Nachhaltigkeit bei borisgloger: UN-Simulation mit Moritz Müller

Seit Oktober 2020 haben wir bei borisgloger eine Sustainability-Gilde. Nach dem Motto „Es gibt nichts Gutes, außer: Man tut es.“ (Erich Kästner) versuchen wir, gemeinsam unser Wissen im Bereich Nachhaltigkeit auszubauen, um dementsprechend auch unser Handeln fortwährend anzupassen. Bei borisgloger treffen viele verschiedene Persönlichkeiten aufeinander, was unsere Vielfalt ausmacht. Dementsprechend haben wir auch unterschiedliche Sichtweisen, Interessen und Ansätze zum Thema Nachhaltigkeit und inspirieren uns gegenseitig immer wieder. Ohne den Zwang, überzeugen zu müssen, vernetzen wir uns durch Storytelling und vermitteln Tipps – zum Beispiel zu Büchern, interessanten Websites, Produkten und Apps, die unsere Welt nachhaltiger machen. In unregelmäßigen Abständen führe ich Interviews mit den Mitarbeitenden von borisgloger, um diese Tipps und Tricks mit euch zu teilen. Heute dabei: mein Kollege Moritz Müller.

Moritz ist als Management Consultant bei borisgloger consulting an Bord. Der Frankfurter ist leidenschaftlicher Triathlet und nutzt dasselbe Empowerment bei Kolleg:innen und Kunden.

Was verbindest du persönlich mit dem Thema Nachhaltigkeit?

Mit dem Thema Nachhaltigkeit habe ich mich zum ersten Mal genauer auseinandergesetzt, als ich im Rahmen eines Simulationsprogrammes eng mit den Vereinten Nationen zusammengearbeitet habe. Die Konferenz National Model United Nations findet u. a. einmal jährlich mit ca. 3000-4000 Teilnehmenden über Ostern in New York statt. Studierende aus aller Welt schlüpfen für eine Woche in die Rolle des oder der Diplomat:in eines Landes und setzen sich mit den Problemen der Welt auseinander. Dabei geht es um reale Themen, die bei den Vereinten Nationen verhandelt und gelöst werden sollen. Man bekommt also ein ganz anderes Bewusstsein dafür, was die Welt beschäftigt: Armut, Bildung, Hunger. Auch die Sustainable Development Goals (SDGs) spielen eine große Rolle. So hatte ich sehr viel und intensiven Kontakt mit diesen Themen. Ich war selbst Teilnehmer und habe dann später die Konferenz mitorganisiert. Das Programm ist sehr wichtig, um diese Themen in den Köpfen der Menschen zu verankern. Am meisten beschäftigt mich, dass wir in Deutschland im absoluten Überfluss leben, während es auf der anderen Seite so viele Menschen gibt, die von einem Dollar oder weniger pro Tag leben und Hunger leiden. Wir schmeißen so viele Lebensmittel weg, z. B. weil das Mindesthaltbarkeitsdatum abgelaufen ist oder wir einfach zu viel einkaufen. Diese global ungerechte Verteilung ist das, was mich am meisten bewegt. Ich verstehe nicht, warum wir dieses Problem bisher nicht lösen konnten. Liegt es am mangelnden Fokus, weil das Thema Hunger nicht jeden betrifft? Für die Pandemie haben wir ja zumindest global betrachtet gute Lösungen gefunden. Gleichzeitig wüsste ich auch nicht, was ich konkret als Einzelner gegen den Hunger in der Welt tun kann. Als kleinen Beitrag habe ich vor sieben Jahren ein Patenkind in Mali adoptiert, um das Leben einer Person, die es nicht so gut getroffen hat, etwas besser zu machen.

Du und dein Alltag – wie lebst du diese Balance?

Ich habe kein Auto und auch nicht vor, eins zu kaufen. Wenn ich tatsächlich mal eines brauche, was in Frankfurt eher selten der Fall ist, miete ich es. Ansonsten setze ich auf Bus und Bahn und fahre Fahrrad. Aktuell versuche ich, weniger online zu bestellen und mehr darauf zu achten, regional bei kleinen, lokalen Händlern einzukaufen. Denn der Onlinekauf verursacht ja auch Unmengen an Papiermüll, abgesehen von anderen Nachteilen. Zuhause habe ich mit Everdrop auf nachhaltiges Waschmittel umgestellt. Außerdem versuche ich generell, qualitativ hochwertige Produkte zu kaufen, die ich lange behalten kann. So kann ich auch meinen Verbrauch im Allgemeinen reduzieren. Mein aktueller Esstisch aus Massivholz begleitet mich zum Beispiel schon mein ganzes Leben.

Welche Rolle spielt Nachhaltigkeit in deinem Arbeitsleben?

Ich reise, wann immer es geht, mit dem Zug und kann dort auch gut arbeiten. Pandemiebedingt hat sich ja schon sehr viel geändert: Wir reisen generell sehr viel weniger und verschwenden weniger Papier; das ist im Beratungsberuf mit den ganzen Post-its-Schlachten eine sehr positive Entwicklung. Generell nutze ich aber – wo es geht – Papier mehrmals und bin gespannt, wie sich der Papierverbrauch mit dem Remote-Arbeiten künftig ändern wird.

Welches Thema bewegt dich im Kontext Nachhaltigkeit besonders, das du mit uns teilen möchtest?

Mich fasziniert zum Beispiel das Unternehmen Patagonia, weil es einen eigenen Reparaturservice für seine Produkte anbietet und damit quasi als betriebswirtschaftlich orientiertes Unternehmen konstatiert: Kauft unsere Sachen nicht neu, sondern repariert erst mal die, die ihr schon habt. Daran merke ich, dass sie es mit der Nachhaltigkeit wirklich ernst meinen (auch mit diversen konsumkritischen Aktionen wie zum Black Friday zum Beispiel). Zudem stehen für mich in Sachen Nachhaltigkeit ganz klar autofreie Innenstädte im Fokus. Ich glaube nicht, dass die Lösung ist, Verbrenner durch Elektroautos zu ersetzen.

