Was regt dich auf? Kultur beginnt bei dir!

Wenn ich manche Menschen auf einem sehr abstrakten Level über ihre Unternehmenskultur sprechen höre, habe ich den Eindruck, dass sie im Endeffekt ihre Werbebroschüre rezitieren. Aber die Unternehmenskultur verstehen bedeutet, erst einmal zu verstehen, wofür die Mitarbeiter:innen im Unternehmen stehen. Denn nur, wer seinen inneren Kompass lesen kann, weiß, in welche Richtung er oder sie (bewusst oder unbewusst) läuft.

Kulturwandel beginnt bei dir selbst und dem Artikulieren DEINER Werte. Nur wenn wir unsere eigenen Werte kennen, können wir herausfinden, ob die Unternehmenskultur zu uns passt und ob wir dazu beitragen möchten, diese Kultur zu leben und weiterzuentwickeln.

Beispielwert: Nachhaltigkeit

Wenn einer unserer persönlichen Werte „Nachhaltigkeit“ ist und wir auch privat vieles daran ausrichten, im Sinne der Nachhaltigkeit zu handeln, so ist der Mensch in der Regel auch intrinsisch motiviert, diesen Wert im Unternehmen zu leben und voranzutreiben.

Hier aber der Fehler

Viele Menschen und somit auch Arbeitnehmer:innen kennen ihre eigenen Werte nicht und können somit gar nicht im Sinne der Unternehmenskultur handeln, weil sie Arbeit als Leistung verstehen und nicht als sinnvollen Beitrag zu einer besseren Welt.

Genauso können viele Arbeitgeber:innen ihre Unternehmenswerte und Kultur nur schwammig artikulieren und keine Richtung angeben, weil sie diese nicht kennen.

© Vijay Verma, Blush

Mythos „Cultural Fit“

Zu Deutsch: kulturelle Übereinstimmung. Zwei Körperschaften treffen aufeinander, die zuvor isoliert voneinander Glaubensätze, Werte und Prinzipien entwickelt haben, also ihre eigene Kultur. Bei Zusammenstoß dieser beiden Körperschaften hofft man auf eine Übereinstimmung – also, am besten wäre es, dass ähnliche Glaubenssätze bestehen und ähnliche Werte und Prinzipien gelebt werden.

Wenn beide Körperschaften ihre Werte allerdings nicht kennen, können sie nicht schlussfolgern, ob sie zusammenpassen.

Systemic Fit

Dennoch sprechen wir von Cultural Fit. Nach meinen Beobachtungen steht Cultural Fit synonym für: „Wer ist/wird kein:e Widersacher:in sein?“ „Wer wird nicht aus der Reihe tanzen?“ „Wer passt ins statische System?“ „Wer sieht so aus wie ich?“ „Wer wird am wenigsten stören?“ Daher sollten wir uns überlegen, ob wir hier nicht von “Systemic Fit” sprechen – das Passen in ein System als das Passen in eine Kultur.

Das ist die Komfortzone, aber kein Cultural Fit!

Was treibt Mitarbeiter:innen wirklich an?

Cultural Fit sollte ein Konzept für das Screening potenzieller Kandidat:innen sein, um festzustellen, welche Art von kulturellem Einfluss sie auf die Organisation haben würden. Dies basiert auf der Übereinstimmung von Überzeugungen, Werten und Verhaltensweisen zwischen dem oder der Mitarbeiter:in und dem Arbeitgeber.

Wir sollten also herausfinden, was unsere Kolleg:innen und Mitarbeiter:innen wirklich antreibt. Welche Überzeugungen leiten ihr Denken und Handeln? Welche Veränderungen wollen sie in der Welt sehen? Welcher innere Kompass lenkt ihre Handlungen?

Nur wenn wir das wissen, können wir eine AUTHENTISCHE Kultur leben.

Wenn ein Unternehmenswert „Sport und Vitalität“ ist und ein Unternehmen die Gesundheit seiner Mitarbeiter:innen und seiner Kund:innen unterstützt, so wird ein:e Mitarbeiter:in, der oder die diesen Wert auch persönlich verankert hat, ihn selbst antreiben und im Umgang mit anderen leben.

Beispielwert: „Jugendlichkeit“

Ein Unternehmen, das sich auf die Fahnen geschrieben hat, jung und jugendlich zu bleiben, findet einen Cultural Fit mit Kandidat:innen, die ebenfalls davon überzeugt sind, dass Jugendlichkeit elementar ist. Das kann sich im Kleidungstil zeigen, aber auch dahingehend, dass diese Person ständig am Puls der Zeit bleibt und somit schnell neue Trends einfängt. Eine solche Person ist motiviert, diese Trends ins Unternehmen zu übertragen und dafür zu sorgen, dass es als jung und modern wahrgenommen wird.

Um diese Synergie zu schaffen, muss das Unternehmen wissen, dass Jugendlichkeit sein Wert ist und herausfinden, ob dies auch ein wichtiger Wert für den oder die Kandidat:in ist.

Zum Schluss gebe ich dir noch eine Liste mit Werten mit, die du mit folgender Frage reflektieren kannst: Regt es dich auf, wenn dieser Wert privat oder/und im Unternehmen nicht gelebt wird? Mit dieser Reflexion näherst du dich deinen eigenen Werten.

  • Agilität
  • Diversität
  • Sport und Vitalität
  • Nachhaltigkeit
  • Jugendlichkeit
  • Innovation
  • Bewusstseinswerdung
  • Hohe Qualität
  • Humor
  • Intellekt
  • Großzügigkeit
  • Antrieb
  • Performance
  • Geduld
  • Zukunftsorientiert
  • Engagement
  • Intrinische Motivation
  • Achtsamkeit

Oder schau einfach in der Freien Werte-Enzyklopädie und im Lexikon der Werte weitere Werten und Definitionen nach.

