Nucor – das humanokratische Unternehmen

Um jeden Job in einen guten Job zu verwandeln, müsse die Menschheit jetzt etwas Besseres als Bürokratie entwickeln, soweit die These der Autoren Michele Zanini und Gary Hamel. Sie beschreiben in ihrem Buch „Humanocracy“ zwei Ausprägungen von Unternehmen: bürokratische Unternehmen, die sich nicht mehr bewegen können und Unternehmen, die sich auf neuen Grundsätzen gegründet oder neu erfunden haben. Der Fokus dieser letzteren liegt auf „Humanocracy“, das auf die Erschaffung einer Umwelt abzielt, die Menschen inspiriert, ihr Bestes zu geben.

Ein Unternehmen, das diese Herausforderung gut gemeistert hat, ist Nucor. Nucor produziert Stahl. Man könnte annehmen, das Unternehmen sei starr hierarchisch organisiert, denn ein klassisches produzierendes Gewerbe würde vermutlich nicht das Wissen der Mitarbeitenden in den Fokus stellen. Nucor ist anders. Es setzt auf ein modernes, dezentrales und unbürokratisches Management-Modell, das auf den fünf Säulen Kompetenz, Commitment, Selbstvertrauen, Kreativität und soziale Netzwerke steht.

1. Kreativität

Nucor setzt darauf, Kreativität richtig zu belohnen, nämlich die Kreativität, mit der die Mitarbeitenden die Produktivität ihres Teams steigern. Neben dem fixen Einkommensanteil erhalten die Mitarbeitenden einen ergebnisorientiert Teil und verdienen so im Schnitt 25 % mehr als ihre Fachgenossinnen und -genossen in vergleichbaren Unternehmen. Dank durchgehender und gut formulierter Team-Ziele gibt es eine gemeinsame Verantwortung für Produktivität und Wachstum. Und mit Hilfe von Nucors Echtzeitberichtswesen kann diese gesteigerte Produktivität gezielt bezahlt werden.

2. Kompetenz

Nucor setzt in der Säule Kompetenz darauf, Expertise zu kultivieren. Um dieses Ziel zu erreichen, liegt ein Fokus auf dem persönlichen Wachstum der Mitarbeitenden. Mich beeindruckte, dass jeder Mitarbeiter und jede Mitarbeiterin in unternehmerischem Denken geschult wurde. Dieses lernten sie beispielsweise bei Cross-Trainings in anderen Berufen. Zudem setzt Nucor auf eine langfristige und selektive Einstellungspolitik.

3. Soziale Netzwerke

Soziale Netzwerke bilden die dritte Säule. Was hier auffällt, ist, dass die einzelnen Entitäten, also die einzelnen Niederlassungen, sich nicht gegenseitig bekriegen, sondern transparent Geschäftsmöglichkeiten teilen und so auch einen gesunden, einander befruchtenden Wettbewerb im Unternehmen fördern. Durch gegenseitige Besuche, den sogenannten „best-marking trips“, lernen die Mitarbeitenden voneinander, schließen wertvolle Verbindungen und können so auch spontane Netzwerke bilden, die sich auf einzelne Herausforderungen stürzen.

4. Commitment

Die vierte Säule ist das Commitment unter der Devise, Vertrauen zu schaffen. Das Unternehmen brüstet sich mit sehr hoher Job-Sicherheit. Die Mitarbeitenden sind durch die bereits erwähnten Echtzeitberichte zu jedem Zeitpunkt über Nucors Rentabilität informiert. Dadurch können eventuelle Auftragslöcher mit dem Konsumieren von Überstunden selbstgesteuert ausgeglichen werden. Das schafft Vertrauen. Ebenso wird auf Statussymbole verzichtet. Im Buch wird ein Konkurrent beschrieben, dessen Chefs goldene Helme bei der Arbeit tragen. Solche und andere Statussymbole existieren bei Nucor nicht. Teammanager werden nicht von oben bestimmt, sondern vom Team gewählt. Ein weiterer Baustein für die vertrauensvolle Zusammenarbeit ist die Aufteilung allen Gewinns unter allen Mitarbeitenden. Das ist ein ziemlich mutiger Schritt und sorgt für ein großes Commitment unter den Mitarbeitenden.

