Des ScrumMasters Dasein

Welche Funktionen hat eigentlich der ScrumMaster? Er malt Bilder, stellt komische Fragen, mischt sich in vieles ein und eine fundierte Ausbildung als Entwickler kann er selten vorweisen. Wie kann man sich denn da als Teamentwickler in einem Entwickler-Team verstehen? Aus meiner Sicht geht es in erster Linie gar nicht um die Entwicklung und doch darum, etwas zu entwickeln. Aber was? Funktionalität? Ein funktionierendes Team? Die Unterstützung eines funktionstüchtigen und lieferwütigen Product Owners? Warum reden wir eigentlich nur über Funktionalität und nicht über Aufwand? So viele Fragen!Einen Gedanken möchte ich weiter verfolgen, der sich für mich aus diesen ganzen Fragen ergibt. Warum ScrumMaster zu sein so herausfordernd ist und warum es so viel Spaß macht. Dazu eine kleine Anekdote aus Studienzeiten.Ein Professor sagte mir mal: „Wenn, dann arbeiten Sie mit Steinen, Frau Kurrek. Menschen sind doch keine Steine. Sie arbeiten für Menschen und nicht mit ihnen“ Für mich ist es nichts Negatives, wenn ich mit jemandem arbeite. Ich schiebe den Menschen ja nicht als Schubkarre vor mir her und instrumentalisiere ihn als Lastentier. Die Aussage war in meinen Augen so bewertend, dass ich es teilweise vermied, mit Menschen zu arbeiten, sondern nur für sie. Selbst die innere Haltung orientierte sich an einem für und nicht mit. Heute widerspreche ich und heute hinterfrage ich. Immerhin, der Mann war Professor. Dabei beziehe ich mich nicht auf empirische Studien oder wissenschaftliche Belege, sondern rein auf die Beobachtungen meinerselbst in der Interaktion mit meinem Team und für mein Team. 

Für & mit

 

Ja, mein Team benötigt ein für und dieses bedeutet in erster Linie, Impediments beseitigen, das Team zu schützen und zu unterstützen. All das geht aber nicht ohne ein Team und jeden Einzelnen darin, mit dem ich zusammen arbeite. Der Rolle des ScrumMasters werden viele Kompetenzen abverlangt und unterstellt. Darüber hinaus muss er weitaus mehr erledigen, als verwaltungsähnliche Aufwände zu betreiben um für das Team zu arbeiten. Empathie ist dabei nur ein großer Kompetenzbaustein, der auf verschiedensten Ebenen zum Fundament gehört. Teamfähigkeit und soziale Kompetenz, die Lust an Veränderung und diese auch bewusst und offen wahrzunehmen, reihen sich schon fast selbstverständlich mit ein. Ja, auch eine Affinität zur kreativen Visualisierung ist unumgänglich. Komplexe Themen, fachliche Anforderungen, Strukturen, Übersichten und die unzähligen Bilder von störenden Impediments können und sollten vom ScrumMaster visualisiert werden. Ob das nun „malen“ ist, sei an dieser Stelle mal völlig wertfrei dahingestellt. Die Kompetenzliste darf auch gerne erweitert werden. Sich zu beschränken hieße ja, sich in seiner Rolle zu beschränken. Den Überblick behält der ScrumMaster durch permanente Fragen jeglicher Natur, um bei dem Beispiel zu bleiben, um sich ein Bild von der jeweiligen Lage und Dringlichkeit zu machen. Als Entwickler mag es manchmal schwierig sein, diese fachfremden Fragen zu hören zu verstehen oder sie gar beantworten zu wollen. Augenrollen oder lautes Seufzen sind teilweise natürliche Reaktionen, die ich als Echo darauf bekomme. Eine weitere Kompetenz, die sich in das Kompetenzfundament dabei mit einreiht, ist die kommunikative Kompetenz. Wenn ich nur für mein Team kommuniziere, verfalle ich in Verwaltungstätigkeiten. Mein Team und auch ich als ScrumMaster benötigen jedoch die Kommunikation miteinander. Kleinigkeiten, Unzufriedenheiten, Selbstverständlichkeiten, Missverständnisse, Fehlinterpretationen, persönliche Bewertungsmuster und sachlich ferne Beurteilungen können durch die gemeinsame Interaktion zeitnah und effektiv beseitigt werden. Genau das verstehe ich unter einem Miteinander. Das verstehe ich darunter, wenn ich sage, ich arbeite mit Menschen. Das "für" halte ich dabei für selbstverständlich! 

Agile Toolbox
Scrum
Rollen
Scrum-Begriffe
ScrumMaster-Praxistipps
bgloger-redakteur
June 25, 2012

Table of content

Diesen Beitrag teilen

Das könnte auch interessant sein:

Agile Coach
Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox

FRAGE: Warum macht ihr eigentlich kein SAFe?

Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Transformation

FRAGE: Was kostet eine agile Transformation?

