Erneuerbare Energien ausbauen: Wie Unternehmen die Energiewende aktiv beschleunigen können

Ein Gedankenexperiment zu Beginn: Wir schreiben das Jahr 2032. Sie werden zu einem Interview gebeten, in dem Sie über das Engagement Ihres Unternehmens sprechen sollen. Die Reporterin fragt: Vor 10 Jahren noch war es fast undenkbar, die Klimaziele zu erreichen, weil der Ausbau der Erneuerbaren so schleppend voranging. Dann gab es Anfang 2022 einen Wendepunkt. Der notwendige Ausbau der erneuerbaren Energien ist in den 20er Jahren geglückt und die Prognosen wurden sogar weit übertroffen. Was ist bei Ihnen vor 10 Jahren passiert und welchen Beitrag haben deutsche Unternehmen, insbesondere Ihr Unternehmen, zu diesem Erfolg beigetragen?

Gute Gründe für die Energiewende

Eines ist klar: In dieser Dekade müssen wir den Ausbau von erneuerbaren Energien drastisch beschleunigen, um unsere Kohlendioxidemissionen so schnell wie möglich auf null zu fahren. Mit einem ehrlichen Blick in den Spiegel sehen wir: Davon sind wir noch weit entfernt. Der neuste IPCC Report von März 2022 macht es deutlich wie nie zuvor: Die Nutzung fossiler Energieträger (Kohle, Öl, Gas) des letzten Jahrhunderts führt unweigerlich zu weltweit verheerenden Folgen für unsere Lebensbedingungen (u. a. Anstieg des Meeresspiegels, Zunahme von Extremwetterereignissen und Dürren, rapider Biodiversitätsverlust). Zusätzlich machen uns die jüngsten Ereignisse in der Ukraine deutlich: Energieversorgung ist eine hochgradig sicherheitspolitische Angelegenheit. Der deutsche Finanzminister Lindner formuliert es am 27. Februar 2022 so:

„Erneuerbare Energien leisten nämlich nicht nur einen Beitrag zur Energiesicherheit und Versorgung. Erneuerbare Energien lösen uns von Abhängigkeiten. Erneuerbare Energien sind deshalb Freiheitsenergien.“

Christian Lindner, Quelle: RND

Unternehmerische Lösungen

Mir fällt in dieser Debatte auf, dass der Fokus hauptsächlich auf die politischen Rahmenbedingungen (also zuträglichere Gesetzgebungen für die Energiewende) gelegt wird. Es wirkt beinahe so, als ob Unternehmen und Privatpersonen keine andere Wahl hätten, als auf den Gesetzgeber zu warten. Aber das glaube ich nicht. In diesem Beitrag richte ich den Fokus gezielt auf den Handlungsspielraum von Unternehmen in Deutschland (und darüber hinaus) mit der Frage:

Was können Unternehmen jetzt konkret tun, um den Ausbau von Wind und Sonnenkraft zu beschleunigen?

Aktuell sehe ich 6 konkrete Handlungsfelder für Unternehmen, um dem Ausbau Schwung zu geben und selbst als Unternehmen von günstigen Strompreisen und Beteiligungsmöglichkeiten für Mitarbeitende zu profitieren.

Agile Sketches by borisgloger, Bearbeitung von Benedikt Drossart

1. Netzwerke bilden – bundesweit & lokal

Sich in Verbänden mit anderen engagierten Unternehmen verbinden und den Multiplikatoreffekt nutzen. Auf die Notwendigkeit des Ausbaus der Erneuerbaren bei Kund:innen, Partnern und Mitarbeitenden aktiv aufmerksam machen.

Diese bundesweiten Netzwerke existieren schon:

2. Große Dachflächen des eigenen Unternehmens für PV nutzen

Diese Unternehmen tun das bereits:

3. Eigene Freiflächen für Wind- oder Sonnenkraft nutzen


Auf eigenen Firmenflächen (z. B. als Beschattung von Parkplatzflächen) Wind- oder Sonnenkraftanlagen in Betrieb nehmen. Dazu kann Mitarbeitenden eine Beteiligung an den Energiekraftanlagen angeboten werden, damit sie langfristig von den Einnahmen profitieren.

Diese Unternehmen tun das bereits:

4. Investieren

In Start-ups und Unternehmen investieren oder sich an solchen beteiligen, die den Ausbau von Wind- und Solarkraftwerken beschleunigen.

5. PV für Mitarbeitende fördern

Den Ausbau von PV auf den Dächern vom Zuhause der Mitarbeitenden subventionieren. Gibt es das schon? Kennen Sie ein Beispiel dafür? Dann schreiben Sie mir bitte.

6. Lokalen Ausbau stärken

Sich auf lokaler Ebene mit anderen Unternehmen und Bürger:innen zusammenschließen, um die Stadt/Gemeinde energieautark zu machen. Solar- und Windprojekte mit direkter Beteiligung von Bürger:innen finanziell unterstützen (genannt Bürgerenergiegenossenschaften). Bei diesem Konzept können Anteile einer Bürgerenergiegenossenschaft erworben werden, die dann vor Ort Windparks baut. Diese könnten auch vom Unternehmen selbst ins Leben gerufen werden.

Was wird Ihre Antwort sein?

Einleitend habe ich ein Gedankenexperiment vorangestellt. Mit Blick auf die vorgeschlagenen Aktivitäten: Was wird Ihre Antwort sein? Welche Strategien werden Sie verfolgen? Ich bin gespannt auf Ihre Antworten. Schreiben Sie mir direkt hier im Kommentarfeld oder auf LinkedIn.

