Mit dem Entwicklungsbacklog als ScrumMaster durchstarten

Haben Sie sich in letzter Zeit einmal Stellenanzeigen für ScrumMaster durchgelesen? Darin werden zunächst ganz klassische Aufgaben angeführt, die viele mit der Rolle verbinden: Meetings moderieren, das Team produktiver machen und Impediments lösen. Am besten sollte man als ScrumMaster dann aber auch fundierte Kenntnisse in der Psychologie und im Change-Management vorweisen können, Business-Zusammenhänge verstehen, alle Skalierungsframeworks beherrschen und auch die berühmte „Domain Knowledge“ mitbringen, also ein umfassendes Wissen darüber, was das Team liefert. Nicht zu vergessen: Software Development Skills wären auch wünschenswert. Ganz schön viel.

Wenn Sie sich gerade erst der ScrumMaster-Rolle annähern, geht es Ihnen wahrscheinlich wie vielen anderen: Sie stehen vor einer Menge Fragen. Was beinhaltet die Rolle ScrumMaster tatsächlich und welche Kenntnisse sollte ich mitbringen? Wie kann ich das alles leisten? Wie soll ich genügend Wissen, Erfahrung, Skills aufbauen, um diese Anforderungen zu erfüllen? Muss ich als ScrumMaster ein:e Superheld:in sein?

Der ScrumMaster ist auch nur ein Mensch

Das Wichtigste vorweg: Ein ScrumMaster kann in der Regel auch nicht zaubern, sondern muss seine Rolle nach und nach auf- und ausbauen.

In unseren Trainings lehren wir, dass ein ScrumMaster sechs Verantwortlichkeiten hat:

  • Leader ➝ das Team als laterale Führungskraft führen
  • Team Coach ➝ das Team erfolgreich machen
  • Trainer:in ➝ das Team durch den Aufbau von Know-how dazu befähigen, seinen Job zu tun
  • Facilitator ➝ gelungene Kommunikationsprozesse strukturieren (z. B. durch die Moderation von Meetings)
  • Manager:in ➝ Reflexive Prozesse etablieren und leben
  • Change Agent ➝ die Organisation verändern

Beim Rollencoaching fällt mir dabei immer wieder auf, dass gerade angehende ScrumMaster oft den Anspruch haben, sofort alle Aufgaben optimal zu meistern – und Gefahr laufen, dass sich schnell ein Gefühl des Versagens breit macht, wenn das in der Realität nicht auf Anhieb funktioniert. Auch in mir löste diese Liste anfangs Respekt, wenn nicht sogar ein bisschen Angst aus: Lasse ich mein Team im Stich, wenn ich nicht alles von Beginn an erfülle? Kann ich meinem Auftrag dann nicht gerecht werden?

Letztlich ist diese Überforderung aber nichts anderes als ein altbekanntes Problem, mit dem viele Teams täglich konfrontiert sind: Anforderungsstau – also zu viele Dinge, die gleichzeitig geliefert werden sollen und dadurch letztlich die „Liefer-Autobahn“ verstopfen. Der Anforderungsstau beim ScrumMaster sieht so aus: Er oder sie soll am besten sofort alles liefern, alle Aspekte abdecken und unfassbar viel Wissen sowie Erfahrung aus den unterschiedlichsten Bereichen mitbringen – und kann am Ende keine dieser Erwartungen zur Zufriedenheit erfüllen.

Agile Sketch von Kristina Rühr. Agile Sketching ist eine Visualisierungtechnik, die Sie erlernen können. Mehr Infos.

Wie löst man diesen Anforderungsstau?

Richtig, der ScrumMaster hilft sich mit Scrum! Durch iteratives, inkrementelles Vorgehen und eine klare Priorisierung nach dem Nutzen für meine User (also das Team oder System, das ich erfolgreich machen möchte) widme ich mich Schritt für Schritt meinem persönlichen Entwicklungsbacklog: Darin finden sich Skills, die ich aufbauen, Wissen, das ich mir aneignen möchte, und Erfahrungen, die ich sammeln will. Ich bin auch mein eigener ScrumMaster.

