Split the Difference: Kreative Vertragslösungen für agile Projekte

In seinem Buch “Scrum – The Art of Doing Twice the Work in Half the Time” erzählt Jeff Sutherland ziemlich am Ende eine interessante Geschichte zur Vertragsgestaltung: Auftraggeber und Auftragnehmer vereinbaren ein Auftragsvolumen. Der Auftraggeber hat das Recht, das Projekt jederzeit zu beenden, sobald er mit der Lösung zufrieden ist. Die Differenz des offenen Auftragsvolumens wird im Verhältnis 80 zu 20 geteilt. Der Auftraggeber spart somit 80 Prozent des offenen Auftragsvolumens und der Auftragnehmer bekommt 20 Prozent des offenen Auftragsvolumen als Bonus für die geleistete Arbeit.

Teilen Sie, was übrig bleibt

Ein Beispiel: Ein Konzern beauftragt ein Softwareunternehmen damit, eine App zu entwickeln. Hierzu wird ein Vertrag über 12 Monate mit einem Auftragsvolumen von 1.000.000 EUR geschlossen, der im Januar startet. Im Herbst ist der Konzern glücklich mit der App und beendet das Projekt. Bisher wurden vom gesamten Auftragsvolumen erst 780.000 EUR verrechnet. Zum Projektende sind also noch 220.000 EUR offen. Hiervon bekommt das Softwareunternehmen einen Erfolgsbonus in Höhe von 20 Prozent oder 44.000 EUR. Der Konzern ist happy und spart sich die restlichen 80 Prozent, also 176.000 EUR.

Welcher ist aber der beste Zeitpunkt, um ein Entwicklungsprojekt zu beenden?

Investieren Sie nicht mehr als nötig

Was ein abnehmender Grenznutzen ist, wissen wir alle. Wer schon einmal an einem heißen Sommertag einen Ausflug mit dem Rad gemacht hat, kann sich vielleicht an das Gefühl erinnern, aus großer Entfernung ein Wirtshaus zu sehen, dort kurze Zeit später anzukommen, sich ein Radler zu bestellen und dieses genüsslich zu trinken. Der Grenznutzen ist hoch. Beim zweiten ist er noch signifikant, nimmt jedoch schon ab. Irgendwann tendiert der Grenznutzen gegen Null und ab einem gewissen Punkt kann der Grenznutzen auch negativ werden. Was ein negativer Grenznutzen in dem Wirtshausbeispiel bedeutet, darauf möchte ich an dieser Stelle nicht näher eingehen. Für das Projekt bedeutet ein negativer Grenznutzen, dass der Mehrwert für das Business geringer wird, als das, was an Ressourcen hineinfließt. Und genau das ist dann der Zeitpunkt, an dem es sinnvoll ist, ein Projekt zu beenden.

Warum brauchen wir kreative Vertragslösungen für agile Projekte?

Klassische Werkverträge erschweren die agile Softwareentwicklung, weil sie in der Regel auf die rigide Erfüllung eines Plans ausgerichtet sind, nicht auf nutzerzentrierte Produkte (lesen Sie auch: „Übler Cocktail: Agilität und Werkverträge“). „Split the Difference“ ist ein Weg, wie Sie klassische Verträge agiler machen können.Was denken Sie über Vertragsmodelle in der Agilität? Ich freue mich über Ihr Feedback hier oder auf Social Media und lade Sie herzlich zu unserem remote Meetup am 26. November ein.Bild: Pexels License, Cottonbro

Agiles Management
Change
Digitale Transformation
Agile Toolbox
Produktentwicklung
Projektmanagement
Matthias Rodewald
November 10, 2020

Table of content

Diesen Beitrag teilen

Das könnte auch interessant sein:

Agile Coach
Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox

FRAGE: Warum macht ihr eigentlich kein SAFe?

Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Transformation

FRAGE: Was kostet eine agile Transformation?

Agile Management
Agile Organization
Agile Toolbox
Leadership
Agiles Lernen

FRAGE: Welche Rolle spielt Training?

Agile Coach
Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox

FRAGE: Wer sind die Top 10 agilen Unternehmensberatungen?

Agile Management
Agile Organization
Agile Tools
Agiles Management
Leadership

FRAGE: Wie viel bringt die Investition? Was ist der Business Case dahinter?

Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Führung

FRAGE: Welche sind häufige Herausforderungen, die ihr beim Kunden löst?

