Automotive Software - Wie wir die Car-IT endlich in den Griff bekommen

Wie viele andere verfolge ich seit Monaten die Berichterstattung über die immer wiederkehrenden Dramen der deutschen Autoindustrie beim Thema Embedded Software. Von dem ein oder anderen Hersteller ist besonders viel in den Medien zu lesen. Ich beobachte jedoch, dass sich so gut wie alle großen Hersteller - aber auch Zulieferer - mit der Softwareentwicklung schwertun. Die Komplexität wird unterschätzt, große Vorhaben sind um Jahre im Verzug und auch inhaltlich sind die Lösungen bei Weitem nicht so ausgereift, wie man sich das gewünscht hatte.

Warum ist das so? Ich wage drei Hypothesen. 

Hypothese 1: Talentierte Software-Entwickler:innen sind Mangelware. 

Software-Entwickler:innen sind rar am Markt und der Wettbewerb um diese ist groß. Zudem ist ein großer Teil der Software für Autos und andere Fahrzeuge sicherheitskritisch und hardware-nah und damit entsprechend komplex. Für viele, die es gewohnt sind (Web-)Applikationen für User zu entwickeln ist das nicht gerade verlockend.  

Wenn endlich die Entwickler:innen an Bord geholt wurden, folgt nicht selten der Clash der Ingenieur:innen: Die Expert:innen für Software und Hardware sprechen verschiedene Fachsprachen, gehen Probleme unterschiedlich an und vor allem haben sie oft ein gänzlich anderes Mindset. Die Basis für eine gute Zusammenarbeit fehlt: eine offene Haltung und eine Kultur, in der man aufeinander zugeht und gemeinsam auf ein Ziel hinarbeitet. Das erfordert Arbeit am System. Was mich zur zweiten Hypothese bringt. 

Hypothese 2: Die Bürokratie ist überbordend – die Unternehmen stehen sich selbst im Weg.

Als würden das Fehlen und der Clash der Expert:innen ihnen das Leben nicht schon ausreichend erschweren, machen sich die Unternehmen es selbst noch schwerer, indem sie trotz moderner agiler Arbeitsweisen an alten Strukturen und altem Reporting festhalten. Jede Führungskraft will informiert und auf dem neuesten Stand gehalten werden. Aber zu welchem Preis? Freigaben für simple Dinge durchlaufen endlose Umlaufverfahren.

Wenn wir uns für jegliches Risiko absichern wollen, sei es noch so minimal – dann verhindern wir eine konstruktive Fehlerkultur. Wie soll in diesem Umfeld jemals eine wendige und schnelle Entwicklung entstehen? Eine ideale Arbeitsumgebung für Entwicklungsmannschaften sieht anders aus. Das bringt mich zu Hypothese 3. 

Hypothese 3: Es gelingt nicht, große Projekte richtig gut zu skalieren.

Wir denken bei der Skalierung von Projekten – also der Zusammenarbeit von mehreren Teams an einem Produkt – oft noch zu sehr in Blaupausen. Oft sogar in solchen, die altmodische Muster reproduzieren. Umfangreiche Frameworks mit starken Vorgaben begünstigen Bürokratie und schränken die Möglichkeit zu experimentieren ein.

Damit zahlen sie auf meine zweite Hypothese ein. In den meisten großen Automotive-Projekten, die ich bisher begleiten durfte, war eine Form von SAFe® im Einsatz. Ich verteufle dieses Framework nicht, jedoch würde ich mit einem leichtgewichtigeren Tool starten, dass näher am Kunden orientiert ist. Dafür würde ich zum Beispiel Ansätze aus LeSS oder Scrum@Scale integrieren, weil diese im ersten Schritt sehr simpel dafür sorgen, dass gewisse Rollen einfach regelmäßig zusammenkommen und ihre jeweiligen Themen in synchronen Meetings klären. 

Ein weiteres Hindernis für die Skalierung: die Scheu davor, in den Teamschnitten neue Wege zu gehen. Oft beobachte ich zu viele Abhängigkeiten zwischen zu vielen Teams, die nicht mehr handhabbar sind und zu unglaublichem Aufwand in der Kommunikation und damit zu Traktionsverlusten führen. Die Alternative: Teams im Sinne einer End-to-end-Verantwortung schneiden und somit Autonomie für jedes einzelne Team ermöglichen. Durch diesen systematischen Abbau der Abhängigkeiten ergeben sich Effizienzen, die selbst das ausgefeilteste Skalierungsmodell nicht heben könnte.   

Die gute Nachricht ist: All diese Probleme sind lösbar.  

  1. Fachkräfte: Wir haben großartige Universitäten, die hochqualifizierte Leute in den Arbeitsmarkt bringen. Wir haben eine große Tradition im Ingenieurswesen für Hardware und diese können wir in der Softwareentwicklung weiterschreiben. 
  1. Bürokratie: Wir haben tolle Vorbild-Unternehmen, die mit Hilfe einer agilen Transformation bereits einen großen Teil ihrer Bürokratie losgeworden sind (siehe z. B. diese Case Studys).  
  1. Skalierung moderner Arbeitsweisen: Es gibt heute eine Reihe guter Ansätze und Erfolgsbeispiele für die Skalierung agil arbeitender Teams.  

