Communities of Practice

Scrum tritt an, um Menschen mit unterschiedlichem Wissen, unterschiedlichen Interessen und Erfahrungen zusammen zu bringen, damit sie gemeinsam an der gleichen Werkbank arbeiten. Dafür haben wir cross-funktionale Scrum-Teams. Klassische Rollenunterschiede, etwa die zwischen Tester und Entwickler, werden im Scrum-Team aufgeweicht. Jeder, auch der absolute Spezialist, hat den einen Auftrag, an der erfolgreichen Lieferung in seinem Team mitzuwirken (selbst wenn sein Spezialwissen gerade nicht gefragt ist). Das ist ein deutlicher Unterschied zum klassischen Projektmanamagent, wo unter der Maxime größtmöglicher Auslastung Spezialisten auf verschiedenen Projekten gleichzeitig unterwegs sind.Um Menschen mit ähnlichem Wissen, Interessen und Erfahrungen zusammen zu bringen, gibt es in Scrum sogenannte Communities of Practice (CoP). Eine CoP ist zunächst eine Gruppe, die freiwillig zusammenkommt, und sich ein Thema zu eigen gemacht. So kann es beispielweise CoPs für Architektur, Testen, UX oder Scrum geben. Anders als Task Forces verfolgen CoPs nicht den Zweck, ein eng gestecktes Ziel zu erreichen. Ebensowenig haben sie die Erzeugung von Statusberichten zum Zweck. Sie sind vielmehr dazu da, Ideen zu generieren und dafür zu sorgen, dass - teamübergreifend - ein gemeinsames Bild entstehen kann. So kann sich zum Beispiel eine CoP zum Thema Testen damit beschäftigen, die Automatisierung von Testfällen in den Scrum-Teams zu platzieren und die Hindernisse auf dem Weg dorthin zu identifizieren. Mike Cohn schreibt, es sei Aufgabe von CoPs, einen gewissen Grad an Konsistenz über die Teams hinweg zu sichern.Communities of Practice sind als zusätzliche Ebene in Scrum gedacht, jedes Mitglied einer Community of Practice ist in der Regel auch Mitglied eines Scrum-Teams. Wichtig ist, dass CoPs in keinem Konkurrenz- oder Hierarchieverhältnis zu den Scrum-Teams stehen. Das, was in einer CoP anvisiert wird, sollte von den Mitgliedern in ihre jeweiligen Scrum-Teams getragen und dort umgesetzt werden.Damit heben wir die Dualität auf, die klassischerweise durch vor- oder nachgeschaltete Instanzen auftritt: Ein Team, dessen Mitglieder beispielsweise für die Qualitätssicherung verantwortlich sind, wird immer daran leiden, dass es seine Wirkungsstätte außerhalb der Scrum-Teams hat. Die Scrum-Teams werden dazu geneigt sein, das Thema Qualität an das QS-Team abgehen - und das QS-Team wird am Versuch verzweifeln, die Scrum-Teams zu mehr Qualitätsbewusstsein zu "erziehen". Selbstorganisation sieht anders aus.Etienne Wenger unterscheidet zwischen fünf Ausprägungen einer Community of Practice:

  • Unrecognized. Die CoP ist für die Organisation unsichtbar, ihr Beitrag ist nicht erkennbar.
  • Bootlegged. Die CoP ist nur für einen eingeweihten Kreis sichtbar - auch hier fällt es der CoP schwer, einen Unterschied zu machen.
  • Legitimized. Die CoP ist offiziell anerkannt - häufig ist das mit hohen (und bisweilen unrealistischen) Erwartungen an die CoP verbunden.
  • Supported. Diese CoP verfügt über genügend Ressourcen (Zeit, Mittel, Personen), um einen Unterschied zu machen und kann deshalb unter hohem Druck stehen, Ergebnisse zu liefern.
  • Institutionalized. Hier sprechen wir von einer CoP, die mit offiziellem Status und Verantwortung überhäuft wird. Diese CoP leidet häufig unter Überregulierung und ihre Mitglieder werden es schwer haben, weiterhin in ihren Scrum-Teams zu wirken.

Welche CoPs gibt es in deinem Unternehmen? Wie stark sind sie ausgesprägt? Werden sie vom Rest des Unternehmens wahrgenommen? Falls nein: Was kannst du tun, um sie handlungsfähiger zu machen?CoPs brauchen zwar keinen dedizierten ScrumMaster, aber eine regelmäßige, engagierte Unterstützung (etwa zur Formulierung der gemeinsamen Mission oder zur Moderation der Arbeitstreffen) kann entscheidend sein.Literaturhttp://www.mountaingoatsoftware.com/blog/cultivate-communities-of-practicehttps://dl.dropboxusercontent.com/u/1018963/Articles/SpotifyScaling.PDF

Agile Toolbox
Team
bgloger-redakteur
September 30, 2013

Table of content

Diesen Beitrag teilen

Das könnte auch interessant sein:

Agile Coach
Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox

FRAGE: Warum macht ihr eigentlich kein SAFe?

Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Transformation

FRAGE: Was kostet eine agile Transformation?

Agile Management
Agile Organization
Agile Toolbox
Leadership
Agiles Lernen

FRAGE: Welche Rolle spielt Training?

Agile Coach
Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox

FRAGE: Wer sind die Top 10 agilen Unternehmensberatungen?

Agile Management
Agile Organization
Agile Tools
Agiles Management
Leadership

FRAGE: Wie viel bringt die Investition? Was ist der Business Case dahinter?

Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Führung

FRAGE: Welche sind häufige Herausforderungen, die ihr beim Kunden löst?

Agile Management
Agile Organization

FRAGE: Warum sollten wir mit borisgloger arbeiten?

Agile Management
Agile Organization
Agiles Management
Transformation

FRAGE: Wie viel kostet eine Beratung und ist es wirklich rentabel bei borisgloger?

Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Projektmanagement

The Lie Behind the Parable of the Golf Balls and the Jar

Video
Change
Digitale Transformation
Hardware
Agile Organization

Agile in Industrial Automation: The Digital Transformation of Yokogawa

Versicherung
Neues Arbeiten
Führung
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Kundenzentrierte Versicherung: Kann ein agiles Projekt die Organisation retten?

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Agilität in den Vertrieb bringen – für Versicherer sinnvoll

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Agile Toolbox
Produktentwicklung

BizDevOps in der Versicherungsbranche – Wie multidisziplinäre Teams wirklich besetzt sein sollten

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Neues Arbeiten
Meetings

Undercover Agile für Versicherer: 5 agile Praktiken für Ihr klassisches IT-Projekt

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

IT-Projekte in der Versicherungsbranche – Das Rennen um die Time-to-Market

Team
Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills

Umgang mit Fehlern & Diversität – Erfolgreiche agile Teams #2

Team
Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Produktentwicklung

Das Geheimrezept von High-Performance-Teams

Team
Arbeiten bei borisgloger consulting
Agile Prinzipien
Freiwilligkeit
Selbstorganisation

Konsent und offene Wahl: 2 Prinzipien aus der Soziokratie, die jedes agile Team gebrauchen kann

Team
Neues Arbeiten
Meetings
Social Skills

Der agile Adventkalender

Team
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps
Agile Prinzipien

Selbstorganisation der Teams fördern: Ask the team!

Team
Agile Toolbox
Design Thinking

Who Recognizes the Truly Good Ideas?

Team
Agile Organization
Transformation

Pizza Is Not Dead, and Neither Is Agility

Scrum4Schools
Neues Arbeiten
Führung
Life
Social Skills

Trauen wir unseren Kindern mehr zu – auch in der Schule!

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen
Neues Arbeiten
Remote Arbeiten

Eine Scrum4Schools-Projekt-Rückschau mit Physiklehrer Ivan Topic

Scrum4Schools
Mehr Formate
Interview
Nachhaltigkeit

Mit Scrum4Schools dem Weltraum auf der Spur

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen

Scrum4Schools - ein Projekt nimmt Fahrt auf

Scrum4Schools
Agile Schulentwicklung
Agile Toolbox

Technik im Alltag - Scrum4Schools zu Gast in Langenzersdorf

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum
Scrum-Begriffe
ScrumMaster-Praxistipps

Sprechen Sie Agile? Den klassischen Projektplan in die agile Welt überführen

Projektmanagement
Agiles Management
Agile Toolbox
Scrum
Enterprise Scrum

Das Management in Scrum

Projektmanagement
Change
Digitale Transformation

Agilität in der Logistik oder: Liefern wie Amazon

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum

Meilensteine und Scrum

Portfoliomanagement
Project management

Too many projects? Portfolio management simplified

Neues Arbeiten
Mehr Formate
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Wie agiles Arbeiten die Kommunikation aus der Selbstverständlichkeit holt

Neues Arbeiten
Change
Agiles Lernen
Mehr Formate
Audio

New Learning heute für das New Work von morgen – mit Angelika Weis

Neues Arbeiten
Change
Soziale Innovation

New Work Experience 2019 – ein Erfahrungsbericht

Neues Arbeiten
Audit
Change

Agil im Audit: das Starter-Kit

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum4Schools
Agile Prinzipien

Scrum4Schools: Lernen für die Zukunft

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Meetings
Retrospektive

Arbeiten wir uns gesund!

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps

Who should be in (agile) HR?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Glauben Sie an die Seele Ihrer Firma?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Product Owner
ScrumMaster-Praxistipps

Produktivität auf Irrwegen: "Führen wir schnell mal Scrum ein!"

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freiwilliges Teilen von Wissen – Erfolgreiche agile Teams #5

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Doing vs. Being Agile – Erfolgreiche agile Teams #1

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freude bei der Arbeit & Sustainable Pace – Erfolgreiche agile Teams #3

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Anpassungsfähigkeit & schonungslose Offenheit – Erfolgreiche agile Teams #4