FRAGE: Wie wird darüber entschieden, welche:n Berater:in wir bekommen? Können wir die Berater:innen vorher kennenlernen?

ANTWORT:  

Beratung ist People Business. Es ist verständlich, dass die Frage: “Können wir die Berater:innen vorher kennenlernen” oft gestellt wird. Schließlich geht es bei Beratung um zwischenmenschliche Beziehungen. Wir ermöglichen natürlich gerne, dass unsere Kund:innen den Berater oder die Beraterin vorab in einem kurzen Video-Call kennenlernen. Auch wenn die Kund:innen entsprechende Beraterprofile sehen möchten – was häufig der Fall ist – kommen wir dieser Bitte nach, auch wenn wir das nicht für sinnvoll halten.

Denn die Kund:innen kaufen ja nicht die Leistung einzelner BeraterInnen; vielmehr geht es darum, dass sie unsere Kompetenz erhalten und am Ende ein Projekt, das durch agiles Arbeiten besser funktionieren sollte, auch rentabler ist. (Zum wirtschaftlichen Erfolg eines agilen Projektes siehe diesen Beitrag.)

Der Vergleich mag nicht ganz passen, aber wer sich ein neues ERP-System anschafft oder sich ein Haus bauen lässt, dem ist doch auch nicht wichtig, wer der Maurer ist oder wie der Entwickler heißt. Ähnlich sollte es bei einer Beratung im Bereich agilen Managements auch sein.

Denn borisgloger steht dafür, dass wir gemeinsam das Ergebnis liefern: schnellere Durchlaufzeiten, bessere Produktqualität, zufriedenere Kund:innen (siehe dazu auch diesen Artikel). Die Kund:innen können auch darauf vertrauen, dass unsere Consultants Teil unserer Firma sind und deshalb mehr Leistung, bessere Ideen, mehr Kenntnisse und Zugriff auf das Wissen der Organisation haben. So können wir – und das soll nur ein anschauliches Beispiel sein – als Firma die Betreuung eines Teams auch dann sicherstellen, wenn der Kollege bzw. die Kollegin durch Krankheit oder Urlaub ausfällt.

Nein – jeder unserer Beraterinnen und Berater bringt individuelle Fähigkeiten und Erfahrungen mit und es macht einen Unterschied, ob Bob oder Paul das Projekt leitet. Aber ist dieser Unterschied entscheidend für den Erfolg? Wir glauben: “Nein!” denn selbst wenn Bob aus irgendwelchen Gründen Schwierigkeiten hat, sein Team anzuleiten, den Workshop gut zu gestalten oder die passende Idee für die Veränderung zu finden, kann er auf die Unterstützung und den Rat von Paul und Lena und Paulina und Gregor und Tanja und ... zählen, die sogar bereit sind, ihn zu vertreten. Das ist heutzutage dank Remote-Arbeit noch einfacher – jedes Team ist dank MS Teams nur einen Klick entfernt.

Wie wird also darüber entschieden, wer den Kunden betreut?  

Wir sind selbst eine agile arbeitende Organisation. Wir stellen das Kundenprojekt vor und dann “bewerben” sich unsere Kolleg:innen auf dieses Projekt. Sicher, es spielt dabei eine Rolle, ob sich die Berater:innen dieses Projekt zutrauen, ob sie zu dem Zeitpunkt überhaupt verfügbar sind, ob das Projekt attraktiv genug fürs eigene Lernen ist. Und manchmal auch – und das ist nicht ideal, aber Realität, dass dieser Consultant der Einzige ist, der gerade verfügbar ist, oder das Projekt zwar nicht cool ist, aber gutes Geld bringt – oder was wichtiger ist, dieser Kunde dieses Mal zwar ein “langweiliges Projekt hat”, wir aber hoffen in Zukunft auch die aufregenden Projekte mit diesem Kunden machen zu können.

