Haltung im agilen Kontext oder wie sich jeder mal gerade machen sollte

Vor einigen Wochen hatten wir in Hamburg gemeinsam mit dem Business Coach Dr. Gerald Schuster unser Meetup zum Thema „Haltung!“. Ein echt persönlicher Rundflug, der einige Gedanken bei mir losgetreten hat, die ich gerne mit euch teilen möchte.Wir fanden schnell eine gemeinsame Basis: Haltung kommt von innen, Haltung ist ein Teil jedes Einzelnen, Haltung verändert das Bild und die Wahrnehmung über das persönliche Umfeld. Haltung bestimmt, wie flexibel wir auf Veränderungen reagieren und Haltung beeinflusst die Wahrnehmung einer Situation.Fangen wir jedoch von vorne an: Viele Menschen verstehen unter Agilität die Methoden und Frameworks, die beim Umsetzen von Projekten helfen. Was bei einem ausschließlich methodischen Verständnis aber übersehen wird: Agiles Arbeiten setzt eine entsprechende Haltung, ein entsprechendes Mindset voraus. Agiles Arbeiten bedeutet, sich einem Lernprozess auszusetzen – des Lernens von- und miteinander. Langfristig gesehen verleihen wir damit unserer Arbeit einen tieferen Sinn.

Der Rahmen stützt die Haltung

Das Ziel agiler Frameworks ist, komplexe Systeme zu vereinfachen. Den Prozess des Lernens unterstützen agile Frameworks durch feste Rollen, Meetings und Artefakte. Diese schaffen die Transparenz, Räume und Routinen, die den Menschen helfen, die Kundenbedürfnisse, das Ziel und den Mehrwert des Produkts sowie die Bedürfnisse der anderen im Team besser zu verstehen.

Die Haltung stützt den Rahmen

Gleichzeitig ist es wichtig, dass nach gewissen Prinzipen und Haltungen gehandelt wird, damit die agilen Methoden nicht einfach zu einem Mittel werden, um das Alte unter einem modernen Deckmantel weiterführen zu können. Wenn wir wirklich agil arbeiten wollen, gehen agile Methoden und eine entsprechende Haltung Hand in Hand – das eine geht nicht ohne das andere.Für die Praxis ist aber wichtig zu verstehen: Das Arbeiten mit agilen Methoden führt dazu, dass im Unternehmen zwei grundsätzlich verschiedene Systeme der Organisation von Arbeit etabliert werden. Dabei kommt es zu Reibungen und agile Initiativen scheitern, wenn nicht dafür Sorge getragen wird, dass sich auch außerhalb agiler Pilotprojekte eine neue Haltung etablieren kann.„Agile“ ist ehrlich, offen, brutal und radikal transparent. Einzelne Teams starten als agile Inseln und stehen oftmals vor neuen Herausforderungen: Kundenkontakt, Selbstorganisation, Veränderungstoleranz, Vertrauen, Lieferfähigkeit etc. Schnell machen sich Frust und Unruhe breit, wenn die neue Arbeitsweise nicht gleich so funktioniert und so cool ist, wie alle behaupten. Deshalb ist die ganzheitliche Begleitung der Veränderungsprozesse auf fachlicher, unternehmerischer, teaminterner und individueller Ebene so wichtig.

Haltung gibt Halt

Das Wort Haltung beinhaltet „Halt“ – etwas, das in der VUCA-Welt oft zu kurz kommt. Haltung im Sinne eines dynamischen Mindsets begreift Veränderung als Dauerzustand und gibt so in einer ungewissen und unvorhersehbaren Welt eine gewisse Stabilität und Beständigkeit. Dieser Halt bedeutet auch, zu akzeptieren, dass jeder zu jedem Zeitpunkt immer sein Bestes gegeben hat.Frag dich selbst:

  • Hast du eine Haltung, die Veränderungen unterstützt?
  • Bist du offen für Veränderungen?
  • Hast du Vertrauen in dich und deine Mitmenschen?
  • Übernimmst du gerne Selbstverantwortung?
  • Bist du fokussiert und priorisierst deine Aktivitäten?
  • Kollaborierst du gerne auf Augenhöhe?
  • Bist du bereit, zu lernen und dich mit anderen auszutauschen?

Hast du einige der obigen Fragen mit „JA!“ beantwortet? Dann fang doch gleich mit den ersten kleinen Schritten an, die agilen Prinzipien in deinem Arbeitsalltag und deinem privaten Umfeld zu implementieren. Du musst nicht die gesamte Checkliste der agilen Prinzipien erfüllen, um wirklich agil zu arbeiten. Such dir die Prinzipien heraus, mit denen du dich wohlfühlst und die einen Mehrwert für dich darstellen. Kleine Work-Hacks für ein agileres Miteinander können sein: gemeinsame Retrospektiven, regelmäßige Planungsmeetings, fokussiertes Arbeiten, Freiwilligkeit und viele mehr.Mach das Leben und deine Arbeit spannender. Hab keine Angst vor Konflikten, übernimm Verantwortung und sei Teil der agilen Transformation – schon morgen!

