Taxonomie und Agilität: Warum im Bankensektor große Chancen schlummern

In vielen meiner Projekte bei national und international agierenden Bankengruppen ist sie aktuell ein großes Thema: die EU-Taxonomie, die eine unmissverständliche Ausrichtung der Nachhaltigkeitsziele festlegt. Sie gibt einige, wenn auch noch nicht alle Antworten auf die Frage, was Banken auf dem Weg zu Nachhaltigkeitszielen tun müssen. Mit ihren Kriterien zur Beurteilung von umweltverträglichen, wirtschaftlichen Aktivitäten liegt ihr Fokus primär auf der ökologischen Komponente der Nachhaltigkeit.

Aus meiner Sicht ist die Taxonomie-Verordnung der EU eine echte Chance, Geschäftsmodelle zu transformieren, denn sie verlangt eine durchgehende Integration von ökologischen Aspekten in Kern- und Querschnittsaktivitäten der Banken.

Die Regeln sind also da, doch zur konkreten Umsetzung ist die Taxonomie-Verordnung zurückhaltend. Hier kommen agile Prinzipien ins Spiel, die dieses komplexe Vorhaben Schritt für Schritt strukturieren.

Agilität hilft auf dem Weg zur nachhaltigen Organisation

Nachhaltigkeitsziele sind groß und komplex, sodass man sich ihnen nur etappenweise annähern kann. Die Kunst besteht darin, die Komplexität zu reduzieren und die Unsicherheiten in Chancen zu verwandeln. Und dies gelingt am besten mit einer agilen Vorgehensweise: Um die Herausforderungen zu stemmen, müssen viele Unternehmensbereiche Hand in Hand in crossfunktionalen Teams zusammenarbeiten. Der agile Rahmen hilft dabei, das Silo-Denken zu durchbrechen und Nachhaltigkeit aus einer ganzheitlichen Perspektive zu gestalten.  

Dass Agilität eine echte Chance für das Erreichen der Nachhaltigkeitsziele ist, verdeutlicht die nach dem britischen Professor Ralph D. Stacey benannte Stacey-Matrix. Sie wird genutzt, um den sinnvollen Einsatz agiler Methoden zu beurteilen.

Grafik: Die Stacey-Matrix verdeutlicht den sinnvollen Einsatz agiler Methoden bei komplexen Nachhaltigkeitszielen.

Die vertikale Achse spiegelt das WAS, also die Anforderungen an ein Vorhaben, wider. Diese können bekannt und eindeutig oder unbekannt und mehrdeutig sein.

Die horizontale Achse stellt das WIE, also Strategien und Technologien, mit welchen die Anforderungen bestmöglich umgesetzt werden können, dar. Auch diese können bekannt oder unbekannt und völlig neu sein.

Auch wenn die Taxonomie-Verordnung und ESG-Kriterien relativ klar definiert sind, können diese im Zeitverlauf ergänzt oder sogar abgeändert werden. Daher sind diese Anforderungen trotz ihrer bestehenden Präzision im mittleren bis unbekannten Bereich zu verorten. Auch die Strategien und die Technologien zur Umsetzung der Taxonomie-Verordnung und der ESG-Kriterien liegen in einem noch relativ unbekannten Bereich und sind im selben Bereich der Matrix verortet. Genau dort ist die agile Vorgehensweise sinnvoll, denn sie reduziert die Komplexität und das Chaos und ermöglicht Banken, sich iterativ den Nachhaltigkeitszielen anzunähern.

Erfolgreiche nachhaltige Banken wie die GLS Bank oder die Sparda Bank München haben als Vorbilder bereits bewiesen: Sich auf die veränderten Rahmenbedingungen einzulassen und mit diesen mitzuschwingen, bietet die größten Chancen.

Agiles Vorgehen ermöglicht Banken:

  • die Komplexität zu reduzieren und sich in einem strukturierten, iterativen Prozesse den Nachhaltigkeitszielen anzunähern
  • innovative Produkte, Prozesse und Technologien zu entwickeln und nachhaltige, innovative Durchbrüche zu erzielen
  • statt auf “Autopiloten” auf Flexibilität zu setzen und jederzeit in der Lage zu sein, den Kurs zu korrigieren, wenn sich die regulatorischen Rahmenbedingungen ändern
  • Mitarbeiter:innen ins Boot zu holen und Nachhaltigkeit in einem integrativen Prozess greifbar zu machen
  • Kunden:innen in den Mittelpunkt der nachhaltigen Produktentwicklung zu stellen, denn diese bestimmen den ökonomischen Erfolg
  • trotz hoher Komplexität der Taxonomie-Verordnung und der ESG-Kriterien nicht nur das Richtige zu tun, sondern insbesondere den Prozess effizient und menschenzentriert zu gestalten

Mit einem ganzheitlichen Transformationsansatz unterstütze ich dabei, den Nährboden für die nachhaltige Transformation zu setzen und Nachhaltigkeitsziele zu verwirklichen. Das erfordert einen Prozess des Einbindens, des Verstehens, der gemeinsamen Gestaltung des iterativen Prozesses. Und dies ist meine Kompetenz. LET’S TALK!