Mein Fazit: Wir haben alles in der Hand, um die aktuellen Probleme in der Softwareentwicklung in der deutschen Autobranche zu lösen. Nun brauchen wir nur noch den Mut, diese Tools auch zu nutzen. Schaut euch auch gerne unseren Skalierungsansatz myScaledAgile an, der es sich zum Ziel gesetzt hat, für die jeweilige Unternehmung das passfähigste Framework zu entwickeln.

Skalierung
Automotive
Christoph Schmiedinger
September 20, 2022

Table of content

Diesen Beitrag teilen

Das könnte auch interessant sein:

Agile Coach
Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox

FRAGE: Warum macht ihr eigentlich kein SAFe?

Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Transformation

FRAGE: Was kostet eine agile Transformation?

Agile Management
Agile Organization
Agile Toolbox
Leadership
Agiles Lernen

FRAGE: Welche Rolle spielt Training?

Agile Coach
Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox

FRAGE: Wer sind die Top 10 agilen Unternehmensberatungen?

Agile Management
Agile Organization
Agile Tools
Agiles Management
Leadership

FRAGE: Wie viel bringt die Investition? Was ist der Business Case dahinter?

Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Führung

FRAGE: Welche sind häufige Herausforderungen, die ihr beim Kunden löst?

Agile Management
Agile Organization

FRAGE: Warum sollten wir mit borisgloger arbeiten?

Agile Management
Agile Organization
Agiles Management
Transformation

FRAGE: Wie viel kostet eine Beratung und ist es wirklich rentabel bei borisgloger?

Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Projektmanagement

The Lie Behind the Parable of the Golf Balls and the Jar

Video
Change
Digitale Transformation
Hardware
Agile Organization

Agile in Industrial Automation: The Digital Transformation of Yokogawa

Versicherung
Neues Arbeiten
Führung
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Kundenzentrierte Versicherung: Kann ein agiles Projekt die Organisation retten?

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Agilität in den Vertrieb bringen – für Versicherer sinnvoll

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Agile Toolbox
Produktentwicklung

BizDevOps in der Versicherungsbranche – Wie multidisziplinäre Teams wirklich besetzt sein sollten

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Neues Arbeiten
Meetings

Undercover Agile für Versicherer: 5 agile Praktiken für Ihr klassisches IT-Projekt

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

IT-Projekte in der Versicherungsbranche – Das Rennen um die Time-to-Market

Team
Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills

Umgang mit Fehlern & Diversität – Erfolgreiche agile Teams #2

Team
Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Produktentwicklung

Das Geheimrezept von High-Performance-Teams

Team
Arbeiten bei borisgloger consulting
Agile Prinzipien
Freiwilligkeit
Selbstorganisation

Konsent und offene Wahl: 2 Prinzipien aus der Soziokratie, die jedes agile Team gebrauchen kann

Team
Neues Arbeiten
Meetings
Social Skills

Der agile Adventkalender

Team
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps
Agile Prinzipien

Selbstorganisation der Teams fördern: Ask the team!

Team
Agile Toolbox
Design Thinking

Who Recognizes the Truly Good Ideas?

Team
Agile Organization
Transformation

Pizza Is Not Dead, and Neither Is Agility

Scrum4Schools
Neues Arbeiten
Führung
Life
Social Skills

Trauen wir unseren Kindern mehr zu – auch in der Schule!

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen
Neues Arbeiten
Remote Arbeiten

Eine Scrum4Schools-Projekt-Rückschau mit Physiklehrer Ivan Topic

Scrum4Schools
Mehr Formate
Interview
Nachhaltigkeit

Mit Scrum4Schools dem Weltraum auf der Spur

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen

Scrum4Schools - ein Projekt nimmt Fahrt auf

Scrum4Schools
Agile Schulentwicklung
Agile Toolbox

Technik im Alltag - Scrum4Schools zu Gast in Langenzersdorf

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum
Scrum-Begriffe
ScrumMaster-Praxistipps

Sprechen Sie Agile? Den klassischen Projektplan in die agile Welt überführen

Projektmanagement
Agiles Management
Agile Toolbox
Scrum
Enterprise Scrum

Das Management in Scrum

Projektmanagement
Change
Digitale Transformation

Agilität in der Logistik oder: Liefern wie Amazon

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum

Meilensteine und Scrum

Portfoliomanagement
Project management

Too many projects? Portfolio management simplified

Neues Arbeiten
Mehr Formate
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Wie agiles Arbeiten die Kommunikation aus der Selbstverständlichkeit holt

Neues Arbeiten
Change
Agiles Lernen
Mehr Formate
Audio

New Learning heute für das New Work von morgen – mit Angelika Weis

Neues Arbeiten
Change
Soziale Innovation

New Work Experience 2019 – ein Erfahrungsbericht

Neues Arbeiten
Audit
Change

Agil im Audit: das Starter-Kit

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum4Schools
Agile Prinzipien

Scrum4Schools: Lernen für die Zukunft

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Meetings
Retrospektive

Arbeiten wir uns gesund!

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps

Who should be in (agile) HR?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Glauben Sie an die Seele Ihrer Firma?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Product Owner
ScrumMaster-Praxistipps

Produktivität auf Irrwegen: "Führen wir schnell mal Scrum ein!"

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freiwilliges Teilen von Wissen – Erfolgreiche agile Teams #5

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Doing vs. Being Agile – Erfolgreiche agile Teams #1

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freude bei der Arbeit & Sustainable Pace – Erfolgreiche agile Teams #3

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Anpassungsfähigkeit & schonungslose Offenheit – Erfolgreiche agile Teams #4