Kurzgeschichten

Kleine Stories sind das, was wir uns wünschen. Aber warum? Was bringt uns das? Und warum schafft es der eine Product Owner, solche Kurzgeschichten zu schreiben und der andere schreibt ganze Romane? Diese Frage beschäftigte mich in einem Projekt, in dem wir skaliert mit mehreren Scrum Teams und daher auch mit mehreren Product Ownern arbeiteten.Um diese Frage zu klären, suchte ich einen dieser Product Owner auf, von dem ich wusste, dass er sich für kleine Stories ausspricht und auch solche schreibt. Im entsprechenden Scrum-Team herrschte sogar die Absprache, dass Stories mit mehr als 5 Storypoints nicht in einen Sprint aufgenommen werden. Das Team arbeitete in 2-Wochen-Sprints. Der Product Owner, nennen wir ihn „Peter“, lieferte ein interessantes und sehr anschauliches Argument für das Schreiben kleiner Funktionalitäten, das ich genauer beleuchten möchte. Er sagte: „Ich stelle mir vor, dass mein Scrum Team eine kleine, eigenständige Firma ist, die direkt an einen zahlenden Kunden liefert. Dieser Kunde bezahlt natürlich nur für fertige und laufende Funktionalität, nicht für Entwicklerstunden. Wenn nun aus unerfindlichen Gründen der Strom ausfällt, das Netzwerk lahmgelegt ist oder andere unvorhergesehene Dinge eintreten, so bin ich bei kleineren Stories einfach sicherer, dass eine Arbeit und damit Funktionalität auch abgeschlossen und somit bezahlbar ist. Die Gefahr, dass eine Story nicht abgeschlossen ist, weil sie zu groß ist, ist mir wegen der schwierigeren Planbarkeit einfach zu groß und ich möchte die Firma nicht gefährden."Dieses Argument fand ich sehr einleuchtend. Natürlich würde ein Geschäftsführer einer kleinen Entwicklerfirma mit sagen wir sechs Entwicklern nie etwas anderes wünschen. Sein eigenes Geld und die Arbeitsplätze seiner Mitarbeiter sind ihm natürlich wichtig. In sehr großen Unternehmen, wo Kunden, Stakeholder und Manager oft weit weg zu sein scheinen, ist das möglicherweise anders. Es gibt keinen unmittelbaren Bezug und somit fällt es schwerer, sich in die Lage der kleinen Firma um die Ecke zu versetzen. Umso besser also das Beispiel von Peter.Auch auf die Frage, warum nun der eine Product Owner kleinere Stories schreibt und der andere nicht, gab es aus Peters Sicht eine interessante und gar nicht so sehr fachliche Antwort: Er scheue sich nicht, im Gespräch mit dem Kunden in die Rolle des Beraters zu schlüpfen, der sich in den Kunden hineinversetzen kann. In deser Beraterrolle regelt er die Dinge so, dass sie funktionieren und nicht einfach nur gemacht werden, wie der Kunde es wünscht. Ich will nicht sagen, dass Peter seinem Kunden wiederspricht - er wagt es, auf sachlichem Niveau sinnvolle Diskussionen mit dem Kunden zu führen, um die richtige Lösung zu finden, ja sogar zu empfehlen. Aus Peters Sicht gibt es eben auch jene Product Owner, die den Weg des geringsten Widerstandes gehen, konfliktscheu sind und Diskussionen aus dem Weg gehen, was durchaus menschlich ist.Für mich wird aber dabei deutlich, dass es trotz aller Technik auch um das Thema Persönlichkeit und Charakter geht. Es ist durchaus nützlich, wenn man es auch mal wagt, sich auf sinnvollem Niveau „unbeliebt“ zu machen und Diskussionen einzugehen. Im Sinne des Produkts. Aus meinen Erfahrungen als Berater kann ich jedenfalls sagen, dass jeder Kunde dankbar ist, wenn man im Sinne des Nutzens auch mal „widerspricht“ und einen anderen Lösungsvorschlag empfiehlt.Provokativ könnte man also sagen: Die Tatsache, ob jemand große oder kleine Stories schreibt, beruht durchaus auf persönlichen Gründen und nicht nur auf technischen. Zusammengefasst und schlussendlich also die Frage: Was bringen uns kleinere Stories?

  • Bessere Planbarkeit
  • Höhere Zuverlässigkeit der Estimation
  • Schnellerer Abschluss
  • Größeres Verständnis der Story
  • Häufigere Erfolgserlebnisse.
  • Zufriedenere Kunden und Mitarbeiter
  • Mehr Wirtschaftlichkeit

Ein Product Owner trägt die Verantwortung für die Profitabilität eines Produkts. Viel Spaß also beim Schneiden.

Agile Toolbox
Scrum
bgloger-redakteur
February 11, 2014

Table of content

Diesen Beitrag teilen

Das könnte auch interessant sein:

Agile Coach
Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox

FRAGE: Warum macht ihr eigentlich kein SAFe?

Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Transformation

FRAGE: Was kostet eine agile Transformation?

Agile Management
Agile Organization
Agile Toolbox
Leadership
Agiles Lernen

FRAGE: Welche Rolle spielt Training?

Agile Coach
Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox

FRAGE: Wer sind die Top 10 agilen Unternehmensberatungen?

Agile Management
Agile Organization
Agile Tools
Agiles Management
Leadership

FRAGE: Wie viel bringt die Investition? Was ist der Business Case dahinter?

Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Führung

FRAGE: Welche sind häufige Herausforderungen, die ihr beim Kunden löst?

Agile Management
Agile Organization

FRAGE: Warum sollten wir mit borisgloger arbeiten?

Agile Management
Agile Organization
Agiles Management
Transformation

FRAGE: Wie viel kostet eine Beratung und ist es wirklich rentabel bei borisgloger?

Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Projektmanagement

The Lie Behind the Parable of the Golf Balls and the Jar

Video
Change
Digitale Transformation
Hardware
Agile Organization

Agile in Industrial Automation: The Digital Transformation of Yokogawa

Versicherung
Neues Arbeiten
Führung
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Kundenzentrierte Versicherung: Kann ein agiles Projekt die Organisation retten?

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Agilität in den Vertrieb bringen – für Versicherer sinnvoll

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Agile Toolbox
Produktentwicklung

BizDevOps in der Versicherungsbranche – Wie multidisziplinäre Teams wirklich besetzt sein sollten

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Neues Arbeiten
Meetings

Undercover Agile für Versicherer: 5 agile Praktiken für Ihr klassisches IT-Projekt

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

IT-Projekte in der Versicherungsbranche – Das Rennen um die Time-to-Market

Team
Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills

Umgang mit Fehlern & Diversität – Erfolgreiche agile Teams #2

Team
Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Produktentwicklung

Das Geheimrezept von High-Performance-Teams

Team
Arbeiten bei borisgloger consulting
Agile Prinzipien
Freiwilligkeit
Selbstorganisation

Konsent und offene Wahl: 2 Prinzipien aus der Soziokratie, die jedes agile Team gebrauchen kann

Team
Neues Arbeiten
Meetings
Social Skills

Der agile Adventkalender

Team
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps
Agile Prinzipien

Selbstorganisation der Teams fördern: Ask the team!

Team
Agile Toolbox
Design Thinking

Who Recognizes the Truly Good Ideas?

Team
Agile Organization
Transformation

Pizza Is Not Dead, and Neither Is Agility

Scrum4Schools
Neues Arbeiten
Führung
Life
Social Skills

Trauen wir unseren Kindern mehr zu – auch in der Schule!

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen
Neues Arbeiten
Remote Arbeiten

Eine Scrum4Schools-Projekt-Rückschau mit Physiklehrer Ivan Topic

Scrum4Schools
Mehr Formate
Interview
Nachhaltigkeit

Mit Scrum4Schools dem Weltraum auf der Spur

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen

Scrum4Schools - ein Projekt nimmt Fahrt auf

Scrum4Schools
Agile Schulentwicklung
Agile Toolbox

Technik im Alltag - Scrum4Schools zu Gast in Langenzersdorf

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum
Scrum-Begriffe
ScrumMaster-Praxistipps

Sprechen Sie Agile? Den klassischen Projektplan in die agile Welt überführen

Projektmanagement
Agiles Management
Agile Toolbox
Scrum
Enterprise Scrum

Das Management in Scrum

Projektmanagement
Change
Digitale Transformation

Agilität in der Logistik oder: Liefern wie Amazon

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum

Meilensteine und Scrum

Portfoliomanagement
Project management

Too many projects? Portfolio management simplified

Neues Arbeiten
Mehr Formate
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Wie agiles Arbeiten die Kommunikation aus der Selbstverständlichkeit holt

Neues Arbeiten
Change
Agiles Lernen
Mehr Formate
Audio

New Learning heute für das New Work von morgen – mit Angelika Weis

Neues Arbeiten
Change
Soziale Innovation

New Work Experience 2019 – ein Erfahrungsbericht

Neues Arbeiten
Audit
Change

Agil im Audit: das Starter-Kit

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum4Schools
Agile Prinzipien

Scrum4Schools: Lernen für die Zukunft

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Meetings
Retrospektive

Arbeiten wir uns gesund!

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps

Who should be in (agile) HR?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Glauben Sie an die Seele Ihrer Firma?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Product Owner
ScrumMaster-Praxistipps

Produktivität auf Irrwegen: "Führen wir schnell mal Scrum ein!"

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freiwilliges Teilen von Wissen – Erfolgreiche agile Teams #5

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Doing vs. Being Agile – Erfolgreiche agile Teams #1

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freude bei der Arbeit & Sustainable Pace – Erfolgreiche agile Teams #3

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Anpassungsfähigkeit & schonungslose Offenheit – Erfolgreiche agile Teams #4