Agile Management
Agile Organization

FRAGE: Warum sollten wir mit borisgloger arbeiten?

Agile Management
Agile Organization
Agiles Management
Transformation

FRAGE: Wie viel kostet eine Beratung und ist es wirklich rentabel bei borisgloger?

Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Projektmanagement

The Lie Behind the Parable of the Golf Balls and the Jar

Video
Change
Digitale Transformation
Hardware
Agile Organization

Agile in Industrial Automation: The Digital Transformation of Yokogawa

Versicherung
Neues Arbeiten
Führung
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Kundenzentrierte Versicherung: Kann ein agiles Projekt die Organisation retten?

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Agilität in den Vertrieb bringen – für Versicherer sinnvoll

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Agile Toolbox
Produktentwicklung

BizDevOps in der Versicherungsbranche – Wie multidisziplinäre Teams wirklich besetzt sein sollten

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Neues Arbeiten
Meetings

Undercover Agile für Versicherer: 5 agile Praktiken für Ihr klassisches IT-Projekt

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

IT-Projekte in der Versicherungsbranche – Das Rennen um die Time-to-Market

Team
Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills

Umgang mit Fehlern & Diversität – Erfolgreiche agile Teams #2

Team
Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Produktentwicklung

Das Geheimrezept von High-Performance-Teams

Team
Arbeiten bei borisgloger consulting
Agile Prinzipien
Freiwilligkeit
Selbstorganisation

Konsent und offene Wahl: 2 Prinzipien aus der Soziokratie, die jedes agile Team gebrauchen kann

Team
Neues Arbeiten
Meetings
Social Skills

Der agile Adventkalender

Team
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps
Agile Prinzipien

Selbstorganisation der Teams fördern: Ask the team!

Team
Agile Toolbox
Design Thinking

Who Recognizes the Truly Good Ideas?

Team
Agile Organization
Transformation

Pizza Is Not Dead, and Neither Is Agility

Scrum4Schools
Neues Arbeiten
Führung
Life
Social Skills

Trauen wir unseren Kindern mehr zu – auch in der Schule!

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen
Neues Arbeiten
Remote Arbeiten

Eine Scrum4Schools-Projekt-Rückschau mit Physiklehrer Ivan Topic

Scrum4Schools
Mehr Formate
Interview
Nachhaltigkeit

Mit Scrum4Schools dem Weltraum auf der Spur

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen

Scrum4Schools - ein Projekt nimmt Fahrt auf

Scrum4Schools
Agile Schulentwicklung
Agile Toolbox

Technik im Alltag - Scrum4Schools zu Gast in Langenzersdorf

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum
Scrum-Begriffe
ScrumMaster-Praxistipps

Sprechen Sie Agile? Den klassischen Projektplan in die agile Welt überführen

Projektmanagement
Agiles Management
Agile Toolbox
Scrum
Enterprise Scrum

Das Management in Scrum

Projektmanagement
Change
Digitale Transformation

Agilität in der Logistik oder: Liefern wie Amazon

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum

Meilensteine und Scrum

Portfoliomanagement
Project management

Too many projects? Portfolio management simplified

Neues Arbeiten
Mehr Formate
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Wie agiles Arbeiten die Kommunikation aus der Selbstverständlichkeit holt

Neues Arbeiten
Change
Agiles Lernen
Mehr Formate
Audio

New Learning heute für das New Work von morgen – mit Angelika Weis

Neues Arbeiten
Change
Soziale Innovation

New Work Experience 2019 – ein Erfahrungsbericht

Neues Arbeiten
Audit
Change

Agil im Audit: das Starter-Kit

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum4Schools
Agile Prinzipien

Scrum4Schools: Lernen für die Zukunft

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Meetings
Retrospektive

Arbeiten wir uns gesund!

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps

Who should be in (agile) HR?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Glauben Sie an die Seele Ihrer Firma?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Product Owner
ScrumMaster-Praxistipps

Produktivität auf Irrwegen: "Führen wir schnell mal Scrum ein!"

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freiwilliges Teilen von Wissen – Erfolgreiche agile Teams #5

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Doing vs. Being Agile – Erfolgreiche agile Teams #1

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freude bei der Arbeit & Sustainable Pace – Erfolgreiche agile Teams #3

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Anpassungsfähigkeit & schonungslose Offenheit – Erfolgreiche agile Teams #4