RAUS aus der Komfortzone

Der Titel ist vielleicht etwas ungerecht. Denn ich glaube jeder, der sich entscheidet mit Scrum zu starten, begibt sich schon in gewisser Weise aus seiner Komfortzone heraus.Trotzdem erlebe ich es immer wieder auf Projekten, dass die an der Transition Beteiligten oft wenig Einblick und somit auch Verständnis für die Arbeit, Probleme und Herausforderungen der anderen Rollen haben. So fällt es den Transition-Team-Mitgliedern oft schwer zu erkennen, welche Probleme und Impediments die Teams denn nun wirklich haben, oder was die ScrumMaster den ganzen Tag so tun. Die Teams und ScrumMaster hingegen wundern sich, womit sich das Transition Team beschäftigt und was sie als Top Prio im Veränderungsprozess hin zu Scrum bewerten. Aber auch innerhalb des Product Owner oder ScrumMaster Teams kann es dazu kommen, dass die Rolle ganz unterschiedliche gelebt wird. Da jeder gerade zu Beginn sehr viel mit sich selbst und der Veränderung der eigenen Rolle beschäftigt ist, bleibt das Verständnis für andere Teams, Herangehensweisen und Situationen etwas auf der Strecke.In einem Projekt hat das Transition Team sich eifrig den Kopf darüber zerbrochen, wie man die Rolle und das Ansehen des ScrumMasters steigern könne. Es wurde über telefonische Status-Runden mit dem Top-Management, Einfliegenlassen zur Zusammenarbeit mit dem Rest des Teams bzw. der Organisation vor Ort (Teile des Teams und die ScrumMaster waren in Indien) nachgedacht und und und ... Alles gute Ideen und sicherlich sinnvoll. Vielleicht nicht unbedingt das erste Mittel der Wahl, um den Status der ScrumMaster zu erhöhen. Als ich dann in die Runde der Manager fragte, wer von ihnen bereit wäre, sich für ein paar Wochen in die Rolle des ScrumMasters zu begeben, um auch innerhalb der Organisation die Bedeutung klarzumachen, erntete ich von erschrockenen Blicken bis zu betretendem Schweigen viele Reaktionen. Nur keine davon zielte darauf ab, sich aus der Komfortzone zu bewegen.

Tipps für Mitglieder des Transition Teams

  • Rolle des ScrumMasters oder des Product Owners einnehmen
    • Tauscht mal für 2-3 Sprints die Rollen mit einem ScrumMaster oder Product Owner. Entweder geht die andere Rolle dafür ins Transtition Team oder begleitet / shadowed euch und gibt euch Feedback. Beides hat natürlich seine Vor- und Nachteile: Beim Shadowing bekommt der SM/PO nochmal einen völlig anderen Blick auf sein Team und auf seine Rolle. Als Mitglied im Transition Team versteht er/sie vielleicht besser um die Schwierigkeiten dort und der Austausch zwischen den beiden Rollen/Teams wird angeregt.
  • Entsendungen in die Dev-Teams
    • Vielleicht können Transition Team Mitglieder aus der früheren Tätigkeit einen Beitrag in einem Dev-Team leisten und für ein oder mehrere Sprints in einem Dev-Team mitarbeiten. So können Impediments direkter aufgenommen und "am eigenen Leib" erfahren werden.
  • Patenschaften
    • Transition Team Mitglieder können für jeweils ein Scrum-Team eine Patenschaft übernehmen. Somit hat z.B. der Scrum-Master einen direkten Draht ins Transition Team und die Teams bekommen das Gefühl, dass ihre Belange auf direktem Wege dort hin gelangen können. Die Bedeutung der Teams wird herausgestellt.

Tipps für ScrumMaster/Product Owner

  • Teams wechseln
    • Wenn es auch andere Scrum-Teams in eurem Unternehmen gibt, versucht mit euren SM oder PO Kollegen zu tauschen. Natürlich muss die aktuelle Situation dazu passen und die Teams müssen grundsätzlich einverstanden sein. Dann kann jedoch ein solcher Tausch wirklich für alle ein Gewinn sein. Ich bin auch überzeugt, dass man für eine kurze Zeit (ein paar Sprints) ein Team übernehmen kann, in dem aus PO Sicht die Fachlichkeit weniger beherrscht wird als im anderen Team. Die Abstimmung kann ja mit dem eigentlichen PO weiterlaufen. Spannend ist auch ein Impediment Backlog von einem anderen SM zu übernehmen und sich dann gemeinsam Experimente zur Verbesserung zu überlegen.
  • Unternehmen wechseln
    • Bekommt man die Möglichkeit, in einem anderen Unternehmen eine solche Rolle wahrzunehmen, sollte man das auf jeden Fall tun. Corinna versucht z.B. hier eine solche Plattform zum Wechsel aufzubauen: http://finding-marbles.com/2013/05/10/agile-lean-teamup-exchange/! Vielleicht ergibt sich etwas bei agilen Stammtischen. Es muss ja nicht immer gleich ein ganzer Sprint sein. Ein Sprintwechsel oder 2 Sprintage können oft schon einen guten Einblick geben. Man kommt dann ganz anders in das eigene Team zurück und hat im besten Fall einen Sparring-Partner außerhalb des eigenen Unternehmens gefunden.
  • Rolle wechseln
    • Versucht mal als Product Owner die Rolle des ScrumMasters und umgekehrt wahrzunehmen. Auch hier - probiert es so lange, wie es euch sinnvoll erscheint. Oder fragt Mitglieder des Dev-Teams, ob sie Lust auf ein solches Experiment haben.