Die Branchenteams und die Spezialisten

Auch die Zugehörigkeit der Kund:innen zu einem bestimmten Team hat Einfluss darauf, mit wem sie bei uns zusammenarbeiten werden. Unsere Teams im Banking-Bereich arbeiten in der Regel mit Kund:innen aus dem Bankensektor, während unsere Teams im Automotive-Bereich eher mit Kund:innen aus dieser Branche kooperieren werden. Es gibt aber auch Spezialist:innen wie unsere Agile Audit Expertin, die sich für eine Kund:in unabhängig von deren Branche interessieren, sofern diese ein Audit-Problem hat. Das Gleiche gilt für unsere Methoden-Expert:innen in OKR, Design Thinking, Kanban oder Flight Level, Story Mapping, Story Telling, sowie unsere erfahrenen Facilitatoren für Großformate wie World-Café, Open Space und Open Space Agility. Und natürlich auch unsere kompetenten Berater:innen im Bereich Hardware und Systemintegration.

Am Ende ist es eine gemeinsame Entscheidung

Nachdem wir die Projekte vorgestellt haben und sich unsere Berater:innen beworben haben, legen wir gemeinsam fest, wer den Kund:innen betreuen wird. Wir berücksichtigen dabei sowohl die Präferenzen und Interessen der Berater:innen als auch die Bedürfnisse und Anforderungen der Kund:innen. Unser Ziel ist es, eine optimale Passung zwischen den Kompetenzen, Persönlichkeiten und Erwartungen beider Seiten zu erreichen. Wir sind überzeugt, dass dies zu einer besseren Zusammenarbeit, höherer Zufriedenheit und nachhaltigeren Ergebnissen führt.

Doch dann sind unsere Kund:innen am Zug, gemeinsam mit Ihnen besprechen wir das Projekt und der Berater oder die Berater:in wird auf Sympatie und Anerkennung beim Kunden bzw. Kund:in stoßen, oder leider machnmal auch nicht. Machnmal kommt es auch zu Antipathien nach den ersten Tagen – das ist kein Beinbruch – wir reden drüber und finden gemeinsam eine Lösung.

Und es kann auch dann, wenn Berater:innen und Kundensystem perfekt zueinander passen dennoch zu Änderungen kommen, etwa wenn ein Projekt länger dauert als geplant, ein neues Projekt hinzukommt oder ein:e Berater:in daduch ausfällt, weil sich ihre Lebenssituation ändert.  

In solchen Fällen agieren wir offen und transparent und finden immer eine gute Lösung für alle Beteiligten. Wir bemühen uns diese Änderungen, wenn sie durch uns ausgelöst werden, rechtzeitig und offen mit unseren Kund:innen anzusprechen und erklären ihnen die Gründe und Alternativen. Das ist für uns selbstverständlich und gehört zu einer guten Kund:innen-Beziehung. Denn wie Anfangs gesagt: Beratung ist People Business.

Titelbild: iStock/fotostorm

Agile Management
Agile Organization
Agile Toolbox
Boris Gloger
May 15, 2024

Table of content

Diesen Beitrag teilen

Das könnte auch interessant sein:

Agile Coach
Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox

FRAGE: Warum macht ihr eigentlich kein SAFe?

Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Transformation

FRAGE: Was kostet eine agile Transformation?

Agile Management
Agile Organization
Agile Toolbox
Leadership
Agiles Lernen

FRAGE: Welche Rolle spielt Training?

Agile Coach
Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox

FRAGE: Wer sind die Top 10 agilen Unternehmensberatungen?

Agile Management
Agile Organization
Agile Tools
Agiles Management
Leadership

FRAGE: Wie viel bringt die Investition? Was ist der Business Case dahinter?

Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Führung

FRAGE: Welche sind häufige Herausforderungen, die ihr beim Kunden löst?

Agile Management
Agile Organization

FRAGE: Warum sollten wir mit borisgloger arbeiten?

Agile Management
Agile Organization
Agiles Management
Transformation

FRAGE: Wie viel kostet eine Beratung und ist es wirklich rentabel bei borisgloger?

Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Projektmanagement

The Lie Behind the Parable of the Golf Balls and the Jar

Video
Change
Digitale Transformation
Hardware
Agile Organization

Agile in Industrial Automation: The Digital Transformation of Yokogawa

Versicherung
Neues Arbeiten
Führung
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Kundenzentrierte Versicherung: Kann ein agiles Projekt die Organisation retten?

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Agilität in den Vertrieb bringen – für Versicherer sinnvoll

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Agile Toolbox
Produktentwicklung

BizDevOps in der Versicherungsbranche – Wie multidisziplinäre Teams wirklich besetzt sein sollten

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Neues Arbeiten
Meetings

Undercover Agile für Versicherer: 5 agile Praktiken für Ihr klassisches IT-Projekt

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

IT-Projekte in der Versicherungsbranche – Das Rennen um die Time-to-Market

Team
Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills

Umgang mit Fehlern & Diversität – Erfolgreiche agile Teams #2

Team
Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Produktentwicklung

Das Geheimrezept von High-Performance-Teams

Team
Arbeiten bei borisgloger consulting
Agile Prinzipien
Freiwilligkeit
Selbstorganisation

Konsent und offene Wahl: 2 Prinzipien aus der Soziokratie, die jedes agile Team gebrauchen kann

Team
Neues Arbeiten
Meetings
Social Skills

Der agile Adventkalender

Team
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps
Agile Prinzipien

Selbstorganisation der Teams fördern: Ask the team!

Team
Agile Toolbox
Design Thinking

Who Recognizes the Truly Good Ideas?

Team
Agile Organization
Transformation

Pizza Is Not Dead, and Neither Is Agility

Scrum4Schools
Neues Arbeiten
Führung
Life
Social Skills

Trauen wir unseren Kindern mehr zu – auch in der Schule!

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen
Neues Arbeiten
Remote Arbeiten

Eine Scrum4Schools-Projekt-Rückschau mit Physiklehrer Ivan Topic

Scrum4Schools
Mehr Formate
Interview
Nachhaltigkeit

Mit Scrum4Schools dem Weltraum auf der Spur

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen

Scrum4Schools - ein Projekt nimmt Fahrt auf

Scrum4Schools
Agile Schulentwicklung
Agile Toolbox

Technik im Alltag - Scrum4Schools zu Gast in Langenzersdorf

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum
Scrum-Begriffe
ScrumMaster-Praxistipps

Sprechen Sie Agile? Den klassischen Projektplan in die agile Welt überführen

Projektmanagement
Agiles Management
Agile Toolbox
Scrum
Enterprise Scrum

Das Management in Scrum

Projektmanagement
Change
Digitale Transformation

Agilität in der Logistik oder: Liefern wie Amazon

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum

Meilensteine und Scrum

Portfoliomanagement
Project management

Too many projects? Portfolio management simplified

Neues Arbeiten
Mehr Formate
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Wie agiles Arbeiten die Kommunikation aus der Selbstverständlichkeit holt

Neues Arbeiten
Change
Agiles Lernen
Mehr Formate
Audio

New Learning heute für das New Work von morgen – mit Angelika Weis

Neues Arbeiten
Change
Soziale Innovation

New Work Experience 2019 – ein Erfahrungsbericht

Neues Arbeiten
Audit
Change

Agil im Audit: das Starter-Kit

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum4Schools
Agile Prinzipien

Scrum4Schools: Lernen für die Zukunft

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Meetings
Retrospektive

Arbeiten wir uns gesund!

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps

Who should be in (agile) HR?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Glauben Sie an die Seele Ihrer Firma?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Product Owner
ScrumMaster-Praxistipps

Produktivität auf Irrwegen: "Führen wir schnell mal Scrum ein!"

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freiwilliges Teilen von Wissen – Erfolgreiche agile Teams #5

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Doing vs. Being Agile – Erfolgreiche agile Teams #1

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freude bei der Arbeit & Sustainable Pace – Erfolgreiche agile Teams #3

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Anpassungsfähigkeit & schonungslose Offenheit – Erfolgreiche agile Teams #4