Scrum baut keine Fertighäuser

Bei der Umstellung vom Wasserfall auf agile Softwareentwicklung wird vor allem bei architektonischen Aspekten oft das Bild des Hausbaus bemüht. Natürlich sind Änderungen am entstehenden Objekt - zum Beispiel Wände einreißen, Rohre neu verlegen - nach grundsätzlich getroffenen Entscheidungen nur noch mit großem Aufwand möglich. Die Betonung liegt dabei jedoch auf: grundsätzlich möglich! Die Entscheidung es zu tun, fällt jedoch immer erst, wenn die Wand schon steht oder zumindest angefangen ist.Mein Vater ist Architekt und von ihm weiß ich, dass Architekten in der Planungsphase nach jeder Anpassung oft stundenlang mit den Bauherren wieder vor den Plänen sitzen. Häufig fallen die Worte: „Ich kann mir das gar nicht richtig vorstellen, ich muss das erst sehen und durchlaufen können.“ Vielleicht werden deshalb auch Fertighäuser immer beliebter. Bei Fertighäusern habe ich noch nie erlebt, dass die Bauherren das Haus erst sehen, wenn die letzte Badezimmerfliese verlegt ist - schlüsselfertig, wie es so schön heißt. Und noch weniger sind alle Beteiligten von Änderungen während der Bauphase - auch nach detaillierter, gemeinsamer Planung - befreit. Sei es wegen unvorhergesehener Schwierigkeiten beim Bauen selbst, wegen Änderungswünschen der Bauherren oder neuen Ideen des Architekten.

Der Kunde darf nerven

An der Softwareentwicklung mit Scrum gefällt mir so gut, dass es von dem Anspruch Abstand nimmt, ein schlüsselfertiges Produkt abzuliefern. Der Kunde darf bei der Entwicklung mit Scrum den Rohbau bewundern, das Richtfest feiern UND sich bei der Teppichauswahl zehn Mal umentscheiden. Und obwohl sie diese Dinge tun, werden die Architekten nicht arbeitslos oder hören gar auf zu planen - ebensowenig wie Entwickler, Softwarearchitekten, Tester oder Product Owner. Ganz im Gegenteil, sie reagieren bestmöglich auf alle diese neuen, veränderten Anforderungen. Ja und manchmal ärgern sie sich auch darüber, dass die Bauherren das nicht früher gewusst haben. Aber schließlich müssen sie darin wohnen, nicht der Architekt selbst. Anders bei Fertighäusern: Da ärgert sich meist nur der Bauherr, weil er im Endeffekt die kleinen Anpassungen doppelt bezahlt - nur dass wir in der Softwareentwicklung selten ein Produkt zwei Mal bauen.Doch was tun, wenn wir keine Fertighaus-Software einsetzen können oder wollen? Was wenn der User genau wegen der individuellen Anpassungen und Mitgestaltung den Wert der Software erkennt?Nehmen wir uns ein Beispiel am neuen Willy-Brandt Flughafen in Berlin. Hier wird vor dem Live-Betrieb mit immer größer werdenden Gruppen die Funktionsfähigkeit der Architektur, der Services, der Nutzerführung etc. geprüft. Die Tests fingen so früh an, dass auch grundlegende Änderungen gemäß dem Nutzer-Feedback noch möglich waren. Test-Passagiere sind mit allem ausgestattet, was es im normalen Betrieb braucht und sollen sich wie ganz normale Passagiere verhalten. Inklusive Beschwerden, Hektik, Mitführen verbotener Gegenstände, Drängeln und Orientierungslosigkeit. Meckern ausdrücklich erwünscht!Ich warte schon gespannt auf meinen ersten Flug vom neuen Flughafen Berlin aus und werde sicherlich Punkte erkennen, bei denen ich sagen kann: Hätten sie doch nur mich gefragt! Und obwohl ich weiß, dass es viel Nerven kostet, werde ich mich nicht für ein Fertighaus entscheiden.Kristina Klessmann, Scrum Consultant

Agile Prinzipien
Kundenfokus
Agile Toolbox
Scrum
Rollen
Scrum-Begriffe
Team
bgloger-redakteur
April 16, 2012

Table of content

Diesen Beitrag teilen

Das könnte auch interessant sein:

Agile Coach
Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox

FRAGE: Warum macht ihr eigentlich kein SAFe?

Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Transformation

FRAGE: Was kostet eine agile Transformation?

Agile Management
Agile Organization
Agile Toolbox
Leadership
Agiles Lernen

FRAGE: Welche Rolle spielt Training?

Agile Coach
Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox

FRAGE: Wer sind die Top 10 agilen Unternehmensberatungen?