Titelbild: Visual Stories || Micheile, Unsplash

Nachhaltigkeit
Finance
Sustainable Finance
Dijana Susilovic
January 25, 2022

Table of content

Diesen Beitrag teilen

Das könnte auch interessant sein:

Agile Coach
Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox

FRAGE: Warum macht ihr eigentlich kein SAFe?

Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Transformation

FRAGE: Was kostet eine agile Transformation?

Agile Management
Agile Organization
Agile Toolbox
Leadership
Agiles Lernen

FRAGE: Welche Rolle spielt Training?

Agile Coach
Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox

FRAGE: Wer sind die Top 10 agilen Unternehmensberatungen?

Agile Management
Agile Organization
Agile Tools
Agiles Management
Leadership

FRAGE: Wie viel bringt die Investition? Was ist der Business Case dahinter?

Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Führung

FRAGE: Welche sind häufige Herausforderungen, die ihr beim Kunden löst?

Agile Management
Agile Organization

FRAGE: Warum sollten wir mit borisgloger arbeiten?

Agile Management
Agile Organization
Agiles Management
Transformation

FRAGE: Wie viel kostet eine Beratung und ist es wirklich rentabel bei borisgloger?

Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Projektmanagement

The Lie Behind the Parable of the Golf Balls and the Jar

Video
Change
Digitale Transformation
Hardware
Agile Organization

Agile in Industrial Automation: The Digital Transformation of Yokogawa

Versicherung
Neues Arbeiten
Führung
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Kundenzentrierte Versicherung: Kann ein agiles Projekt die Organisation retten?

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Agilität in den Vertrieb bringen – für Versicherer sinnvoll

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Agile Toolbox
Produktentwicklung

BizDevOps in der Versicherungsbranche – Wie multidisziplinäre Teams wirklich besetzt sein sollten

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Neues Arbeiten
Meetings

Undercover Agile für Versicherer: 5 agile Praktiken für Ihr klassisches IT-Projekt

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

IT-Projekte in der Versicherungsbranche – Das Rennen um die Time-to-Market

Team
Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills

Umgang mit Fehlern & Diversität – Erfolgreiche agile Teams #2

Team
Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Produktentwicklung

Das Geheimrezept von High-Performance-Teams

Team
Arbeiten bei borisgloger consulting
Agile Prinzipien
Freiwilligkeit
Selbstorganisation

Konsent und offene Wahl: 2 Prinzipien aus der Soziokratie, die jedes agile Team gebrauchen kann

Team
Neues Arbeiten
Meetings
Social Skills

Der agile Adventkalender

Team
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps
Agile Prinzipien

Selbstorganisation der Teams fördern: Ask the team!

Team
Agile Toolbox
Design Thinking

Who Recognizes the Truly Good Ideas?

Team
Agile Organization
Transformation

Pizza Is Not Dead, and Neither Is Agility

Scrum4Schools
Neues Arbeiten
Führung
Life
Social Skills

Trauen wir unseren Kindern mehr zu – auch in der Schule!

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen
Neues Arbeiten
Remote Arbeiten

Eine Scrum4Schools-Projekt-Rückschau mit Physiklehrer Ivan Topic

Scrum4Schools
Mehr Formate
Interview
Nachhaltigkeit

Mit Scrum4Schools dem Weltraum auf der Spur

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen

Scrum4Schools - ein Projekt nimmt Fahrt auf

Scrum4Schools
Agile Schulentwicklung
Agile Toolbox

Technik im Alltag - Scrum4Schools zu Gast in Langenzersdorf

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum
Scrum-Begriffe
ScrumMaster-Praxistipps

Sprechen Sie Agile? Den klassischen Projektplan in die agile Welt überführen

Projektmanagement
Agiles Management
Agile Toolbox
Scrum
Enterprise Scrum

Das Management in Scrum

Projektmanagement
Change
Digitale Transformation

Agilität in der Logistik oder: Liefern wie Amazon

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum

Meilensteine und Scrum

Portfoliomanagement
Project management

Too many projects? Portfolio management simplified

Neues Arbeiten
Mehr Formate
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Wie agiles Arbeiten die Kommunikation aus der Selbstverständlichkeit holt

Neues Arbeiten
Change
Agiles Lernen
Mehr Formate
Audio

New Learning heute für das New Work von morgen – mit Angelika Weis

Neues Arbeiten
Change
Soziale Innovation

New Work Experience 2019 – ein Erfahrungsbericht

Neues Arbeiten
Audit
Change

Agil im Audit: das Starter-Kit

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum4Schools
Agile Prinzipien

Scrum4Schools: Lernen für die Zukunft

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Meetings
Retrospektive

Arbeiten wir uns gesund!

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps

Who should be in (agile) HR?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Glauben Sie an die Seele Ihrer Firma?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Product Owner
ScrumMaster-Praxistipps

Produktivität auf Irrwegen: "Führen wir schnell mal Scrum ein!"

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freiwilliges Teilen von Wissen – Erfolgreiche agile Teams #5

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Doing vs. Being Agile – Erfolgreiche agile Teams #1

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freude bei der Arbeit & Sustainable Pace – Erfolgreiche agile Teams #3

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Anpassungsfähigkeit & schonungslose Offenheit – Erfolgreiche agile Teams #4