design Thinking

Who Recognizes the Truly Good Ideas?

Team
Agile Organization
Transformation

Pizza Is Not Dead, and Neither Is Agility

Scrum4Schools
Neues Arbeiten
Führung
Life
Social Skills

Trauen wir unseren Kindern mehr zu – auch in der Schule!

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen
Neues Arbeiten
Remote Arbeiten

Eine Scrum4Schools-Projekt-Rückschau mit Physiklehrer Ivan Topic

Scrum4Schools
Mehr Formate
Interview
Nachhaltigkeit

Mit Scrum4Schools dem Weltraum auf der Spur

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen

Scrum4Schools - ein Projekt nimmt Fahrt auf

Scrum4Schools
Agile Schulentwicklung
Agile Toolbox

Technik im Alltag - Scrum4Schools zu Gast in Langenzersdorf

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum
Scrum-Begriffe
ScrumMaster-Praxistipps

Sprechen Sie Agile? Den klassischen Projektplan in die agile Welt überführen

Projektmanagement
Agiles Management
Agile Toolbox
Scrum
Enterprise Scrum

Das Management in Scrum

Projektmanagement
Change
Digitale Transformation

Agilität in der Logistik oder: Liefern wie Amazon

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum

Meilensteine und Scrum

Portfoliomanagement
Project management

Too many projects? Portfolio management simplified

Neues Arbeiten
Mehr Formate
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Wie agiles Arbeiten die Kommunikation aus der Selbstverständlichkeit holt

Neues Arbeiten
Change
Agiles Lernen
Mehr Formate
Audio

New Learning heute für das New Work von morgen – mit Angelika Weis

Neues Arbeiten
Change
Soziale Innovation

New Work Experience 2019 – ein Erfahrungsbericht

Neues Arbeiten
Audit
Change

Agil im Audit: das Starter-Kit

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum4Schools
Agile Prinzipien

Scrum4Schools: Lernen für die Zukunft

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Meetings
Retrospektive

Arbeiten wir uns gesund!

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps

Who should be in (agile) HR?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Glauben Sie an die Seele Ihrer Firma?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Product Owner
ScrumMaster-Praxistipps

Produktivität auf Irrwegen: "Führen wir schnell mal Scrum ein!"

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freiwilliges Teilen von Wissen – Erfolgreiche agile Teams #5

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Doing vs. Being Agile – Erfolgreiche agile Teams #1

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freude bei der Arbeit & Sustainable Pace – Erfolgreiche agile Teams #3

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Anpassungsfähigkeit & schonungslose Offenheit – Erfolgreiche agile Teams #4