Das Entwicklungsbacklog

Anstatt von heute auf morgen alles können zu wollen (und mich am Ende zu verlaufen bzw. im schlimmsten Fall gar nichts zu liefern), nehme ich mir ein Thema vor, definiere, was ich erlernen möchte und wie ich testen kann, ob mir das gelungen ist. Idealerweise probiere ich das Gelernte gleich aus und kann so direktes Feedback von meinen Kolleg:innen einholen. Zum Beispiel kann ich eine neue Moderationstechnik in einem Meeting verproben und am Ende fragen, als wie hilfreich meine Moderation wahrgenommen wurde.

Wie ich lerne und wie ich umsetze, was ich mir vorgenommen habe, ist dabei nicht so wichtig. Manche schwören auf Bücher oder Blogs, andere auf Videos. Wieder andere hören einen Podcast oder führen ein gutes Gespräch mit Kolleg:innen. Die Hauptsache ist, dass ich das Neugelernte ausprobieren kann und daran wachse.

Fahren auf Sicht

Um zu liefern, also mein neues Wissen gewinnbringend/produktivitätssteigernd einzusetzen, muss ich nicht sofort Expert:in sein. Den Return on Invest eines zweiwöchigen Trainings beispielsweise kann ich erst dann richtig beurteilen, wenn ich das Gelernte auch in meinem Kontext ausprobiert habe und dabei weiterlerne.

Je nachdem, wer ich bin und was ich mitbringe, fällt mir als ScrumMaster ein bestimmter Verantwortungsbereich vielleicht leichter als andere. Das ist absolut okay. Denn die Sicherheit, die ich dort ausstrahlen kann, hilft mir auch dabei, in den anderen Rollenfacetten effektiv zu sein und mich in für mich schwierigeren Feldern weiterzuentwickeln.

Führung anders verstehen

Da der ScrumMaster eine wichtige Rolle und laterale Führungskraft des Scrum-Teams ist, entsteht häufig der Trugschluss, er oder sie müsse das Team eigenhändig zum Erfolg führen. Letztlich verbirgt sich hinter dieser Fehleinschätzung jedoch ein problematisches Führungsverständnis: Ein System, das derart auf eine einzige Person ausgerichtet ist, ist nicht resilient. Fällt diese eine Person aus, fällt das Kartenhaus sofort in sich zusammen und das Team kann nicht mehr liefern.

Ja, ein ScrumMaster ist für die Produktivität des Teams verantwortlich. Und dieser Verantwortung sollte ich mir bewusst sein, wenn ich diese Rolle ausübe. Aber ich kann das System nur Stück für Stück verändern, es dazu befähigen, über sich hinauszuwachsen. Dabei darf ich mir selbst zugestehen, mit meinen Aufgaben zu wachsen. Wichtig ist, dass ich den Willen mitbringe, mich zu verbessern, aus Fehlern zu lernen und Verantwortung zu übernehmen – für mich selbst und mein Team. Das ist die wahre Superkraft eines guten ScrumMasters und hat eher mit einer inneren Haltung zu tun als mit der Anzahl von gelesenen Büchern.

Was können Sie tun?

Sind Sie als ScrumMaster tätig oder wollen diese Rolle zukünftig übernehmen? Dann überlegen Sie sich anhand der oben genannten sechs Verantwortungsbereiche, was Ihnen leichtfällt und was Sie als Ihr größtes Lernfeld sehen. Zögern Sie nicht, sich hierfür eine Einschätzung von Freund:innen oder Kolleg:innen einzuholen. Vergleichen Sie Ihre Entwicklungspotentiale dann mit den aktuell größten Problemen und Lernfeldern Ihres Teams. Sie werden sehen: Dabei entsteht schnell ein Überblick, welche nächsten Schritte Sie angehen können. Nehmen Sie sich den aus Ihrer Sicht wichtigsten für mindestens eine Woche vor, fixieren Sie ihn schriftlich und reflektieren Sie Ihren Fortschritt. So können Sie Schritt für Schritt mit Ihrem Entwicklungsbacklog in die Rolle wachsen.