Ich freue mich auf Erfahrungsberichte oder andere Ideen!

Agile Toolbox
Scrum
bgloger-redakteur
July 18, 2013

Table of content

Diesen Beitrag teilen

Das könnte auch interessant sein:

Agile Coach
Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox

FRAGE: Warum macht ihr eigentlich kein SAFe?

Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Transformation

FRAGE: Was kostet eine agile Transformation?

Agile Management
Agile Organization
Agile Toolbox
Leadership
Agiles Lernen

FRAGE: Welche Rolle spielt Training?

Agile Coach
Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox

FRAGE: Wer sind die Top 10 agilen Unternehmensberatungen?

Agile Management
Agile Organization
Agile Tools
Agiles Management
Leadership

FRAGE: Wie viel bringt die Investition? Was ist der Business Case dahinter?

Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Führung

FRAGE: Welche sind häufige Herausforderungen, die ihr beim Kunden löst?

Agile Management
Agile Organization

FRAGE: Warum sollten wir mit borisgloger arbeiten?

Agile Management
Agile Organization
Agiles Management
Transformation

FRAGE: Wie viel kostet eine Beratung und ist es wirklich rentabel bei borisgloger?

Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Projektmanagement

The Lie Behind the Parable of the Golf Balls and the Jar

Video
Change
Digitale Transformation
Hardware
Agile Organization

Agile in Industrial Automation: The Digital Transformation of Yokogawa

Versicherung
Neues Arbeiten
Führung
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Kundenzentrierte Versicherung: Kann ein agiles Projekt die Organisation retten?

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Agilität in den Vertrieb bringen – für Versicherer sinnvoll

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Agile Toolbox
Produktentwicklung

BizDevOps in der Versicherungsbranche – Wie multidisziplinäre Teams wirklich besetzt sein sollten

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Neues Arbeiten
Meetings

Undercover Agile für Versicherer: 5 agile Praktiken für Ihr klassisches IT-Projekt

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

IT-Projekte in der Versicherungsbranche – Das Rennen um die Time-to-Market

Team
Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills

Umgang mit Fehlern & Diversität – Erfolgreiche agile Teams #2

Team
Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Produktentwicklung

Das Geheimrezept von High-Performance-Teams

Team
Arbeiten bei borisgloger consulting
Agile Prinzipien
Freiwilligkeit
Selbstorganisation

Konsent und offene Wahl: 2 Prinzipien aus der Soziokratie, die jedes agile Team gebrauchen kann

Team
Neues Arbeiten
Meetings
Social Skills

Der agile Adventkalender

Team
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps
Agile Prinzipien

Selbstorganisation der Teams fördern: Ask the team!

Team
Agile Toolbox
Design Thinking

Who Recognizes the Truly Good Ideas?

Team
Agile Organization
Transformation

Pizza Is Not Dead, and Neither Is Agility

Scrum4Schools
Neues Arbeiten
Führung
Life
Social Skills

Trauen wir unseren Kindern mehr zu – auch in der Schule!

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen
Neues Arbeiten
Remote Arbeiten

Eine Scrum4Schools-Projekt-Rückschau mit Physiklehrer Ivan Topic

Scrum4Schools
Mehr Formate
Interview
Nachhaltigkeit

Mit Scrum4Schools dem Weltraum auf der Spur

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen

Scrum4Schools - ein Projekt nimmt Fahrt auf

Scrum4Schools
Agile Schulentwicklung
Agile Toolbox

Technik im Alltag - Scrum4Schools zu Gast in Langenzersdorf

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum
Scrum-Begriffe
ScrumMaster-Praxistipps

Sprechen Sie Agile? Den klassischen Projektplan in die agile Welt überführen

Projektmanagement
Agiles Management
Agile Toolbox
Scrum
Enterprise Scrum

Das Management in Scrum

Projektmanagement
Change
Digitale Transformation

Agilität in der Logistik oder: Liefern wie Amazon

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum

Meilensteine und Scrum

Portfoliomanagement
Project management

Too many projects? Portfolio management simplified

Neues Arbeiten
Mehr Formate
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Wie agiles Arbeiten die Kommunikation aus der Selbstverständlichkeit holt

Neues Arbeiten
Change
Agiles Lernen
Mehr Formate
Audio

New Learning heute für das New Work von morgen – mit Angelika Weis

Neues Arbeiten
Change
Soziale Innovation

New Work Experience 2019 – ein Erfahrungsbericht

Neues Arbeiten
Audit
Change

Agil im Audit: das Starter-Kit

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum4Schools
Agile Prinzipien

Scrum4Schools: Lernen für die Zukunft

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Meetings
Retrospektive

Arbeiten wir uns gesund!

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps

Who should be in (agile) HR?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Glauben Sie an die Seele Ihrer Firma?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Product Owner
ScrumMaster-Praxistipps

Produktivität auf Irrwegen: "Führen wir schnell mal Scrum ein!"

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freiwilliges Teilen von Wissen – Erfolgreiche agile Teams #5

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Doing vs. Being Agile – Erfolgreiche agile Teams #1

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freude bei der Arbeit & Sustainable Pace – Erfolgreiche agile Teams #3

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Anpassungsfähigkeit & schonungslose Offenheit – Erfolgreiche agile Teams #4