Agile Management
Agile Organization
Agile Toolbox
Leadership
Agiles Lernen

FRAGE: Welche Rolle spielt Training?

Agile Coach
Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox

FRAGE: Wer sind die Top 10 agilen Unternehmensberatungen?

Agile Management
Agile Organization
Agile Tools
Agiles Management
Leadership

FRAGE: Wie viel bringt die Investition? Was ist der Business Case dahinter?

Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Führung

FRAGE: Welche sind häufige Herausforderungen, die ihr beim Kunden löst?

Agile Management
Agile Organization

FRAGE: Warum sollten wir mit borisgloger arbeiten?

Agile Management
Agile Organization
Agiles Management
Transformation

FRAGE: Wie viel kostet eine Beratung und ist es wirklich rentabel bei borisgloger?

Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Projektmanagement

The Lie Behind the Parable of the Golf Balls and the Jar

Video
Change
Digitale Transformation
Hardware
Agile Organization

Agile in Industrial Automation: The Digital Transformation of Yokogawa

Versicherung
Neues Arbeiten
Führung
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Kundenzentrierte Versicherung: Kann ein agiles Projekt die Organisation retten?

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Agilität in den Vertrieb bringen – für Versicherer sinnvoll

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Agile Toolbox
Produktentwicklung

BizDevOps in der Versicherungsbranche – Wie multidisziplinäre Teams wirklich besetzt sein sollten

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Neues Arbeiten
Meetings

Undercover Agile für Versicherer: 5 agile Praktiken für Ihr klassisches IT-Projekt

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

IT-Projekte in der Versicherungsbranche – Das Rennen um die Time-to-Market

Team
Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills

Umgang mit Fehlern & Diversität – Erfolgreiche agile Teams #2

Team
Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Produktentwicklung

Das Geheimrezept von High-Performance-Teams

Team
Arbeiten bei borisgloger consulting
Agile Prinzipien
Freiwilligkeit
Selbstorganisation

Konsent und offene Wahl: 2 Prinzipien aus der Soziokratie, die jedes agile Team gebrauchen kann

Team
Neues Arbeiten
Meetings
Social Skills

Der agile Adventkalender

Team
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps
Agile Prinzipien

Selbstorganisation der Teams fördern: Ask the team!

Team
Agile Toolbox
Design Thinking

Who Recognizes the Truly Good Ideas?

Team
Agile Organization
Transformation

Pizza Is Not Dead, and Neither Is Agility

Scrum4Schools
Neues Arbeiten
Führung
Life
Social Skills

Trauen wir unseren Kindern mehr zu – auch in der Schule!

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen
Neues Arbeiten
Remote Arbeiten

Eine Scrum4Schools-Projekt-Rückschau mit Physiklehrer Ivan Topic

Scrum4Schools
Mehr Formate
Interview
Nachhaltigkeit

Mit Scrum4Schools dem Weltraum auf der Spur

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen

Scrum4Schools - ein Projekt nimmt Fahrt auf

Scrum4Schools
Agile Schulentwicklung
Agile Toolbox

Technik im Alltag - Scrum4Schools zu Gast in Langenzersdorf

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum
Scrum-Begriffe
ScrumMaster-Praxistipps

Sprechen Sie Agile? Den klassischen Projektplan in die agile Welt überführen

Projektmanagement
Agiles Management
Agile Toolbox
Scrum
Enterprise Scrum

Das Management in Scrum

Projektmanagement
Change
Digitale Transformation

Agilität in der Logistik oder: Liefern wie Amazon

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum

Meilensteine und Scrum

Portfoliomanagement
Project management

Too many projects? Portfolio management simplified

Neues Arbeiten
Mehr Formate
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Wie agiles Arbeiten die Kommunikation aus der Selbstverständlichkeit holt

Neues Arbeiten
Change
Agiles Lernen
Mehr Formate
Audio

New Learning heute für das New Work von morgen – mit Angelika Weis

Neues Arbeiten
Change
Soziale Innovation

New Work Experience 2019 – ein Erfahrungsbericht

Neues Arbeiten
Audit
Change

Agil im Audit: das Starter-Kit

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum4Schools
Agile Prinzipien

Scrum4Schools: Lernen für die Zukunft

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Meetings
Retrospektive

Arbeiten wir uns gesund!

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps

Who should be in (agile) HR?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Glauben Sie an die Seele Ihrer Firma?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Product Owner
ScrumMaster-Praxistipps

Produktivität auf Irrwegen: "Führen wir schnell mal Scrum ein!"

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freiwilliges Teilen von Wissen – Erfolgreiche agile Teams #5

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Doing vs. Being Agile – Erfolgreiche agile Teams #1

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freude bei der Arbeit & Sustainable Pace – Erfolgreiche agile Teams #3

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Anpassungsfähigkeit & schonungslose Offenheit – Erfolgreiche agile Teams #4