Wettkampf war gestern – Gemeinschaft macht erfolgreich

In unserer Gesellschaft werden wir mit Wettkämpfen groß. Wir lieben es, zu kategorisieren oder zu messen, nicht nur bei Sportevents. Die beste Marke, das Meistverkaufte, die Schönste. Dabei ignorieren wir, welche Auswirkungen diese Haltung auf unsere Gesellschaft hat – und diese Auswirkungen sind oft kontraproduktiv, besonders im Unternehmenskontext.

Ich kann mich noch gut an meine Zeit als Controller erinnern: In Meetings präsentierte ich meistens alleine Berichte, in einem Raum voll mit Kolleg:innen aus Sales, Marketing und der Chefetage. Es war keine Gemeinschaft, sondern ein Aufeinandertreffen von Silos mit unterschiedlichen Agenden. Das Ergebnis: ein firmeninterner Wettkampf. Es endete immer in Diskussionen, weil Sales auf den Markt schaute und das Controlling auf die Kosten. Entweder gewann man oder es gab einen madigen Kompromiss, der die Konkurrenz zwischen den Silos weiter anstachelte. Aber ist das zielführend oder sogar motivierend?

Meine erste CrossFit-Session oder ein Ausflug in die Welt der Qualen

Um diese Frage zu beantworten, möchte ich Sie zum CrossFit mitnehmen. Als ich vom Fitnessstudio zu CrossFit wechselte, merkte ich, wie die Atmosphäre – oder auf Neudeutsch „Community“ – meine Leistung und Resultate positiv beeinflusste. „CrossFit ist nur für Starke und Fitte“, höre ich oft und lange Zeit dachte ich das Gleiche. Aber im Fitnessstudio wird verglichen und sogar vor einem Spiegel trainiert. So wie bei einem Wettrennen oder einem klassischen Turnier gibt es die ersten drei Plätze und viele Verlierer:innen.

Warum aber gerade CrossFit? Ich hatte keinen Bock mehr auf schnödes Pumpen, genauso wenig wie auf Diskussionen über Kostenberichte. Neid und Eitelkeit beherrschen das klassische Fitnessstudio genauso wie die klassischen Meetingräume. Im Gegensatz dazu wird beim CrossFit und beim agilen Arbeiten die Gemeinschaft gepflegt und man unterstützt sich gegenseitig. Ich stapfte also los und meldete mich zum CrossFit an, obwohl ich damals nur einen mickrigen Klimmzug hinbekam. Aber ich suchte neue Anreize.

Vorhang auf zur Demütigung?

Erste Klasse CrossFit: Das Workout of the day (WOD) bestand aus Klimmzügen. 10 pro Runde, insgesamt 50. Echt jetzt?! Der Coach fragte in die Runde, wer das nicht könne. Gefangen im alten Verhaltensmuster dachte ich nicht dran, mir vor allen die Blöße zu geben. Da merkte ich, dass sich gleich mehrere meldeten und es wurde darüber geredet, wie man das WOD „scalen“ konnte. Das heißt so viel wie: statt Klimmzüge zu machen, nimmt man z. B. ein Gummiband zur Hilfe oder hüpft an die Stange (Jumping Pull-ups). Der Coach erinnerte uns: Wenn man einen Standard wählt, muss man diesen durchziehen – und er sah dabei genau mich an. Tausend Dank dafür.

Daraufhin wurde ich auch gleich vom Nebenmann angesprochen: „Erste Klasse?“ – „Ja“, und wir kamen ins Gespräch, plus Tipps. Anstatt unsicher fühlte ich mich auf einmal mittendrin und aufgenommen. Keine Angst mehr. Der Drang, mich zu präsentieren und gewinnen zu wollen, war verflogen. Mitten im WOD merkte ich dann auch, dass es eher ums Überleben ging – für uns alle. Kurzatmig kämpfte ich mich durch diese Aufgabe weit außerhalb meiner Komfortzone und war auch ziemlich einer der letzten, die fertig wurden.

