Teamgeist, immer und überall

Teamgeist und Kommunikation werden mittlerweile überall großgeschrieben - keine Frage. Aber wie konsequent sind wir in der Umsetzung?

Vielleicht kennt ihr folgende Situation auch aus eurem Unternehmen: Ein unerwartetes Ereignis tritt ein - ein gravierender Fehler aus dem laufenden Betrieb, ein dringender Wunsch der Geschäftsführung, eine nicht aufschiebbare Kundenzusage. Und plötzlich wenden sich alle Augen auf die Person(en) im Unternehmen, denen die größte Kompetenz in diesem Themenbereich zugesprochen wird. Die Gesetze eines zuvor noch selbständig arbeitendes Teams gelten nicht mehr, sie weichen dem Druck, schnelle Ergebnisse liefern zu müssen und dem Wunsch nach "klaren Ansagen". Kollektive Entscheidungsfindung, wie sie in Scrum-Teams gelebt wird, gilt plötzlich als unnötige Zeitverschwendung.Ist an dieser Notfall-Strategie vielleicht etwas dran? Wie erfolgsrelevant ist Kommunikation im Vergleich zu anderen Faktoren wie fachliche Expertise oder analytische Fähigkeiten?Eine Forschungsgruppe des Massachusetts Institute of Technology (MIT) hat dazu ein spannendes Experiment durchgeführt, das in der Mai-Ausgabe 2012 des Harvard Business Managers veröffentlich ist. Dafür haben die Forscher über sieben Jahre hinweg das Kommunikationsverhalten von 2500 Menschen in 21 Unternehmen und Organisationen aufgezeichnet, darunter Bankfilialen, Krankenhaus-Teams und Call-Center. Jede Person wurde mit einem kleinen, diskreten elektronischen Gerät ausgestattet, das über 100 Datenpunkte pro Minute aufzeichnet. Tonfall, Körpersprache, Häufigkeit der Kontaktaufnahme - das sind einige der soziometrischen Daten, die damit erhoben wurden.Das Ergebnis der Untersuchung ist ebenso spannend wie aufschlussreich. Es zeigt, dass für die Aufstellung von erfolgreichen Teams eine gute Kommunikation wichtiger ist als alle anderen üblicherweise herangezogenen Faktoren, wie z.B. die Intelligenz oder Kompetenz der Teammitglieder.Wie aber sieht ein gut kommunizierendes Team aus? Aus der Studie kristallisieren sich Eigenschaften heraus, die erfolgreiche Teams gemeinsam haben:

  • Alle Teammitglieder haben etwa gleiche Rede- und Höranteile, ihre Beiträge sind kurz und bündig
  • Im Gespräch wenden sich die Teammitglieder einander zu und gestikulieren dabei
  • Die Teammitglieder nehmen nicht nur mit ihrem Vorgesetzten, sondern auch mit den Teamkollegen regelmäßig Kontakt auf
  • Der Austausch erfolgt nicht nur innerhalb der offiziellen Teamstrukturen, sondern auch außerhalb - auf informeller Basis
  • Pausen werden häufig eingelegt, Teammitglieder suchen außerhalb der Teams Informationen und spielen diese ins Team zurück

Ihr macht schon Scrum? Schaut euch doch mal ein Daily Scrum an und beobachtet in diesen fünfzehn Minuten, inwiefern die oben genannten Merkmale zutreffen. Ihr werdet auch ohne aufwändige Aufzeichnungsgeräte schnell ein Gefühl für die Kommunikationsmuster in euren Teams bekommen.Wir von bor!sgloger glauben, dass Teams nicht dadurch erfolgreich werden, dass sie dazu angehalten

werden. Ein Meeting kann angeordnet, ein Leistungsziel vereinbart werden. Aber wie kriegt ihr Teams dazu, auch beim Mittagessen und in der Kaffeepause das Gespräch zu suchen? Wie schafft ihr es, dass eure Teammitglieder montags zur Arbeit kommen und ihren Kollegen von einem Wochenenderlebnis - einer Lektüre, einem Gespräch, einem Geistesblitz - erzählen, der das Team weiterbringt? Das sind Dinge, die aus der inneren Dynamik eines Teams heraus geschehen müssen. Das ist Teamgeist.Deshalb ist es auch so wichtig, Teams wachsen und gedeihen zu lassen. Dazu braucht es zum einen die richtigen Rahmenbedingungen - vom geeigneten Teamraum bis zu einer Unternehmenskultur, die Gruppen- über Einzelleistung stellt. Zum anderen braucht es eine Führungsrolle, die weiß, was das Team in sechs Monaten und in einem Jahr erreichen kann, und es entsprechend fördert. Wir nennen diese Rolle ScrumMaster.Die Rolle des ScrumMasters wird gerne unterschätzt - viele sehe in ihm bloß eine Mischung aus Organisator, Erbsenzähler und Wachhund. Ein guter ScrumMaster vermag indes dem Team Atem einzuhauchen und es auf eine gemeinsame Reise zu schicken. Er gibt dem Team ein "shared sense of purpose" und schafft es, dass sich die Teammitglieder darauf freuen, den Tag mit ihren Kollegen bestreiten zu dürfen. In Scrum merken wir das am Pull-Prinzip. Nicht der Product Owner muss die Teams dazu bringen, Stories in den neuen Sprint zu nehmen. Nein, die Teams selber "ziehen" sich die Stories aus dem Product Backlog und committen sich darauf, weil sie Lust darauf haben, sie umzusetzen. Diese Umkehr im Denken - weg vom Drängeln und Vorschreiben, hin zum Ermuntern und Machen lassen - gilt es zu vollziehen.Wie werdet ihr beim nächsten Notfall reagieren? Werdet ihr den Teams zutrauen, die Situation selber in den Griff zu bekommen? Oder werdet ihr als Experten einmal mehr einsame Helden im Kampf gegen die Windmühlen der Komplexität sein?Alex Pentland: Kommunikation ist der Schlüssel. In: Harvard Business Manager, Mai 2012, S. 36-48.Gilda Feller: Es muss schnell gehen, heute machen wir kein ScrumScrumMaster Pro Training TeamDevelopment

Agile Toolbox
Scrum
Rollen
Scrum Meetings
Scrum-Begriffe
ScrumMaster-Praxistipps
Team
bgloger-redakteur
June 12, 2012

Table of content

Diesen Beitrag teilen

Das könnte auch interessant sein:

Agile Coach
Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox

FRAGE: Warum macht ihr eigentlich kein SAFe?

Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Transformation

FRAGE: Was kostet eine agile Transformation?

Agile Management
Agile Organization
Agile Toolbox
Leadership
Agiles Lernen

FRAGE: Welche Rolle spielt Training?

Agile Coach
Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox

FRAGE: Wer sind die Top 10 agilen Unternehmensberatungen?

Agile Management
Agile Organization
Agile Tools
Agiles Management
Leadership

FRAGE: Wie viel bringt die Investition? Was ist der Business Case dahinter?

Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Führung

FRAGE: Welche sind häufige Herausforderungen, die ihr beim Kunden löst?

Agile Management
Agile Organization

FRAGE: Warum sollten wir mit borisgloger arbeiten?

Agile Management
Agile Organization
Agiles Management
Transformation

FRAGE: Wie viel kostet eine Beratung und ist es wirklich rentabel bei borisgloger?

Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Projektmanagement

The Lie Behind the Parable of the Golf Balls and the Jar

Video
Change
Digitale Transformation
Hardware
Agile Organization

Agile in Industrial Automation: The Digital Transformation of Yokogawa

Versicherung
Neues Arbeiten
Führung
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Kundenzentrierte Versicherung: Kann ein agiles Projekt die Organisation retten?

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Agilität in den Vertrieb bringen – für Versicherer sinnvoll

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Agile Toolbox
Produktentwicklung

BizDevOps in der Versicherungsbranche – Wie multidisziplinäre Teams wirklich besetzt sein sollten

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Neues Arbeiten
Meetings

Undercover Agile für Versicherer: 5 agile Praktiken für Ihr klassisches IT-Projekt

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

IT-Projekte in der Versicherungsbranche – Das Rennen um die Time-to-Market

Team
Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills

Umgang mit Fehlern & Diversität – Erfolgreiche agile Teams #2

Team
Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Produktentwicklung

Das Geheimrezept von High-Performance-Teams

Team
Arbeiten bei borisgloger consulting
Agile Prinzipien
Freiwilligkeit
Selbstorganisation

Konsent und offene Wahl: 2 Prinzipien aus der Soziokratie, die jedes agile Team gebrauchen kann

Team
Neues Arbeiten
Meetings
Social Skills

Der agile Adventkalender

Team
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps
Agile Prinzipien

Selbstorganisation der Teams fördern: Ask the team!

Team
Agile Toolbox
Design Thinking

Who Recognizes the Truly Good Ideas?

Team
Agile Organization
Transformation

Pizza Is Not Dead, and Neither Is Agility

Scrum4Schools
Neues Arbeiten
Führung
Life
Social Skills

Trauen wir unseren Kindern mehr zu – auch in der Schule!

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen
Neues Arbeiten
Remote Arbeiten

Eine Scrum4Schools-Projekt-Rückschau mit Physiklehrer Ivan Topic

Scrum4Schools
Mehr Formate
Interview
Nachhaltigkeit

Mit Scrum4Schools dem Weltraum auf der Spur

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen

Scrum4Schools - ein Projekt nimmt Fahrt auf

Scrum4Schools
Agile Schulentwicklung
Agile Toolbox

Technik im Alltag - Scrum4Schools zu Gast in Langenzersdorf

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum
Scrum-Begriffe
ScrumMaster-Praxistipps

Sprechen Sie Agile? Den klassischen Projektplan in die agile Welt überführen

Projektmanagement
Agiles Management
Agile Toolbox
Scrum
Enterprise Scrum

Das Management in Scrum

Projektmanagement
Change
Digitale Transformation

Agilität in der Logistik oder: Liefern wie Amazon

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum

Meilensteine und Scrum

Portfoliomanagement
Project management

Too many projects? Portfolio management simplified

Neues Arbeiten
Mehr Formate
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Wie agiles Arbeiten die Kommunikation aus der Selbstverständlichkeit holt

Neues Arbeiten
Change
Agiles Lernen
Mehr Formate
Audio

New Learning heute für das New Work von morgen – mit Angelika Weis

Neues Arbeiten
Change
Soziale Innovation

New Work Experience 2019 – ein Erfahrungsbericht

Neues Arbeiten
Audit
Change

Agil im Audit: das Starter-Kit

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum4Schools
Agile Prinzipien

Scrum4Schools: Lernen für die Zukunft

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Meetings
Retrospektive

Arbeiten wir uns gesund!

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps

Who should be in (agile) HR?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Glauben Sie an die Seele Ihrer Firma?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Product Owner
ScrumMaster-Praxistipps

Produktivität auf Irrwegen: "Führen wir schnell mal Scrum ein!"

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freiwilliges Teilen von Wissen – Erfolgreiche agile Teams #5

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Doing vs. Being Agile – Erfolgreiche agile Teams #1

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freude bei der Arbeit & Sustainable Pace – Erfolgreiche agile Teams #3

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Anpassungsfähigkeit & schonungslose Offenheit – Erfolgreiche agile Teams #4