5. Selbstvertrauen

Mit der fünften Säule „Selbstvertrauen, um zu handeln“ werden Freiheiten für die Selbstorganisation der Mitarbeitenden ausgesprochen. So ist die Planung und die professionelle Entwicklung der Teammitglieder Sache der Teams, genauso wie die Ausgaben für Anschaffungen. Die Teams sind ebenfalls bei der Suche und bei der Installation neuer Technologien federführend. So setzt Nucor auf kontinuierliche Forschung und Entwicklung an allen Standorten, statt in einem dedizierten Team. Feedback und Bestätigung für ihre Entscheidungen holen sich die einzelnen Teams durch engen und durchgehenden Kundenkontakt.

Abschließend betrachten die Autoren vier Aspekte aus dem Humanocracy-Modell dazu, wie Arbeit und Führung organisiert wird:

1. Keine Schichten: Bei Nucor gibt es keine hierarchischen Treppenmodelle. Leadership muss man sich erst verdienen, denn man wird vom Team gewählt. Diese Herangehensweise beschreiben die Autoren mit dem „There is a leader in every chair“-Mindset.

2. Keine Standardisierung: Statt auf flächendeckende Standardisierung zu setzen, finden die Niederlassungen ihre eigenen Prozesse und halten die Qualität mit Hilfe von Echtzeit-Leistungsberichten.

3. Keine statische Struktur: Statt zentral zu planen und zu organisieren, gibt es organische und spontane Koordination dann, wenn sie nötig ist.

4. Keine Spezialisierung: Als letzte Marke für Humanocracy setzt Nucor auf crossfunktionale Teams mit Schwerpunkten statt Spezialisierung.

Mein Fazit

Nucor setzt mit der eigenen Organisation ein Zeichen dafür, dass Selbstorganisation in jeder Branche funktioniert und gibt auch konkrete Handlungsoptionen, wie sie ausgestaltet werden kann. Obwohl ich sehr beeindruckt bin von dem hohen Grad der Autonomie, hinterlässt die flexible Lohngestaltung einen Nachgeschmack bei mir. Ich muss aber zugeben, dass es nur konsequent von Nucor ist, den Gedanken der Produktivität als Teamverantwortung zu Ende zu denken. Was denkst du? Lass uns gerne diskutieren.

Ich scribble übrigens nicht nur für mich selbst und meine Kunden, sondern gebe liebend gerne auch mein Agile-Sketching-Wissen an andere weiter. Wenn du selbst mit einfachen Zeichnung das agile Skizzieren erlernen möchtest, dann melde dich gerne zu einem unserer Remote-Trainings für Agile Sketching an. Du brauchst keine Vorerfahrung.

Titelbild: © Nucor

Agile Sketches: Lucia Stiglmaier

Mehr Formate
Bücher
Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Lucia Stiglmaier
May 3, 2021

Table of content

Diesen Beitrag teilen

Das könnte auch interessant sein:

Agile Coach
Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox

FRAGE: Warum macht ihr eigentlich kein SAFe?

Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Transformation

FRAGE: Was kostet eine agile Transformation?

Agile Management
Agile Organization
Agile Toolbox
Leadership
Agiles Lernen

FRAGE: Welche Rolle spielt Training?

Agile Coach
Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox

FRAGE: Wer sind die Top 10 agilen Unternehmensberatungen?

Agile Management
Agile Organization
Agile Tools
Agiles Management
Leadership

FRAGE: Wie viel bringt die Investition? Was ist der Business Case dahinter?

Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Führung

FRAGE: Welche sind häufige Herausforderungen, die ihr beim Kunden löst?

Agile Management
Agile Organization

FRAGE: Warum sollten wir mit borisgloger arbeiten?

Agile Management
Agile Organization
Agiles Management
Transformation

FRAGE: Wie viel kostet eine Beratung und ist es wirklich rentabel bei borisgloger?

Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Projektmanagement

The Lie Behind the Parable of the Golf Balls and the Jar

Video
Change
Digitale Transformation
Hardware
Agile Organization

Agile in Industrial Automation: The Digital Transformation of Yokogawa

Versicherung
Neues Arbeiten
Führung
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Kundenzentrierte Versicherung: Kann ein agiles Projekt die Organisation retten?

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Agilität in den Vertrieb bringen – für Versicherer sinnvoll

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Agile Toolbox
Produktentwicklung

BizDevOps in der Versicherungsbranche – Wie multidisziplinäre Teams wirklich besetzt sein sollten

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Neues Arbeiten
Meetings

Undercover Agile für Versicherer: 5 agile Praktiken für Ihr klassisches IT-Projekt

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

IT-Projekte in der Versicherungsbranche – Das Rennen um die Time-to-Market

Team
Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills

Umgang mit Fehlern & Diversität – Erfolgreiche agile Teams #2

Team
Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Produktentwicklung

Das Geheimrezept von High-Performance-Teams

Team
Arbeiten bei borisgloger consulting
Agile Prinzipien
Freiwilligkeit
Selbstorganisation

Konsent und offene Wahl: 2 Prinzipien aus der Soziokratie, die jedes agile Team gebrauchen kann

Team
Neues Arbeiten
Meetings
Social Skills

Der agile Adventkalender

Team
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps
Agile Prinzipien

Selbstorganisation der Teams fördern: Ask the team!

Team
Agile Toolbox
Design Thinking

Who Recognizes the Truly Good Ideas?

Team
Agile Organization
Transformation

Pizza Is Not Dead, and Neither Is Agility

Scrum4Schools
Neues Arbeiten
Führung
Life
Social Skills

Trauen wir unseren Kindern mehr zu – auch in der Schule!

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen
Neues Arbeiten
Remote Arbeiten

Eine Scrum4Schools-Projekt-Rückschau mit Physiklehrer Ivan Topic

Scrum4Schools
Mehr Formate
Interview
Nachhaltigkeit

Mit Scrum4Schools dem Weltraum auf der Spur

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen

Scrum4Schools - ein Projekt nimmt Fahrt auf

Scrum4Schools
Agile Schulentwicklung
Agile Toolbox

Technik im Alltag - Scrum4Schools zu Gast in Langenzersdorf

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum
Scrum-Begriffe
ScrumMaster-Praxistipps

Sprechen Sie Agile? Den klassischen Projektplan in die agile Welt überführen

Projektmanagement
Agiles Management
Agile Toolbox
Scrum
Enterprise Scrum

Das Management in Scrum

Projektmanagement
Change
Digitale Transformation

Agilität in der Logistik oder: Liefern wie Amazon

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum

Meilensteine und Scrum

Portfoliomanagement
Project management

Too many projects? Portfolio management simplified

Neues Arbeiten
Mehr Formate
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Wie agiles Arbeiten die Kommunikation aus der Selbstverständlichkeit holt

Neues Arbeiten
Change
Agiles Lernen
Mehr Formate
Audio

New Learning heute für das New Work von morgen – mit Angelika Weis

Neues Arbeiten
Change
Soziale Innovation

New Work Experience 2019 – ein Erfahrungsbericht

Neues Arbeiten
Audit
Change

Agil im Audit: das Starter-Kit

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum4Schools
Agile Prinzipien

Scrum4Schools: Lernen für die Zukunft

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Meetings
Retrospektive

Arbeiten wir uns gesund!

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps

Who should be in (agile) HR?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Glauben Sie an die Seele Ihrer Firma?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Product Owner
ScrumMaster-Praxistipps

Produktivität auf Irrwegen: "Führen wir schnell mal Scrum ein!"

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freiwilliges Teilen von Wissen – Erfolgreiche agile Teams #5

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Doing vs. Being Agile – Erfolgreiche agile Teams #1

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freude bei der Arbeit & Sustainable Pace – Erfolgreiche agile Teams #3

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Anpassungsfähigkeit & schonungslose Offenheit – Erfolgreiche agile Teams #4