Warum borisgloger Krankenhäuser transformiert

Ich habe mich in Krankenhäusern immer wohlgefühlt. Schon als kleiner Junge war ich mit meiner Mutter im Schwesternzimmer. Später habe ich als Krankenpfleger mit Kindern, Säuglingen oder alten Menschen gearbeitet und sogar mein erstes bezahltes Training als Freelancer für die Ärzt:innen und Schwestern des Krankenhauses Rüsselsheim gegeben.

Das Schwesternzimmer war dabei für mich als kleiner Junge – ich war vielleicht fünf Jahre alt – ein wundervoller Ort. Die Krankenschwestern saßen im Kreis und strickten, während sie Kekse aßen und Sekt tranken. An der Wand hing die Glocke und immer, wenn ein Patient klingelte, stand reihum eine der Schwestern auf und versorgte ihn. Es gab ein stillschweigendes Einverständnis: Jede konnte in Ruhe dort sitzen und sich erholen – und doch waren diese Profis natürlich sofort zur Stelle, wenn sie gebraucht wurden. Die morgendliche Übergabe war für mich später das Vorbild für das Daily Scrum: Der Frühdienst erklärt dem Spätdienst, was in den vergangenen Stunden auf der Station passiert ist.

Im Krankenhaus kommen Mitarbeitende an ihre Leistungsgrenze

Durch die Erzählungen meiner Mutter kannte ich auch die andere Seite der Medaille: die Probleme und Dysfunktionalitäten von Krankenhäusern, die Streitereien des Pflegepersonals untereinander, die Konflikte mit den Ärzt:innen oder der Verwaltung. Später erlebte ich als Pfleger selbst die menschenverachtenden Prozesse, in denen alle ständig am Rande ihrer Leistungsfähigkeit arbeiteten und deshalb keine Zeit mehr für ihre Familien hatten. Und doch ging es allen im Krankenhaus, sogar den Menschen in der Verwaltung, immer nur darum, die Kranken so gut wie möglich zu versorgen. Schuld an der Misere war also nicht der Job an sich, sondern die Strukturen.

Wussten Sie, dass Ärzt:innen und Pflegepersonal unabhängig voneinander Übergaben machen, obwohl sie dieselben Patient:innen betreuen? Oder dass unterschiedliche Bereiche oft separate IT-Systeme nutzen? Diese Silo-Aufteilung führt dann dazu, dass Prozesse höchst ineffizient ablaufen, dass das Pflegepersonal, aber auch Ärzt:innen reihenweise kündigen und die Branche einfach kein neues, qualifiziertes Personal mehr findet.

Bemerkenswert dabei ist, dass Berufe im Gesundheitswesen oft von den Menschen, die sie ergreifen, als Berufung gesehen werden. Diese Beobachtung machte ich schon als Zivi. Ich arbeitete in einer integrativen Kindertagesstätte für geistig behinderte und schwer spastisch gelähmte Kinder und nahm wahr, dass die Pädagog:innen regelmäßig zur Supervision gingen, um an sich selbst und ihrem Team zu arbeiten – sie wollten besser werden. Sie wussten um ihre eigenen Dynamiken, Konflikte und Befindlichkeiten und welchen großen Einfluss diese auf das Verhalten der Kinder hatten. Doch die größte Berufung der Welt nützt eben nichts, wenn die Rahmenbedingungen mehr und mehr an die Substanz gehen.

Ein:e Berater:in rettet die Welt – warum nicht auch Krankenhäuser?

Als ich selbst auf der Suche nach meiner Berufung war, lernte ich während des Studiums die Boston Consulting Group kennen. Bei ihren Recruiting-Bemühungen hielten die Berater:innen damals an der TU Darmstadt Vorträge über ihren tollen Job. Ich wollte auch dabei sein. Obwohl ich merkte, dass meine Begeisterung für das Verstehen der Welt eher in der Philosophie und Soziologie befriedigt wurde, war ich immer naturwissenschaftlich geprägt – von Medizin und Physik. Vielleicht fasziniert mich mein Bild des Consultings deshalb noch heute: Unsere Aufgabe ist es, die eigentliche Ursache der Probleme zu lösen.

Mein Lieblingsbeispiel dafür ist Red Adair. Als ich ein Kind war, sah ich einen TV-Bericht darüber, wie der vielleicht berühmteste Feuerwehrmann der Welt mit einem Kran, an dessen Haken Dynamit hing, ein brennendes Bohrloch ausblies. Die Bombe explodierte, und das Feuer war aus. Für mich war das unglaublich: Man konnte mit einer Bombe, also der Ursache von Bränden, das Feuer wieder ausmachen! Klar, irgendwann verstand ich, dass es darum ging, ein Vakuum zu erzeugen, um dem brennenden Bohrloch auf diese Weise den Sauerstoff zu entziehen. Doch genau darum geht es doch: Profis wissen, wie es geht, und können deshalb die scheinbar existierenden Regeln brechen. Später lernte ich, dass dieser Spezialist genau diese eine Sache am besten konnte. Er tat nichts anderes, löschte überall auf der Welt mit seiner Firma diese Art von Bränden und wegen seines roten Anzugs war er überall bekannt.

Ich bin mir sicher: Meine Suche nach alternativen Lösungen und den Paradigmenwechseln wurde durch diese Szene ausgelöst. Gleichzeitig war ich von Red Adairs Wagemut beeindruckt. Er war definitiv etwas Besonderes. Mein eigenes Beratungsunternehmen gründete ich mit dem Antrieb, die Welt mit agilen Prinzipien ein bisschen besser zu machen. Mein persönliches Motiv: Am Ende des Arbeitstags soll jede:r noch so viel Kraft und Energie haben, um Zeit mit der Familie zu verbringen und mit den Kindern zu spielen. Ich glaube, das ist uns in weiten Teilen der Wirtschaft gelungen. Unsere nächste Mission ist deshalb, da anzusetzen, wo der Missstand noch zu groß ist: in Krankenhäusern. Wir wollen sie unterstützen, festgefahrene Strukturen aufzubrechen und ein humanes Arbeitsumfeld zu schaffen – damit die Begeisterung wieder überwiegt.