Viel Erfolg!

Titelbild: Sean Benesh, Unsplash

Neues Arbeiten
Führung
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps
Yvonne Scholliers
May 16, 2022

Table of content

Diesen Beitrag teilen

You might be also interested

Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Projektmanagement

The Lie Behind the Parable of the Golf Balls and the Jar

Versicherung
Change
Digitale Transformation

4 Mythen über die Automatisierung – und warum Versicherer sie als Chance sehen sollten

Video
Change
Digitale Transformation
Hardware
Agile Organization

Agile in Industrial Automation: The Digital Transformation of Yokogawa

Video
Agile Organization
Scaling

Scaling Agile – a different approach – Skills

Versicherung
Neues Arbeiten
Führung
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Kundenzentrierte Versicherung: Kann ein agiles Projekt die Organisation retten?

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Agilität in den Vertrieb bringen – für Versicherer sinnvoll

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Agile Toolbox
Produktentwicklung

BizDevOps in der Versicherungsbranche – Wie multidisziplinäre Teams wirklich besetzt sein sollten

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Neues Arbeiten
Meetings

Undercover Agile für Versicherer: 5 agile Praktiken für Ihr klassisches IT-Projekt

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus

3 überwindbare Hindernisse für Agilität in Versicherungsunternehmen

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

IT-Projekte in der Versicherungsbranche – Das Rennen um die Time-to-Market

Team
Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills

Umgang mit Fehlern & Diversität – Erfolgreiche agile Teams #2

Team
Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Produktentwicklung

Das Geheimrezept von High-Performance-Teams

Team
Arbeiten bei borisgloger consulting
Agile Prinzipien
Freiwilligkeit
Selbstorganisation

Konsent und offene Wahl: 2 Prinzipien aus der Soziokratie, die jedes agile Team gebrauchen kann

Team
Neues Arbeiten
Meetings
Social Skills

Der agile Adventkalender

Team

If You Compete, You Lose: 5 Reasons Why Collaboration is Better than Competition

Team
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps
Agile Prinzipien

Selbstorganisation der Teams fördern: Ask the team!

Team
Agile Toolbox
Scrum
User Story

User Stories: Und am Anfang war die Funktionalität

Team
Agile Toolbox
Design Thinking

Who Recognizes the Truly Good Ideas?

Team
Agile Toolbox
Scrum
User Story

Scrum Essentials: Was nicht in die User Story gehört

Team
Agile Organization
Transformation

Pizza Is Not Dead, and Neither Is Agility

Team

Competition Was Yesterday – Community Leads to Success

Team

Video: Dev Team

Team

Team: Management

Team

Hilfe, die Koffer sind weg oder ein tolles Beispiel zum Thema Commitment

Team

Der alles entscheidende Unterschied im Commitment

Team

Team-Heterogenität als Chance

Team

Erfolgreiche Scrum-Teams ziehen an einem Strang

Team

Das Ideenkorbprinzip: Schnelle Problemlösungen im Team, die Spaß machen!

Sustainability

Why Biodiversity Concerns Us All – 3 Facts

Sustainability
Finance

Running Ahead of the Regulators: 5 Ideas on How Banks Can Start Implementing the Green Deal Today

Sustainability

Expanding Renewable Energies: How Companies Can Actively Accelerate the Energy Transition

Social Skills
Neues Arbeiten
Führung

Kommunikation im Unternehmen: Aussprache über Pain-Point-Mediation

Scrum4Schools
Neues Arbeiten
Meetings

So führt ihr Scrum4Schools in der Schule ein #3 – die Treffen

Scrum4Schools
Neues Arbeiten
Führung
Life
Social Skills

Trauen wir unseren Kindern mehr zu – auch in der Schule!