Agile Toolbox
Agiles Management
Life
Lena Jessen
March 5, 2020

Table of content

Diesen Beitrag teilen

Das könnte auch interessant sein:

Agile Coach
Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox

FRAGE: Warum macht ihr eigentlich kein SAFe?

Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Transformation

FRAGE: Was kostet eine agile Transformation?

Agile Management
Agile Organization
Agile Toolbox
Leadership
Agiles Lernen

FRAGE: Welche Rolle spielt Training?

Agile Coach
Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox

FRAGE: Wer sind die Top 10 agilen Unternehmensberatungen?

Agile Management
Agile Organization
Agile Tools
Agiles Management
Leadership

FRAGE: Wie viel bringt die Investition? Was ist der Business Case dahinter?

Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Führung

FRAGE: Welche sind häufige Herausforderungen, die ihr beim Kunden löst?

Agile Management
Agile Organization

FRAGE: Warum sollten wir mit borisgloger arbeiten?

Agile Management
Agile Organization
Agiles Management
Transformation

FRAGE: Wie viel kostet eine Beratung und ist es wirklich rentabel bei borisgloger?

Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Projektmanagement

The Lie Behind the Parable of the Golf Balls and the Jar

Video
Change
Digitale Transformation
Hardware
Agile Organization

Agile in Industrial Automation: The Digital Transformation of Yokogawa

Versicherung
Neues Arbeiten
Führung
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Kundenzentrierte Versicherung: Kann ein agiles Projekt die Organisation retten?

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Agilität in den Vertrieb bringen – für Versicherer sinnvoll

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Agile Toolbox
Produktentwicklung

BizDevOps in der Versicherungsbranche – Wie multidisziplinäre Teams wirklich besetzt sein sollten

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Neues Arbeiten
Meetings

Undercover Agile für Versicherer: 5 agile Praktiken für Ihr klassisches IT-Projekt

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

IT-Projekte in der Versicherungsbranche – Das Rennen um die Time-to-Market

Team
Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills

Umgang mit Fehlern & Diversität – Erfolgreiche agile Teams #2

Team
Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Produktentwicklung

Das Geheimrezept von High-Performance-Teams

Team
Arbeiten bei borisgloger consulting
Agile Prinzipien
Freiwilligkeit
Selbstorganisation

Konsent und offene Wahl: 2 Prinzipien aus der Soziokratie, die jedes agile Team gebrauchen kann

Team
Neues Arbeiten
Meetings
Social Skills

Der agile Adventkalender

Team
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps
Agile Prinzipien

Selbstorganisation der Teams fördern: Ask the team!

Team
Agile Toolbox
Design Thinking

Who Recognizes the Truly Good Ideas?

Team
Agile Organization
Transformation

Pizza Is Not Dead, and Neither Is Agility

Scrum4Schools
Neues Arbeiten
Führung
Life
Social Skills

Trauen wir unseren Kindern mehr zu – auch in der Schule!

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen
Neues Arbeiten
Remote Arbeiten

Eine Scrum4Schools-Projekt-Rückschau mit Physiklehrer Ivan Topic

Scrum4Schools
Mehr Formate
Interview
Nachhaltigkeit

Mit Scrum4Schools dem Weltraum auf der Spur

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen

Scrum4Schools - ein Projekt nimmt Fahrt auf

Scrum4Schools
Agile Schulentwicklung
Agile Toolbox

Technik im Alltag - Scrum4Schools zu Gast in Langenzersdorf

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum
Scrum-Begriffe
ScrumMaster-Praxistipps

Sprechen Sie Agile? Den klassischen Projektplan in die agile Welt überführen

Projektmanagement
Agiles Management
Agile Toolbox
Scrum
Enterprise Scrum

Das Management in Scrum

Projektmanagement
Change
Digitale Transformation

Agilität in der Logistik oder: Liefern wie Amazon

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum

Meilensteine und Scrum

Portfoliomanagement
Project management

Too many projects? Portfolio management simplified

Neues Arbeiten
Mehr Formate
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Wie agiles Arbeiten die Kommunikation aus der Selbstverständlichkeit holt

Neues Arbeiten
Change
Agiles Lernen
Mehr Formate
Audio

New Learning heute für das New Work von morgen – mit Angelika Weis

Neues Arbeiten
Change
Soziale Innovation

New Work Experience 2019 – ein Erfahrungsbericht

Neues Arbeiten
Audit
Change

Agil im Audit: das Starter-Kit

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum4Schools
Agile Prinzipien

Scrum4Schools: Lernen für die Zukunft

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Meetings
Retrospektive

Arbeiten wir uns gesund!

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps

Who should be in (agile) HR?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Glauben Sie an die Seele Ihrer Firma?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Product Owner
ScrumMaster-Praxistipps

Produktivität auf Irrwegen: "Führen wir schnell mal Scrum ein!"

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freiwilliges Teilen von Wissen – Erfolgreiche agile Teams #5

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Doing vs. Being Agile – Erfolgreiche agile Teams #1

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freude bei der Arbeit & Sustainable Pace – Erfolgreiche agile Teams #3

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Anpassungsfähigkeit & schonungslose Offenheit – Erfolgreiche agile Teams #4