Widerstand ist ... Feedback

"Die Welt ist im Wandel. Ich spüre es im Wasser, ich spüre es in der Erde, ich rieche es in der Luft. Vieles was einst war, ist verloren, da niemand mehr lebt, der sich erinnert."So beginnt die Erzählung von Galadriel in "Der Herr der Ringe" und ein wenig später sagt sie: "Doch einige leisteten Widerstand."Wir wissen, dass der Widerstand, von dem Galadriel spricht, der des letzten Bündnisses von Elben und Menschen ist. Ein Widerstand, der hocherwünscht ist und für das Gute steht. Alle, die Wandel in Organisationen vorantreiben und begleiten, erleben Widerstand meist als das Gegenteil: als harsche Kritik an der eigenen Idee, als persönlichen Affront oder politisches Spiel, bei dem man teils verborgenen Mächten ausgesetzt ist. Selten erlebt und nutzt man Widerstand als das, was er auch sein kann: ein Feedback und wertvolle Information!

Warum ist Widerstand eine wertvolle Information?

Weil er uns die Grenzen unserer Idee aufzeigen kann, sofern wir zuhören: Unsere Ideen und Konzepte sind nicht perfekt und passen nicht gleich gut in jede Organisation. Es gibt immer Punkte, an denen sie anecken und an diesen Stellen besteht meist weiterer Bedarf zur Veränderung. Widerstand eignet sich dazu, diese Stellen zu identifizieren, um den Wandel möglichst effektiv voranzutreiben. Meist erkennen wir erst durch Widerstand, wo der Schuh in der Organisation wirklich drückt.

Was müssen wir tun, damit wir die Information erkennen?

Offen sein, mutig sein, sich dem Widerstand stellen. Respektvoll zuhören. Widerstand nicht als persönliche Kritk sehen, sondern als Information erkennen und anerkennen. Die Menschen abholen, sie ernst nehmen. Die Information, die uns gegeben wird, annehmen, respektvoll damit umgehen, denn wir reden meist von Sorgen, Ängsten oder berechtigten Einwänden. Die Information mitnehmen, hinterfragen, weiter fragen, reflektieren - darüber nachdenken, gut und schlecht unterscheiden, in Lösungen denken - und sich nicht zu sehr mit dem Problem beschäftigen. Für mich persönlich ist es sehr wichtig, mit den Personen zu reden, die kritisch hinterfragen, denn in den wenigsten Fällen handelt es sich um eine harsche Ablehnung, sondern eher um ein vorsichtiges Interesse und um gute Hinweise, wo uns Weisheit oder Wissen fehlen und wir Standpunkte einer anderen Wahrheit erkennen können.

Wie gehen wir mit der Information um?

"Was man nie anpackt, dauert am längsten", sagt Samweis Gamdschie zu Frodo - und beschreibt auch den Kern unseres Problems: Wir müssen anpacken, zupacken. Nur wie?

Eine unserer natürlichen Reaktionen auf Widerstand ist das Ausweichen - die Flucht. Wir suchen Ablenkung dort wo unsere Idee auf offene Ohren stößt und meiden die Ablehnung. An den Stellen, an denen wir mutig genug sind nicht auszuweichen, gewinnen wir viel - wir sind bereits im Gespräch. Nun ist es wichtig wie wir weiter damit umgehen, denn das entscheidet über Erfolg und Misserfolg. Viele Menschen reagieren auf Konfrontation mit einem Gegenangriff und versuchen so den Widerstand zu brechen. Alternativ und meist übersehen, eröffnet sich uns auch eine andere Perspektive: Wir machen uns den Widerstand zu eigen und leiten ihn in geordnete Bahnen, d. h. wir nehmen die Information auf und setzen diese zum eigenen Nutzen ein. So können wir bspw. Schwachstellen erkennen und ggf. schnell auflösen oder uns auf unangenehme Fragen vorbereiten. Kampf ist zwar ein sehr hartes, für mich aber auch ein sehr anschauliches Bild: Im Aikido nimmt der Kämpfer den Angriff auf und setzt ihn zum eigenen Nutzen ein, indem er dessen Kraft und Schwung nutzt, ihn führt und ihn bspw. in eine Position der Kontrolle überführt. Man spricht bei Aikido auch von einer "defensiven, verantwortungsbetonten geistigen Haltung", die, wie ich finde, sehr passend beschreibt, wie man mit Widerstand umgeht, wenn man ihn ernst nimmt.