Scrum4Schools
Nachhaltigkeit

Retrospektive zum „Global Goals“-Projekt: Scrum4Schools an der IGS Süd #3

Social Skills
Neues Arbeiten
Führung

Ein Unternehmer-Netzwerk entsteht #2: Erste Erkenntnisse aus Corona

Scrum4Schools
Nachhaltigkeit

Unser erstes skaliertes Schulprojekt: Scrum4Schools an der IGS Süd #1

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen
Neues Arbeiten
Remote Arbeiten

Eine Scrum4Schools-Projekt-Rückschau mit Physiklehrer Ivan Topic

Scrum4Schools
Mehr Formate
Interview
Nachhaltigkeit

Mit Scrum4Schools dem Weltraum auf der Spur

Scrum4Schools
Life
Social Skills

Die Zeugnisse stehen vor der Tür – Zeit zu feiern?

Scrum4Schools
Scrum4Schools im Unterricht

Scrum4Schools nachhaltig im Unterricht verankern: Die Deutsche Schule Bilbao zeigt, wie’s geht!

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen

Scrum4Schools: Unser Pilotprojekt in Niederösterreich

Scrum4Schools
Scrum4Schools im Unterricht

Fly Up – Scrum - Höhle der Investoren: Scrum4Schools im Fach Wirtschaft und Recht am Gymnasium Trudering (#1)

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen

Scrum4Schools - ein Projekt nimmt Fahrt auf

Scrum4Schools
Agile Schulentwicklung
Nachhaltigkeit

Agile nachhaltige Finanzbildung in der Schule: Scrum4Schools am Helmholtz Gymnasium in Essen.

Scrum4Schools
Agile Schulentwicklung
Agile Toolbox

Technik im Alltag - Scrum4Schools zu Gast in Langenzersdorf

Scrum4Schools
Agile Schulentwicklung
Agile Toolbox

Teamfähigkeit und Selbstorganisation trainieren – So spannend war der Scrum4Schools Workshop an der BBS Rohrbach

Scrum4Schools
Agile Schulentwicklung

Agile Teamentwicklung am Carl-Severing-Berufskolleg – ein Erfahrungsbericht von Bildungsgangleiter Philipp Schulte

Scrum4Schools

How to Implement Scrum4Schools Schools #2 - Create the Framework

Scrum4Schools

Scrum4Schools im alltäglichen Unterricht – Gespräch mit Informatiklehrer Dennis Busch

Scrum4Schools

So führt ihr Scrum4Schools in der Schule ein #5 – der Sprint

Scrum4Schools

So führt ihr Scrum4Schools in der Schule ein #4 – die Lerntafel

Scrum4Schools

How to Implement Scrum4Schools in Schools #1 - Basics

Scrum4Schools

So führt ihr Scrum4Schools in der Schule ein #2 – den Rahmen schaffen

Projektmanagement
Mehr Formate
Video

Mindmapping: So sprudeln die Ideen für Texte und Projekte

Scrum4Schools

So führt ihr Scrum4Schools in der Schule ein #1 – Grundlagen

Scrum4Schools

Scrum4Schools am Gymnasium Trudering – ein Erfahrungsbericht aus Lehrersicht

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum
Scrum-Begriffe
ScrumMaster-Praxistipps

Sprechen Sie Agile? Den klassischen Projektplan in die agile Welt überführen

Projektmanagement
Team

Collaboration Hacks for Distributed Teams

Scrum4Schools

Scrum4Schools - auch die Schule darf Freude machen

Projektmanagement
Agiles Management
Agile Toolbox
Scrum
Enterprise Scrum

Das Management in Scrum

Projektmanagement
Change
Digitale Transformation

Agilität in der Logistik oder: Liefern wie Amazon

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum

Meilensteine und Scrum

Projektmanagement

Agiles Projektportfoliomanagement

Portfoliomanagement
Project management

Too many projects? Portfolio management simplified

Neues Arbeiten
Team

Wer kämpft, verliert: 5 Gründe, warum Zusammenarbeit besser ist als Wettkampf

Projektmanagement

Erfolgreiche agile Projekte jenseits von Anarchie und Kontrollwahn

Neues Arbeiten
Mehr Formate
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Wie agiles Arbeiten die Kommunikation aus der Selbstverständlichkeit holt