Moritz’ Link-Tipps zum Thema:

Plan International (Patenschaft)

Everdrop

Titelbild: Kyle Glenn, Unsplash

Nachhaltigkeit
Arbeiten bei borisgloger consulting
Helene Valadon
Moritz Müller
August 13, 2021

Table of content

Diesen Beitrag teilen

Das könnte auch interessant sein:

Agile Coach
Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox

FRAGE: Warum macht ihr eigentlich kein SAFe?

Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Transformation

FRAGE: Was kostet eine agile Transformation?

Agile Management
Agile Organization
Agile Toolbox
Leadership
Agiles Lernen

FRAGE: Welche Rolle spielt Training?

Agile Coach
Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox

FRAGE: Wer sind die Top 10 agilen Unternehmensberatungen?

Agile Management
Agile Organization
Agile Tools
Agiles Management
Leadership

FRAGE: Wie viel bringt die Investition? Was ist der Business Case dahinter?

Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Führung

FRAGE: Welche sind häufige Herausforderungen, die ihr beim Kunden löst?

Agile Management
Agile Organization

FRAGE: Warum sollten wir mit borisgloger arbeiten?

Agile Management
Agile Organization
Agiles Management
Transformation

FRAGE: Wie viel kostet eine Beratung und ist es wirklich rentabel bei borisgloger?

Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Projektmanagement

The Lie Behind the Parable of the Golf Balls and the Jar

Video
Change
Digitale Transformation
Hardware
Agile Organization

Agile in Industrial Automation: The Digital Transformation of Yokogawa

Versicherung
Neues Arbeiten
Führung
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Kundenzentrierte Versicherung: Kann ein agiles Projekt die Organisation retten?

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Agilität in den Vertrieb bringen – für Versicherer sinnvoll

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Agile Toolbox
Produktentwicklung

BizDevOps in der Versicherungsbranche – Wie multidisziplinäre Teams wirklich besetzt sein sollten

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Neues Arbeiten
Meetings

Undercover Agile für Versicherer: 5 agile Praktiken für Ihr klassisches IT-Projekt

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

IT-Projekte in der Versicherungsbranche – Das Rennen um die Time-to-Market

Team
Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills

Umgang mit Fehlern & Diversität – Erfolgreiche agile Teams #2

Team
Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Produktentwicklung

Das Geheimrezept von High-Performance-Teams

Team
Arbeiten bei borisgloger consulting
Agile Prinzipien
Freiwilligkeit
Selbstorganisation

Konsent und offene Wahl: 2 Prinzipien aus der Soziokratie, die jedes agile Team gebrauchen kann

Team
Neues Arbeiten
Meetings
Social Skills

Der agile Adventkalender

Team
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps
Agile Prinzipien

Selbstorganisation der Teams fördern: Ask the team!

Team
Agile Toolbox
Design Thinking

Who Recognizes the Truly Good Ideas?

Team
Agile Organization
Transformation

Pizza Is Not Dead, and Neither Is Agility

Scrum4Schools
Neues Arbeiten
Führung
Life
Social Skills

Trauen wir unseren Kindern mehr zu – auch in der Schule!

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen
Neues Arbeiten
Remote Arbeiten

Eine Scrum4Schools-Projekt-Rückschau mit Physiklehrer Ivan Topic

Scrum4Schools
Mehr Formate
Interview
Nachhaltigkeit

Mit Scrum4Schools dem Weltraum auf der Spur

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen

Scrum4Schools - ein Projekt nimmt Fahrt auf

Scrum4Schools
Agile Schulentwicklung
Agile Toolbox

Technik im Alltag - Scrum4Schools zu Gast in Langenzersdorf

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum
Scrum-Begriffe
ScrumMaster-Praxistipps

Sprechen Sie Agile? Den klassischen Projektplan in die agile Welt überführen

Projektmanagement
Agiles Management
Agile Toolbox
Scrum
Enterprise Scrum

Das Management in Scrum

Projektmanagement
Change
Digitale Transformation

Agilität in der Logistik oder: Liefern wie Amazon

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum

Meilensteine und Scrum

Portfoliomanagement
Project management

Too many projects? Portfolio management simplified

Neues Arbeiten
Mehr Formate
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Wie agiles Arbeiten die Kommunikation aus der Selbstverständlichkeit holt

Neues Arbeiten
Change
Agiles Lernen
Mehr Formate
Audio

New Learning heute für das New Work von morgen – mit Angelika Weis

Neues Arbeiten
Change
Soziale Innovation

New Work Experience 2019 – ein Erfahrungsbericht

Neues Arbeiten
Audit
Change

Agil im Audit: das Starter-Kit

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum4Schools
Agile Prinzipien

Scrum4Schools: Lernen für die Zukunft

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Meetings
Retrospektive

Arbeiten wir uns gesund!

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps

Who should be in (agile) HR?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Glauben Sie an die Seele Ihrer Firma?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Product Owner
ScrumMaster-Praxistipps

Produktivität auf Irrwegen: "Führen wir schnell mal Scrum ein!"

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freiwilliges Teilen von Wissen – Erfolgreiche agile Teams #5

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Doing vs. Being Agile – Erfolgreiche agile Teams #1

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freude bei der Arbeit & Sustainable Pace – Erfolgreiche agile Teams #3

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Anpassungsfähigkeit & schonungslose Offenheit – Erfolgreiche agile Teams #4