Was gilt es zu beachten?

Um mit der Information Widerstand umzugehen und aufzuzeigen, dass einem selbst der Perspektivenwechsel gelingt, ist es von Vorteil, wenn man seinem Gegenüber die Vorteile der Veränderung deutlich macht. Wichtig dabei ist, dass man auf den konkreten Nutzen für die Person eingeht und nicht ein abstraktes Bild zeichnet, das schwer greifbar mit einem Schulterzucken getadelt werden kann.

Gut zu erkennen

Manchmal löst nicht die Idee, sondern der Überbringer der Nachricht den Widerstand aus. In solchen Fällen hilft es, um Unterstützung von jemandem zu bitten, der akzeptiert wird. Diese Person kann als Vermittler auftreten und Brücken bauen, wo ansonsten das Fundament für Akzeptanz und Offenheit fehlt.Letztlich kann nicht jede Ablehnung aufgelöst werden. Die Kunst liegt darin zu erkennen, wann das der Fall ist, um die eigene Energie dann anderweitig besser einzusetzen.

Fazit

Wir müssen erkennen, dass kein Plan perfekt ist: Oftmals fehlen uns wichtige Informationen, wir stoßen an organisatorische Grenzen, uns fehlt ein Blickwinkel, die Wahrheit einer anderen Perspektive. Jeder Wandel ist wie ein Puzzleteil, das sich in das große Ganze fügen und es verändern muss - so passt der Wandel zuerst nur zum Teil in die Umgebung, in der wir ihn gerne realisiert sehen. Alles in allem ist Widerstand ein Feedback, das genutzt werden sollte, bevor es einen selbst schwächt oder ausbremst. Indem man wichtige Rahmenbedingungen erkennt, Menschen mitnimmt, deren Meinung wertschätzt und in die eigene Umsetzung mit einbezieht, überführt man den Widerstand in eine Lösung. Denn anhand von Widerstand erkennen wir Handlungsbedarf und bekommen die Chance, Veränderungen effektiver zu gestalten.Seid mutig und nutzt den Widerstand, der euch begegnet! Euer Gegenüber wird es euch danken - im besten Fall gewinnt ihr einen neuen Verbündeten. Oder frei nach Gandalf dem Graurock: "Du musst nur entscheiden, was du mit der Zeit anfangen willst, die dir gegeben ist."

Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values
Scrum-Begriffe
bgloger-redakteur
June 21, 2012

Table of content

Diesen Beitrag teilen

Das könnte auch interessant sein:

Agile Coach
Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox

FRAGE: Warum macht ihr eigentlich kein SAFe?

Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Transformation

FRAGE: Was kostet eine agile Transformation?

Agile Management
Agile Organization
Agile Toolbox
Leadership
Agiles Lernen

FRAGE: Welche Rolle spielt Training?

Agile Coach
Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox

FRAGE: Wer sind die Top 10 agilen Unternehmensberatungen?

Agile Management
Agile Organization
Agile Tools
Agiles Management
Leadership

FRAGE: Wie viel bringt die Investition? Was ist der Business Case dahinter?

Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Führung

FRAGE: Welche sind häufige Herausforderungen, die ihr beim Kunden löst?

Agile Management
Agile Organization

FRAGE: Warum sollten wir mit borisgloger arbeiten?

Agile Management
Agile Organization
Agiles Management
Transformation

FRAGE: Wie viel kostet eine Beratung und ist es wirklich rentabel bei borisgloger?

Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Projektmanagement

The Lie Behind the Parable of the Golf Balls and the Jar

Video
Change
Digitale Transformation
Hardware
Agile Organization

Agile in Industrial Automation: The Digital Transformation of Yokogawa

Versicherung
Neues Arbeiten
Führung
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Kundenzentrierte Versicherung: Kann ein agiles Projekt die Organisation retten?

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Agilität in den Vertrieb bringen – für Versicherer sinnvoll

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Agile Toolbox
Produktentwicklung

BizDevOps in der Versicherungsbranche – Wie multidisziplinäre Teams wirklich besetzt sein sollten

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Neues Arbeiten
Meetings

Undercover Agile für Versicherer: 5 agile Praktiken für Ihr klassisches IT-Projekt

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

IT-Projekte in der Versicherungsbranche – Das Rennen um die Time-to-Market

Team
Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills

Umgang mit Fehlern & Diversität – Erfolgreiche agile Teams #2

Team
Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Produktentwicklung

Das Geheimrezept von High-Performance-Teams

Team
Arbeiten bei borisgloger consulting
Agile Prinzipien
Freiwilligkeit
Selbstorganisation

Konsent und offene Wahl: 2 Prinzipien aus der Soziokratie, die jedes agile Team gebrauchen kann

Team
Neues Arbeiten
Meetings
Social Skills

Der agile Adventkalender

Team
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps
Agile Prinzipien

Selbstorganisation der Teams fördern: Ask the team!

Team
Agile Toolbox
Design Thinking

Who Recognizes the Truly Good Ideas?

Team
Agile Organization
Transformation

Pizza Is Not Dead, and Neither Is Agility

Scrum4Schools
Neues Arbeiten
Führung
Life
Social Skills

Trauen wir unseren Kindern mehr zu – auch in der Schule!

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen
Neues Arbeiten
Remote Arbeiten

Eine Scrum4Schools-Projekt-Rückschau mit Physiklehrer Ivan Topic

Scrum4Schools
Mehr Formate
Interview
Nachhaltigkeit

Mit Scrum4Schools dem Weltraum auf der Spur

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen

Scrum4Schools - ein Projekt nimmt Fahrt auf

Scrum4Schools
Agile Schulentwicklung
Agile Toolbox

Technik im Alltag - Scrum4Schools zu Gast in Langenzersdorf

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum
Scrum-Begriffe
ScrumMaster-Praxistipps

Sprechen Sie Agile? Den klassischen Projektplan in die agile Welt überführen

Projektmanagement
Agiles Management
Agile Toolbox
Scrum
Enterprise Scrum

Das Management in Scrum

Projektmanagement
Change
Digitale Transformation

Agilität in der Logistik oder: Liefern wie Amazon

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum

Meilensteine und Scrum

Portfoliomanagement
Project management

Too many projects? Portfolio management simplified

Neues Arbeiten
Mehr Formate
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Wie agiles Arbeiten die Kommunikation aus der Selbstverständlichkeit holt

Neues Arbeiten
Change
Agiles Lernen
Mehr Formate
Audio

New Learning heute für das New Work von morgen – mit Angelika Weis

Neues Arbeiten
Change
Soziale Innovation

New Work Experience 2019 – ein Erfahrungsbericht

Neues Arbeiten
Audit
Change

Agil im Audit: das Starter-Kit

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum4Schools
Agile Prinzipien

Scrum4Schools: Lernen für die Zukunft

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Meetings
Retrospektive

Arbeiten wir uns gesund!

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps

Who should be in (agile) HR?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Glauben Sie an die Seele Ihrer Firma?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Product Owner
ScrumMaster-Praxistipps

Produktivität auf Irrwegen: "Führen wir schnell mal Scrum ein!"

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freiwilliges Teilen von Wissen – Erfolgreiche agile Teams #5

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Doing vs. Being Agile – Erfolgreiche agile Teams #1

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freude bei der Arbeit & Sustainable Pace – Erfolgreiche agile Teams #3

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Anpassungsfähigkeit & schonungslose Offenheit – Erfolgreiche agile Teams #4