Neues Arbeiten
Change
Agiles Lernen
Mehr Formate
Audio

New Learning heute für das New Work von morgen – mit Angelika Weis

Neues Arbeiten
Life
Social Skills

Wettkampf war gestern – Gemeinschaft macht erfolgreich

Neues Arbeiten
Change
Soziale Innovation

New Work Experience 2019 – ein Erfahrungsbericht

Neues Arbeiten
Audit
Change

Agil im Audit: das Starter-Kit

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Team

Einfach liefern! Agiles Arbeiten aus Sicht eines Teammitglieds.

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum4Schools
Agile Prinzipien

Scrum4Schools: Lernen für die Zukunft

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Meetings
Retrospektive

Arbeiten wir uns gesund!

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum

Eine Geschichte von Freiheit, Zufriedenheit und gelebter Agilität

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps

Who should be in (agile) HR?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Glauben Sie an die Seele Ihrer Firma?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
KANBAN
Lean
Scrum

Der agile Baum als Orientierungshilfe im Dschungel der agilen Begrifflichkeiten

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Product Owner
ScrumMaster-Praxistipps

Produktivität auf Irrwegen: "Führen wir schnell mal Scrum ein!"

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum

Erfolgreiche Scrum-Implementierung? Dann nehmt eure HR mit!

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freiwilliges Teilen von Wissen – Erfolgreiche agile Teams #5

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Doing vs. Being Agile – Erfolgreiche agile Teams #1

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freude bei der Arbeit & Sustainable Pace – Erfolgreiche agile Teams #3

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Anpassungsfähigkeit & schonungslose Offenheit – Erfolgreiche agile Teams #4

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation

Die agile Company im Selbstversuch oder: Wie agil sind eigentlich agile Berater?

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Transformation

Conway’s Law to go: Warum passfähige und flexible Strukturen zu mehr Kundenzufriedenheit führen

Neues Arbeiten
Remote Arbeiten
Change
Digitale Transformation
Agile Toolbox

Transformationsberatung im Remote-Modus #4: die Unternehmenskultur verstehen

Neues Arbeiten
Remote Arbeiten
Team
Mehr Formate
Workshop-Anleitung

So funktionieren eure Kreativ-Workshops auch im Remote Office

Neues Arbeiten
Change
Life
Mehr Formate
Video

Meetup mit Timo Daum: Quo vadis, Agilität?

Neues Arbeiten
Remote Arbeiten
Meetings
Team
Mehr Formate

Die virtuelle Weihnachtsfeier: remote Glühweintrinken oder echte Teamentwicklung?

Neues Arbeiten
Remote Arbeiten
Change
Agiles Lernen

Homeschooling – gelingt mit Gelassenheit

Neues Arbeiten
Remote Arbeiten
Change
Digitale Transformation
Meetings

Wie Sie Online-Meetings rocken 2.0: Die Einladung

Neues Arbeiten
Remote Arbeiten
Change
Digitale Transformation
Agile Toolbox

Transformationsberatung im Remote-Modus #3: Artefakte einführen

Neues Arbeiten
Remote Arbeiten
Arbeiten bei borisgloger consulting
Change
Digitale Transformation

Ein Jahr Remote-Trainings: Wie wir das „neue Normal“ erfolgreich integriert haben

Neues Arbeiten
Remote Arbeiten
Change
Digitale Transformation
Meetings

Wie Sie Online-Meetings rocken 1.0: Der gute Gastgeber

Neues Arbeiten
Remote Arbeiten

Absagen oder remote veranstalten: Unsere Meetups sind jetzt auch virtuell

Neues Arbeiten
Remote Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Team

Das Logbuch als rasche Orientierung für verteilte Scrum-Teams

Neues Arbeiten
Remote Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Meetings

Sprint Review im Home Office

Neues Arbeiten
Meetings
Change
Digitale Transformation
Remote Arbeiten

Transformationsberatung im Remote-Modus #2: Meetingstrukturen einführen