Agile Management
Agile Organization
Agile Tools
Agiles Management
Leadership

FRAGE: Wie viel bringt die Investition? Was ist der Business Case dahinter?

Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Führung

FRAGE: Welche sind häufige Herausforderungen, die ihr beim Kunden löst?

Agile Management
Agile Organization

FRAGE: Warum sollten wir mit borisgloger arbeiten?

Agile Management
Agile Organization
Agiles Management
Transformation

FRAGE: Wie viel kostet eine Beratung und ist es wirklich rentabel bei borisgloger?

Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Projektmanagement

The Lie Behind the Parable of the Golf Balls and the Jar

Video
Change
Digitale Transformation
Hardware
Agile Organization

Agile in Industrial Automation: The Digital Transformation of Yokogawa

Versicherung
Neues Arbeiten
Führung
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Kundenzentrierte Versicherung: Kann ein agiles Projekt die Organisation retten?

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Agilität in den Vertrieb bringen – für Versicherer sinnvoll

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Agile Toolbox
Produktentwicklung

BizDevOps in der Versicherungsbranche – Wie multidisziplinäre Teams wirklich besetzt sein sollten

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Neues Arbeiten
Meetings

Undercover Agile für Versicherer: 5 agile Praktiken für Ihr klassisches IT-Projekt

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

IT-Projekte in der Versicherungsbranche – Das Rennen um die Time-to-Market

Team
Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills

Umgang mit Fehlern & Diversität – Erfolgreiche agile Teams #2

Team
Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Produktentwicklung

Das Geheimrezept von High-Performance-Teams

Team
Arbeiten bei borisgloger consulting
Agile Prinzipien
Freiwilligkeit
Selbstorganisation

Konsent und offene Wahl: 2 Prinzipien aus der Soziokratie, die jedes agile Team gebrauchen kann

Team
Neues Arbeiten
Meetings
Social Skills

Der agile Adventkalender

Team
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps
Agile Prinzipien

Selbstorganisation der Teams fördern: Ask the team!

Team
Agile Toolbox
Design Thinking

Who Recognizes the Truly Good Ideas?

Team
Agile Organization
Transformation

Pizza Is Not Dead, and Neither Is Agility

Scrum4Schools
Neues Arbeiten
Führung
Life
Social Skills

Trauen wir unseren Kindern mehr zu – auch in der Schule!

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen
Neues Arbeiten
Remote Arbeiten

Eine Scrum4Schools-Projekt-Rückschau mit Physiklehrer Ivan Topic

Scrum4Schools
Mehr Formate
Interview
Nachhaltigkeit

Mit Scrum4Schools dem Weltraum auf der Spur

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen

Scrum4Schools - ein Projekt nimmt Fahrt auf

Scrum4Schools
Agile Schulentwicklung
Agile Toolbox

Technik im Alltag - Scrum4Schools zu Gast in Langenzersdorf

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum
Scrum-Begriffe
ScrumMaster-Praxistipps

Sprechen Sie Agile? Den klassischen Projektplan in die agile Welt überführen

Projektmanagement
Agiles Management
Agile Toolbox
Scrum
Enterprise Scrum

Das Management in Scrum

Projektmanagement
Change
Digitale Transformation

Agilität in der Logistik oder: Liefern wie Amazon

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum

Meilensteine und Scrum

Portfoliomanagement
Project management

Too many projects? Portfolio management simplified

Neues Arbeiten
Mehr Formate
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Wie agiles Arbeiten die Kommunikation aus der Selbstverständlichkeit holt

Neues Arbeiten
Change
Agiles Lernen
Mehr Formate
Audio

New Learning heute für das New Work von morgen – mit Angelika Weis

Neues Arbeiten
Change
Soziale Innovation

New Work Experience 2019 – ein Erfahrungsbericht

Neues Arbeiten
Audit
Change

Agil im Audit: das Starter-Kit

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum4Schools
Agile Prinzipien

Scrum4Schools: Lernen für die Zukunft

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Meetings
Retrospektive

Arbeiten wir uns gesund!

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps

Who should be in (agile) HR?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Glauben Sie an die Seele Ihrer Firma?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Product Owner
ScrumMaster-Praxistipps

Produktivität auf Irrwegen: "Führen wir schnell mal Scrum ein!"

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freiwilliges Teilen von Wissen – Erfolgreiche agile Teams #5

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Doing vs. Being Agile – Erfolgreiche agile Teams #1

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freude bei der Arbeit & Sustainable Pace – Erfolgreiche agile Teams #3

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Anpassungsfähigkeit & schonungslose Offenheit – Erfolgreiche agile Teams #4