Titelbild: Sungrow EMEA, Unsplash

Energie
Nachhaltigkeit
Benedikt Drossart
March 23, 2022

Table of content

Diesen Beitrag teilen

Das könnte auch interessant sein:

Agile Coach
Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox

FRAGE: Warum macht ihr eigentlich kein SAFe?

Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Transformation

FRAGE: Was kostet eine agile Transformation?

Agile Management
Agile Organization
Agile Toolbox
Leadership
Agiles Lernen

FRAGE: Welche Rolle spielt Training?

Agile Coach
Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox

FRAGE: Wer sind die Top 10 agilen Unternehmensberatungen?

Agile Management
Agile Organization
Agile Tools
Agiles Management
Leadership

FRAGE: Wie viel bringt die Investition? Was ist der Business Case dahinter?

Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Führung

FRAGE: Welche sind häufige Herausforderungen, die ihr beim Kunden löst?

Agile Management
Agile Organization

FRAGE: Warum sollten wir mit borisgloger arbeiten?

Agile Management
Agile Organization
Agiles Management
Transformation

FRAGE: Wie viel kostet eine Beratung und ist es wirklich rentabel bei borisgloger?

Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Projektmanagement

The Lie Behind the Parable of the Golf Balls and the Jar

Video
Change
Digitale Transformation
Hardware
Agile Organization

Agile in Industrial Automation: The Digital Transformation of Yokogawa

Versicherung
Neues Arbeiten
Führung
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Kundenzentrierte Versicherung: Kann ein agiles Projekt die Organisation retten?

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Agilität in den Vertrieb bringen – für Versicherer sinnvoll

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Agile Toolbox
Produktentwicklung

BizDevOps in der Versicherungsbranche – Wie multidisziplinäre Teams wirklich besetzt sein sollten

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Neues Arbeiten
Meetings

Undercover Agile für Versicherer: 5 agile Praktiken für Ihr klassisches IT-Projekt

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

IT-Projekte in der Versicherungsbranche – Das Rennen um die Time-to-Market

Team
Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills

Umgang mit Fehlern & Diversität – Erfolgreiche agile Teams #2

Team
Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Produktentwicklung

Das Geheimrezept von High-Performance-Teams

Team
Arbeiten bei borisgloger consulting
Agile Prinzipien
Freiwilligkeit
Selbstorganisation

Konsent und offene Wahl: 2 Prinzipien aus der Soziokratie, die jedes agile Team gebrauchen kann

Team
Neues Arbeiten
Meetings
Social Skills

Der agile Adventkalender

Team
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps
Agile Prinzipien

Selbstorganisation der Teams fördern: Ask the team!

Team
Agile Toolbox
Design Thinking

Who Recognizes the Truly Good Ideas?

Team
Agile Organization
Transformation

Pizza Is Not Dead, and Neither Is Agility

Scrum4Schools
Neues Arbeiten
Führung
Life
Social Skills

Trauen wir unseren Kindern mehr zu – auch in der Schule!

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen
Neues Arbeiten
Remote Arbeiten

Eine Scrum4Schools-Projekt-Rückschau mit Physiklehrer Ivan Topic

Scrum4Schools
Mehr Formate
Interview
Nachhaltigkeit

Mit Scrum4Schools dem Weltraum auf der Spur

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen

Scrum4Schools - ein Projekt nimmt Fahrt auf

Scrum4Schools
Agile Schulentwicklung
Agile Toolbox

Technik im Alltag - Scrum4Schools zu Gast in Langenzersdorf

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum
Scrum-Begriffe
ScrumMaster-Praxistipps

Sprechen Sie Agile? Den klassischen Projektplan in die agile Welt überführen

Projektmanagement
Agiles Management
Agile Toolbox
Scrum
Enterprise Scrum

Das Management in Scrum

Projektmanagement
Change
Digitale Transformation

Agilität in der Logistik oder: Liefern wie Amazon

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum

Meilensteine und Scrum

Portfoliomanagement
Project management

Too many projects? Portfolio management simplified

Neues Arbeiten
Mehr Formate
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Wie agiles Arbeiten die Kommunikation aus der Selbstverständlichkeit holt

Neues Arbeiten
Change
Agiles Lernen
Mehr Formate
Audio

New Learning heute für das New Work von morgen – mit Angelika Weis

Neues Arbeiten
Change
Soziale Innovation

New Work Experience 2019 – ein Erfahrungsbericht

Neues Arbeiten
Audit
Change

Agil im Audit: das Starter-Kit

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum4Schools
Agile Prinzipien

Scrum4Schools: Lernen für die Zukunft

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Meetings
Retrospektive

Arbeiten wir uns gesund!

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps

Who should be in (agile) HR?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Glauben Sie an die Seele Ihrer Firma?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Product Owner
ScrumMaster-Praxistipps

Produktivität auf Irrwegen: "Führen wir schnell mal Scrum ein!"

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freiwilliges Teilen von Wissen – Erfolgreiche agile Teams #5

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Doing vs. Being Agile – Erfolgreiche agile Teams #1

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freude bei der Arbeit & Sustainable Pace – Erfolgreiche agile Teams #3

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Anpassungsfähigkeit & schonungslose Offenheit – Erfolgreiche agile Teams #4