Wenn dich dieses Thema noch weiter interessiert, dann kannst du in meinem Vortrag auf der Agile Female am 13. Juli 2021 mehr erfahren.

Titelbild: 傅甬 华, Unsplash

Life
Neues Arbeiten
Social Skills
Lucy Larbi
July 9, 2021

Table of content

Diesen Beitrag teilen

Das könnte auch interessant sein:

Agile Coach
Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox

FRAGE: Warum macht ihr eigentlich kein SAFe?

Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Transformation

FRAGE: Was kostet eine agile Transformation?

Agile Management
Agile Organization
Agile Toolbox
Leadership
Agiles Lernen

FRAGE: Welche Rolle spielt Training?

Agile Coach
Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox

FRAGE: Wer sind die Top 10 agilen Unternehmensberatungen?

Agile Management
Agile Organization
Agile Tools
Agiles Management
Leadership

FRAGE: Wie viel bringt die Investition? Was ist der Business Case dahinter?

Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Führung

FRAGE: Welche sind häufige Herausforderungen, die ihr beim Kunden löst?

Agile Management
Agile Organization

FRAGE: Warum sollten wir mit borisgloger arbeiten?

Agile Management
Agile Organization
Agiles Management
Transformation

FRAGE: Wie viel kostet eine Beratung und ist es wirklich rentabel bei borisgloger?

Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Projektmanagement

The Lie Behind the Parable of the Golf Balls and the Jar

Video
Change
Digitale Transformation
Hardware
Agile Organization

Agile in Industrial Automation: The Digital Transformation of Yokogawa

Versicherung
Neues Arbeiten
Führung
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Kundenzentrierte Versicherung: Kann ein agiles Projekt die Organisation retten?

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Agilität in den Vertrieb bringen – für Versicherer sinnvoll

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Agile Toolbox
Produktentwicklung

BizDevOps in der Versicherungsbranche – Wie multidisziplinäre Teams wirklich besetzt sein sollten

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Neues Arbeiten
Meetings

Undercover Agile für Versicherer: 5 agile Praktiken für Ihr klassisches IT-Projekt

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

IT-Projekte in der Versicherungsbranche – Das Rennen um die Time-to-Market

Team
Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills

Umgang mit Fehlern & Diversität – Erfolgreiche agile Teams #2

Team
Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Produktentwicklung

Das Geheimrezept von High-Performance-Teams

Team
Arbeiten bei borisgloger consulting
Agile Prinzipien
Freiwilligkeit
Selbstorganisation

Konsent und offene Wahl: 2 Prinzipien aus der Soziokratie, die jedes agile Team gebrauchen kann

Team
Neues Arbeiten
Meetings
Social Skills

Der agile Adventkalender

Team
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps
Agile Prinzipien

Selbstorganisation der Teams fördern: Ask the team!

Team
Agile Toolbox
Design Thinking

Who Recognizes the Truly Good Ideas?

Team
Agile Organization
Transformation

Pizza Is Not Dead, and Neither Is Agility

Scrum4Schools
Neues Arbeiten
Führung
Life
Social Skills

Trauen wir unseren Kindern mehr zu – auch in der Schule!

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen
Neues Arbeiten
Remote Arbeiten

Eine Scrum4Schools-Projekt-Rückschau mit Physiklehrer Ivan Topic

Scrum4Schools
Mehr Formate
Interview
Nachhaltigkeit

Mit Scrum4Schools dem Weltraum auf der Spur

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen

Scrum4Schools - ein Projekt nimmt Fahrt auf

Scrum4Schools
Agile Schulentwicklung
Agile Toolbox

Technik im Alltag - Scrum4Schools zu Gast in Langenzersdorf

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum
Scrum-Begriffe
ScrumMaster-Praxistipps

Sprechen Sie Agile? Den klassischen Projektplan in die agile Welt überführen

Projektmanagement
Agiles Management
Agile Toolbox
Scrum
Enterprise Scrum

Das Management in Scrum

Projektmanagement
Change
Digitale Transformation

Agilität in der Logistik oder: Liefern wie Amazon

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum

Meilensteine und Scrum

Portfoliomanagement
Project management

Too many projects? Portfolio management simplified

Neues Arbeiten
Mehr Formate
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Wie agiles Arbeiten die Kommunikation aus der Selbstverständlichkeit holt

Neues Arbeiten
Change
Agiles Lernen
Mehr Formate
Audio

New Learning heute für das New Work von morgen – mit Angelika Weis

Neues Arbeiten
Change
Soziale Innovation

New Work Experience 2019 – ein Erfahrungsbericht

Neues Arbeiten
Audit
Change

Agil im Audit: das Starter-Kit

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum4Schools
Agile Prinzipien

Scrum4Schools: Lernen für die Zukunft

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Meetings
Retrospektive

Arbeiten wir uns gesund!

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps

Who should be in (agile) HR?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Glauben Sie an die Seele Ihrer Firma?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Product Owner
ScrumMaster-Praxistipps

Produktivität auf Irrwegen: "Führen wir schnell mal Scrum ein!"

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freiwilliges Teilen von Wissen – Erfolgreiche agile Teams #5

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Doing vs. Being Agile – Erfolgreiche agile Teams #1

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freude bei der Arbeit & Sustainable Pace – Erfolgreiche agile Teams #3

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Anpassungsfähigkeit & schonungslose Offenheit – Erfolgreiche agile Teams #4