Versunkene Betrachtung von Pädagogik durch einen Laien und sein Weg zurück zu Scrum

Vor kurzem ist mir ein Buch über Montessori-Pädagogik in die Hände gefallen. Ich habe es aufgeschlagen und bin direkt im Kapitel "Polarisation der Aufmerksamkeit und Stille" gelandet. Nun bin ich kein Spezialist in der Pädagogik und das, was ich in den nächsten Minuten las, war sehr faszinierend.Laut Maria Montessori versinken kleine Menschen (Kinder) immer wieder in Phasen von Stille und Konzentration. In diesen Phasen widmen sie sich ganz ihrer Tätigkeit und schaffen es, sich von Ablenkungen zu isolieren. Das gelingt ihnen, wenn siea) ihre Tätigkeit, wie auch das Material für die Tätigkeit frei wählen können,b) sich in einer vertrauensvollen Arbeitsatmosphäre befinden,c) und eine Umgebung vorfinden, die einen geeigneten Rahmen für die Tätigkeit zur Verfügung stellt.Tritt nun diese Phase ein, passiert das: "Und jedes Mal, wenn eine solche Polarisation der Aufmerksamkeit stattfand, begann sich das Kind vollständig zu ändern. Es wurde ruhiger, fast intelligenter und mitteilsamer. Es offenbarte außergewöhnliche innere Qualitäten, die an die höchsten Bewusstseinsphänomene erinnern, wie die der Bekehrung." [1](Montessori). Hier spricht man von einem großen Lernschritt mit persönlichkeitswirksamer Entwicklung.

Auch Erwachsene können versinken

Nun rückt mein Laienwissen in den Vordergrund: Ich persönlich denke, dass wir diese Entwicklung nicht nur als Kind durchleben, wir als Erwachsene haben es jedoch vermeintlich schwerer. Wie oben erwähnt sind für einen so intensiven Zustand bestimmte Faktoren notwendig: Selbstbestimmung sowie ein stabiles und vertrauensvolles Umfeld. In unserer heutigen Hektik ist das selten der Fall, außer man hat einen Rahmen, evtl. eine Methode, die dafür sorgt. Warum spreche ich von einer Methode und ja, im nächsten Satz dann genauer von Scrum? Meines Erachtens finden sich die drei Punkte in einem korrekt umgesetzten Scrum wieder:a) Wenn jedes Teammitglied im Sprint die eigene Tätigkeit selbst wählt (PULL) und selbst bestimmt, WIE etwas umgesetzt wird (Autonomie des Teams). Wichtig ist auch die Gestaltung des Arbeitsplatzes anhand der eigenen Bedürfnisse.b) Wenn sich ein Scrum-Team in einer vertrauensvollen Arbeitsatmosphäre befindet, da der Sprint stabil bleibt und kontinuierlich gemeinsam in Retrospektiven gegenseitiges Vertrauen aufgebaut wird.c) Wenn der ScrumMaster dafür sorgt, dass die Organisation sich an den Bedürfnissen des Teams ausrichtet und er stetig daran arbeitet, dass der Rahmen den gegenwärtigen Ansprüchen gerecht wird.Mihaly Csikszentmihalyi spricht von einem "Aufgehen im Tun", das sich in einer "inneren Beteiligung" widerspiegelt. Diese Beteiligung ist notwendig für den Lernprozess und man spricht bei der "Selbstvergessenheit der Tätigkeit" von "Flow". [2] (Csikszentmihalyi) In diesem Zusammenhang steht ein weiterer Aspekt: "Der gelungene Abschluss einer Arbeit spornt zu weiteren Leistungen an und fördert die Ausbildung intrinsischer Motivation nachhaltig." [3] (Klein-Landeck)Auch hier sehe ich Parallelen zur agilen Organisation bzw. zur lernenden Organisation. Ein "Aufgehen im Tun" finde ich grundlegend im agilen Mindset wieder. Wir experimentieren und schaffen Ergebnisse, wir tun etwas und können aufgrund eines Ergebnisses - einer funktionsfähigen Lieferung - echte Fakten bewerten. Dass Individuen motivierter sind, wenn sie sich so beschäftigen können, verwundert nicht. Und ich denke, für Teams gilt das auch.Alles in allem freue ich mich immer wieder, wenn ich Hintergründe aus anderen Fachbereichen finde, die mir in unterschiedlichen Facetten zeigen, warum Agilität funktioniert. Die Praxis zeigt es ja immer wieder, dass es klappt. Nur sind die theoretischen Hintergründe über die verschiedensten Disziplinen verteilt, zumeist jedoch schon sehr lange erforscht.[1] - Mario M. Montessori (2008): The Human Tendencies and Montessori Education[2] - Mihaly Csikszentmihalyi (1991): Das flow - Erlebnis: Jenseits von Angst und Langeweile: im Tun aufgehen[3] - Michael Klein-Landeck (2009): Fundgrube für die Freiarbeit Englisch: Praxismaterialien zum selbsttätigen Lernen nach Montessori

Agile Toolbox
Team
bgloger-redakteur
October 4, 2012

Table of content

Diesen Beitrag teilen

Das könnte auch interessant sein:

Agile Coach
Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox

FRAGE: Warum macht ihr eigentlich kein SAFe?

Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Transformation

FRAGE: Was kostet eine agile Transformation?

Agile Management
Agile Organization
Agile Toolbox
Leadership
Agiles Lernen

FRAGE: Welche Rolle spielt Training?

Agile Coach
Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox

FRAGE: Wer sind die Top 10 agilen Unternehmensberatungen?

Agile Management
Agile Organization
Agile Tools
Agiles Management
Leadership

FRAGE: Wie viel bringt die Investition? Was ist der Business Case dahinter?

Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Führung

FRAGE: Welche sind häufige Herausforderungen, die ihr beim Kunden löst?

Agile Management
Agile Organization

FRAGE: Warum sollten wir mit borisgloger arbeiten?

Agile Management
Agile Organization
Agiles Management
Transformation

FRAGE: Wie viel kostet eine Beratung und ist es wirklich rentabel bei borisgloger?

Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Projektmanagement

The Lie Behind the Parable of the Golf Balls and the Jar

Video
Change
Digitale Transformation
Hardware
Agile Organization

Agile in Industrial Automation: The Digital Transformation of Yokogawa

Versicherung
Neues Arbeiten
Führung
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Kundenzentrierte Versicherung: Kann ein agiles Projekt die Organisation retten?

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Agilität in den Vertrieb bringen – für Versicherer sinnvoll

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Agile Toolbox
Produktentwicklung

BizDevOps in der Versicherungsbranche – Wie multidisziplinäre Teams wirklich besetzt sein sollten

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Neues Arbeiten
Meetings

Undercover Agile für Versicherer: 5 agile Praktiken für Ihr klassisches IT-Projekt

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

IT-Projekte in der Versicherungsbranche – Das Rennen um die Time-to-Market

Team
Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills

Umgang mit Fehlern & Diversität – Erfolgreiche agile Teams #2

Team
Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Produktentwicklung

Das Geheimrezept von High-Performance-Teams

Team
Arbeiten bei borisgloger consulting
Agile Prinzipien
Freiwilligkeit
Selbstorganisation

Konsent und offene Wahl: 2 Prinzipien aus der Soziokratie, die jedes agile Team gebrauchen kann

Team
Neues Arbeiten
Meetings
Social Skills

Der agile Adventkalender

Team
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps
Agile Prinzipien

Selbstorganisation der Teams fördern: Ask the team!

Team
Agile Toolbox
Design Thinking

Who Recognizes the Truly Good Ideas?

Team
Agile Organization
Transformation

Pizza Is Not Dead, and Neither Is Agility

Scrum4Schools
Neues Arbeiten
Führung
Life
Social Skills

Trauen wir unseren Kindern mehr zu – auch in der Schule!

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen
Neues Arbeiten
Remote Arbeiten

Eine Scrum4Schools-Projekt-Rückschau mit Physiklehrer Ivan Topic

Scrum4Schools
Mehr Formate
Interview
Nachhaltigkeit

Mit Scrum4Schools dem Weltraum auf der Spur

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen

Scrum4Schools - ein Projekt nimmt Fahrt auf

Scrum4Schools
Agile Schulentwicklung
Agile Toolbox

Technik im Alltag - Scrum4Schools zu Gast in Langenzersdorf

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum
Scrum-Begriffe
ScrumMaster-Praxistipps

Sprechen Sie Agile? Den klassischen Projektplan in die agile Welt überführen

Projektmanagement
Agiles Management
Agile Toolbox
Scrum
Enterprise Scrum

Das Management in Scrum

Projektmanagement
Change
Digitale Transformation

Agilität in der Logistik oder: Liefern wie Amazon

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum

Meilensteine und Scrum

Portfoliomanagement
Project management

Too many projects? Portfolio management simplified

Neues Arbeiten
Mehr Formate
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Wie agiles Arbeiten die Kommunikation aus der Selbstverständlichkeit holt

Neues Arbeiten
Change
Agiles Lernen
Mehr Formate
Audio

New Learning heute für das New Work von morgen – mit Angelika Weis

Neues Arbeiten
Change
Soziale Innovation

New Work Experience 2019 – ein Erfahrungsbericht

Neues Arbeiten
Audit
Change

Agil im Audit: das Starter-Kit

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum4Schools
Agile Prinzipien

Scrum4Schools: Lernen für die Zukunft

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Meetings
Retrospektive

Arbeiten wir uns gesund!

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps

Who should be in (agile) HR?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Glauben Sie an die Seele Ihrer Firma?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Product Owner
ScrumMaster-Praxistipps

Produktivität auf Irrwegen: "Führen wir schnell mal Scrum ein!"

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freiwilliges Teilen von Wissen – Erfolgreiche agile Teams #5

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Doing vs. Being Agile – Erfolgreiche agile Teams #1

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freude bei der Arbeit & Sustainable Pace – Erfolgreiche agile Teams #3

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Anpassungsfähigkeit & schonungslose Offenheit – Erfolgreiche agile Teams #4