Lesen Sie auch den Beitrag von Detlev Heins: Krankenhaus neu denken: Wettbewerb um bessere Arbeitsbedingungen

Titelbild: Online Marketing, Unsplash

Healthcare
Boris Gloger
March 14, 2022

Table of content

Diesen Beitrag teilen

Das könnte auch interessant sein:

Agile Coach
Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox

FRAGE: Warum macht ihr eigentlich kein SAFe?

Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Transformation

FRAGE: Was kostet eine agile Transformation?

Agile Management
Agile Organization
Agile Toolbox
Leadership
Agiles Lernen

FRAGE: Welche Rolle spielt Training?

Agile Coach
Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox

FRAGE: Wer sind die Top 10 agilen Unternehmensberatungen?

Agile Management
Agile Organization
Agile Tools
Agiles Management
Leadership

FRAGE: Wie viel bringt die Investition? Was ist der Business Case dahinter?

Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Führung

FRAGE: Welche sind häufige Herausforderungen, die ihr beim Kunden löst?

Agile Management
Agile Organization

FRAGE: Warum sollten wir mit borisgloger arbeiten?

Agile Management
Agile Organization
Agiles Management
Transformation

FRAGE: Wie viel kostet eine Beratung und ist es wirklich rentabel bei borisgloger?

Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Projektmanagement

The Lie Behind the Parable of the Golf Balls and the Jar

Video
Change
Digitale Transformation
Hardware
Agile Organization

Agile in Industrial Automation: The Digital Transformation of Yokogawa

Versicherung
Neues Arbeiten
Führung
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Kundenzentrierte Versicherung: Kann ein agiles Projekt die Organisation retten?

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Agilität in den Vertrieb bringen – für Versicherer sinnvoll

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Agile Toolbox
Produktentwicklung

BizDevOps in der Versicherungsbranche – Wie multidisziplinäre Teams wirklich besetzt sein sollten

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Neues Arbeiten
Meetings

Undercover Agile für Versicherer: 5 agile Praktiken für Ihr klassisches IT-Projekt

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

IT-Projekte in der Versicherungsbranche – Das Rennen um die Time-to-Market

Team
Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills

Umgang mit Fehlern & Diversität – Erfolgreiche agile Teams #2

Team
Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Produktentwicklung

Das Geheimrezept von High-Performance-Teams

Team
Arbeiten bei borisgloger consulting
Agile Prinzipien
Freiwilligkeit
Selbstorganisation

Konsent und offene Wahl: 2 Prinzipien aus der Soziokratie, die jedes agile Team gebrauchen kann

Team
Neues Arbeiten
Meetings
Social Skills

Der agile Adventkalender

Team
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps
Agile Prinzipien

Selbstorganisation der Teams fördern: Ask the team!

Team
Agile Toolbox
Design Thinking

Who Recognizes the Truly Good Ideas?

Team
Agile Organization
Transformation

Pizza Is Not Dead, and Neither Is Agility

Scrum4Schools
Neues Arbeiten
Führung
Life
Social Skills

Trauen wir unseren Kindern mehr zu – auch in der Schule!

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen
Neues Arbeiten
Remote Arbeiten

Eine Scrum4Schools-Projekt-Rückschau mit Physiklehrer Ivan Topic

Scrum4Schools
Mehr Formate
Interview
Nachhaltigkeit

Mit Scrum4Schools dem Weltraum auf der Spur

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen

Scrum4Schools - ein Projekt nimmt Fahrt auf

Scrum4Schools
Agile Schulentwicklung
Agile Toolbox

Technik im Alltag - Scrum4Schools zu Gast in Langenzersdorf

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum
Scrum-Begriffe
ScrumMaster-Praxistipps

Sprechen Sie Agile? Den klassischen Projektplan in die agile Welt überführen

Projektmanagement
Agiles Management
Agile Toolbox
Scrum
Enterprise Scrum

Das Management in Scrum

Projektmanagement
Change
Digitale Transformation

Agilität in der Logistik oder: Liefern wie Amazon

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum

Meilensteine und Scrum

Portfoliomanagement
Project management

Too many projects? Portfolio management simplified

Neues Arbeiten
Mehr Formate
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Wie agiles Arbeiten die Kommunikation aus der Selbstverständlichkeit holt

Neues Arbeiten
Change
Agiles Lernen
Mehr Formate
Audio

New Learning heute für das New Work von morgen – mit Angelika Weis

Neues Arbeiten
Change
Soziale Innovation

New Work Experience 2019 – ein Erfahrungsbericht

Neues Arbeiten
Audit
Change

Agil im Audit: das Starter-Kit

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum4Schools
Agile Prinzipien

Scrum4Schools: Lernen für die Zukunft

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Meetings
Retrospektive

Arbeiten wir uns gesund!

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps

Who should be in (agile) HR?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Glauben Sie an die Seele Ihrer Firma?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Product Owner
ScrumMaster-Praxistipps

Produktivität auf Irrwegen: "Führen wir schnell mal Scrum ein!"

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freiwilliges Teilen von Wissen – Erfolgreiche agile Teams #5

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Doing vs. Being Agile – Erfolgreiche agile Teams #1

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freude bei der Arbeit & Sustainable Pace – Erfolgreiche agile Teams #3

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Anpassungsfähigkeit & schonungslose Offenheit – Erfolgreiche agile Teams #4