Aber beim CrossFit ist es so: Die Athlet:innen, die fertig sind, hauen nicht etwa ab, sondern feuern die anderen an. Für mich war es etwas unangenehm, im Rampenlicht zu stehen, aber gut. Am Ende waren wir alle total happy und ausgelassen. Keiner war gestorben und in der Gruppe hatten wir alle gewonnen: Wir hatten uns selbst überwunden.

Am Tag danach fiel es mir vor lauter Muskelkater schwer, aus dem Bürostuhl aufzustehen, aber das Endorphin pumpte noch immer in meinen Adern und ich ging nach zwei Tagen Muskelkater wieder los zum CrossFit – und irgendwann ging ich sogar täglich hin. Klimmzüge kann ich jetzt und vieles mehr. Retrospektiv fühlt sich dieser Fortschritt – natürlich – nahezu einfach an. Wozu dann also die vielen Silos in den Unternehmen?

Reißt die Silos ein!

Interne Wettkämpfe beleben nicht das Geschäft. Das merkte ich, als ich das erste Mal mit Menschen aus verschiedenen Abteilungen in einem Team agil arbeitete – mit ein und demselben Ziel, nicht mit Einzelagenden. In den Meetings gab es keine gegeneinander gerichteten Diskussionen. Es ging darum, miteinander einen Beitrag zu leisten, der auf das Ziel der Organisation einzahlte. Neue Ideen wurden geteilt ohne Angst, dass daraus einem selbst ein Nachteil entstehen könnte. Das Potenzial, das ich im CrossFit in mir selbst freigelegt habe, kann in Unternehmen durch crossfunktionale Teams und einen gemeinsamen Fokus geschaffen werden. Es gilt, eine Atmosphäre der Gemeinschaft zu schaffen.

So wie beim CrossFit muss man natürlich darauf achten, dass Standards eingehalten werden. Es muss eine schwere Aufgabe sein, damit man an ihr wachsen kann und durch Standards weiß auch jeder, was es braucht, um zur Gemeinschaft zu gehören. Konkurrenz hat uns ins 21. Jahrhundert gebracht, aber sie hat auch zu vielen negativen Entwicklungen in der Gesellschaft beigetragen. Die Probleme, vor denen wir heute gemeinsam stehen und die unser aller Zukunft bedrohen, wie Klimawandel, Artensterben, und Exklusion, lassen sich nicht durch Konkurrenz lösen. Das schaffen wir nur als Gemeinschaft. Wenn Sie dieses Prinzip in Ihrem Unternehmen leben, sind Sie bereits agil – ganz ohne Framework.

Titelbild: Victor FreitasPexels

Neues Arbeiten
Life
Social Skills
Steffen Bernd
June 23, 2021

Table of content

Diesen Beitrag teilen

Das könnte auch interessant sein:

Agile Coach
Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox

FRAGE: Warum macht ihr eigentlich kein SAFe?

Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Transformation

FRAGE: Was kostet eine agile Transformation?

Agile Management
Agile Organization
Agile Toolbox
Leadership
Agiles Lernen

FRAGE: Welche Rolle spielt Training?

Agile Coach
Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox

FRAGE: Wer sind die Top 10 agilen Unternehmensberatungen?

Agile Management
Agile Organization
Agile Tools
Agiles Management
Leadership

FRAGE: Wie viel bringt die Investition? Was ist der Business Case dahinter?

Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Führung

FRAGE: Welche sind häufige Herausforderungen, die ihr beim Kunden löst?

Agile Management
Agile Organization

FRAGE: Warum sollten wir mit borisgloger arbeiten?

Agile Management
Agile Organization
Agiles Management
Transformation

FRAGE: Wie viel kostet eine Beratung und ist es wirklich rentabel bei borisgloger?

Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Projektmanagement

The Lie Behind the Parable of the Golf Balls and the Jar

Video
Change
Digitale Transformation
Hardware
Agile Organization

Agile in Industrial Automation: The Digital Transformation of Yokogawa

Versicherung
Neues Arbeiten
Führung
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Kundenzentrierte Versicherung: Kann ein agiles Projekt die Organisation retten?

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Agilität in den Vertrieb bringen – für Versicherer sinnvoll

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Agile Toolbox
Produktentwicklung

BizDevOps in der Versicherungsbranche – Wie multidisziplinäre Teams wirklich besetzt sein sollten

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Neues Arbeiten
Meetings

Undercover Agile für Versicherer: 5 agile Praktiken für Ihr klassisches IT-Projekt

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

IT-Projekte in der Versicherungsbranche – Das Rennen um die Time-to-Market

Team
Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills

Umgang mit Fehlern & Diversität – Erfolgreiche agile Teams #2

Team
Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Produktentwicklung

Das Geheimrezept von High-Performance-Teams

Team
Arbeiten bei borisgloger consulting
Agile Prinzipien
Freiwilligkeit
Selbstorganisation

Konsent und offene Wahl: 2 Prinzipien aus der Soziokratie, die jedes agile Team gebrauchen kann

Team
Neues Arbeiten
Meetings
Social Skills

Der agile Adventkalender

Team
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps
Agile Prinzipien

Selbstorganisation der Teams fördern: Ask the team!

Team
Agile Toolbox
Design Thinking

Who Recognizes the Truly Good Ideas?

Team
Agile Organization
Transformation

Pizza Is Not Dead, and Neither Is Agility

Scrum4Schools
Neues Arbeiten
Führung
Life
Social Skills

Trauen wir unseren Kindern mehr zu – auch in der Schule!

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen
Neues Arbeiten
Remote Arbeiten

Eine Scrum4Schools-Projekt-Rückschau mit Physiklehrer Ivan Topic

Scrum4Schools
Mehr Formate
Interview
Nachhaltigkeit

Mit Scrum4Schools dem Weltraum auf der Spur

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen

Scrum4Schools - ein Projekt nimmt Fahrt auf

Scrum4Schools
Agile Schulentwicklung
Agile Toolbox

Technik im Alltag - Scrum4Schools zu Gast in Langenzersdorf

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum
Scrum-Begriffe
ScrumMaster-Praxistipps

Sprechen Sie Agile? Den klassischen Projektplan in die agile Welt überführen

Projektmanagement
Agiles Management
Agile Toolbox
Scrum
Enterprise Scrum

Das Management in Scrum

Projektmanagement
Change
Digitale Transformation

Agilität in der Logistik oder: Liefern wie Amazon

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum

Meilensteine und Scrum

Portfoliomanagement
Project management

Too many projects? Portfolio management simplified

Neues Arbeiten
Mehr Formate
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Wie agiles Arbeiten die Kommunikation aus der Selbstverständlichkeit holt

Neues Arbeiten
Change
Agiles Lernen
Mehr Formate
Audio

New Learning heute für das New Work von morgen – mit Angelika Weis

Neues Arbeiten
Change
Soziale Innovation

New Work Experience 2019 – ein Erfahrungsbericht

Neues Arbeiten
Audit
Change

Agil im Audit: das Starter-Kit

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum4Schools
Agile Prinzipien

Scrum4Schools: Lernen für die Zukunft

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Meetings
Retrospektive

Arbeiten wir uns gesund!

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps

Who should be in (agile) HR?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Glauben Sie an die Seele Ihrer Firma?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Product Owner
ScrumMaster-Praxistipps

Produktivität auf Irrwegen: "Führen wir schnell mal Scrum ein!"

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freiwilliges Teilen von Wissen – Erfolgreiche agile Teams #5

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Doing vs. Being Agile – Erfolgreiche agile Teams #1

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freude bei der Arbeit & Sustainable Pace – Erfolgreiche agile Teams #3

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Anpassungsfähigkeit & schonungslose Offenheit – Erfolgreiche agile Teams #4