Woran ScrumMaster ihre Effektivität erkennen

Jeder ScrumMaster stellt sich irgendwann diese Fragen:

  • Wie effektiv bin ich als ScrumMaster?
  • Welchen Mehrwert schaffe ich für das Unternehmen?
  • Wann ist meine Rolle als ScrumMaster im Team erfüllt?
  • Woran erkenne ich, dass wir als ScrumMaster unser Unternehmen voranbringen?
  • Wann sind wir als ScrumMaster-Team effektiv?
  • Woran erkenne ich, dass meine ScrumMaster einen guten Job machen?

Gibt es auf diese Fragen überhaupt eine auf messbaren Kriterien beruhende Antwort? Sehen wir uns die Fragen mal aus unterschiedlichen Blickwinkeln an. Setzen wir zunächst die Brille des einzelnen ScrumMasters auf, der in einem Entwicklungsteam arbeitet. Es gibt nur wenige absolut eindeutige und messbare Ergebnisse, die auf ein produktives Team und somit die effektive Arbeit des ScrumMasters schließen lassen:Das Scrum-Team liefert!Kontinuierlich produziert das Team in kurzen Iterationen Produktinkremente und liefert sie unabhängig aus. An den regelmäßigen Releases in kurzen Abständen wird dieser Rhythmus ersichtlich. Die Kunden erhalten meist schon nach zwei Wochen neue Funktionalitäten, die sie bereits nutzen können.Geliefert wird auf hohem QualitätsniveauDas gesamte Team ist für eine hohe und beständige Qualität verantwortlich. Die hohe Kundenzufriedenheit lässt auf eine gute Zusammenarbeit und eine qualitativ hochwertige Produktentwicklung schließen. Ein sicheres Zeichen für eine gute Arbeit des Entwicklungsteams ist es auch, wenn der Kunde nur wenige Fehler zurückmeldet - insgesamt ist ist das auch ein Verdienst der effektiven Arbeit des ScrumMasters.[caption id="attachment_23190" align="aligncenter" width="666"]

Pixabay CC0

Pixabay CC0[/caption]Neben diesen zwei direkten Anzeichen guter ScrumMaster-Arbeit gibt es einige indirekte Indikatoren, die eine hohe Effektivität in der Vorgehensweise vermuten lassen:Das Team erkennt Impediments eigenständigDas Aufdecken von Hürden und Blockaden im Team trägt zu einem besseren Verständnis darüber bei, was die Arbeit eines Entwicklers erschwert. Genau so wichtig ist es aber, für alle Beteiligten transparent zu machen, wie diese Hürden bearbeitet und gelöst werden. So wird das Team für das Erkennen aufkommender Impediments sensibilisiert und im besten Fall lernt es sogar, Impediments selbst zu thematisieren und zu lösen.Das Team verbessert sich kontinuierlichIn den Retrospektiven hilft der ScrumMaster dem Team, über die eigene Arbeit zu reflektieren. Sind positive und verbesserungswürdige Punkte erst einmal identifiziert, lassen sich Maßnahmen ableiten. Auch hier arbeitet der ScrumMaster aktiv mit dem Team zusammen und versucht, das Commitment jedes Teammitgliedes zu wecken, sich selbst und somit die Teamleistung zu verbessern. Wenn der ScrumMaster das schafft, macht es sich teilweise als höhere Produktivität bemerkbar - wieder ein messbares Ergebnis.Das Team vertraut seinem ScrumMasterFeedback wird offen gegeben, angehört und auch angenommen. Dass das Feedback außerdem die Leistung und nicht die Person betrifft, ist ein Zeichen dafür, dass im Team Sicherheit, Respekt und Vertrauen herrschen. Das Team steht füreinander ein und sieht in jedem Mitglied den Mehrwert, den es für das Gesamtprojekt leistet. Diese Stimmung aus gegenseitiger Unterstützung, gemeinsamer Verantwortung und Austausch untereinander zu schaffen, ist eine der wesentlichsten Aufgaben eines ScrumMasters und damit ein guter Gradmesser für wirksame Arbeit.Der ScrumMaster reflektiert und erkennt Verbesserungsmöglichkeiten an sich selbstEin ScrumMaster ist auf Dauer nur dann eine Bereicherung für sein Team, wenn er auch die Verbesserungspotenziale an sich selbst erkennt und nutzt. Durch ständige Reflexion der eigenen Tätigkeit versucht der ScrumMaster, sich selbst und somit seinen Mehrwert für das Team zu identifizieren und gegebenenfalls zu erhöhen.Bewegen wir uns von der Perspektive des einzelnen ScrumMasters auf die skalierte Ebene und nehmen wir die Rolle des ScrumMasters of ScrumMaster (SoS) ein. Natürlich möchte auch er seinen Wert für die Organisation messen und bewerten können. Woran könnte er die Effektivität seiner Arbeit festmachen?Die einzelnen Scrum-Teams liefernEin SoS hat seine Aufgabe erfüllt und somit einen guten Job gemacht, wenn die einzelnen ScrumMaster die Impediments ihrer Teams lösen und ihnen so beim Liefern helfen. Die Unterstützung in der Bearbeitung von Impediments gewährleistet, dass die Projekte des Unternehmens vorankommen und abgeschlossen werden können.Teamübergreifende Impediments werden gelöstBetrifft ein Hindernis mehr als ein Entwicklungsteam, sollten die ScrumMaster sinnvollerweise gemeinsam an einer Lösung arbeiten - der SoS unterstützt sie dabei tatkräftig. Er ermutigt seine ScrumMaster, mit offenen Augen an die Arbeit zu gehen, damit auch verdeckte Hürden aufgezeigt und beseitigt werden können.Das ScrumMaster-Team hat eine vielfältige MethodenkompetenzJeder ScrumMaster sollte mehrere unterschiedliche Moderations-, Arbeits- und Führungstechniken beherrschen, um sein Team effektiv bei der Arbeit unterstützen. Der SoS sorgt für Wissensaustausch, Dokumentation und die Ausbildung solcher Kompetenzen. Somit kann er seine Effektivität an der Vielfalt der Methoden bzw. ihrer Wirksamkeit in der Umsetzung messen.Als Team sind wir stark!ScrumMaster haben meistens ähnliche Schwierigkeiten in ihren Teams. Umso wichtiger ist die Unterstützung und der Austausch zwischen den ScrumMastern, um nicht die Orientierung auf das übergeordnete Ziel zu verlieren. Die ScrumMaster eines Unternehmens gestalten gemeinsam die Organisation und verbreiten das agile Mindset.Setzen wir abschließend noch die Brille des Managements auf. Lassen wir stellvertretend einen Manager sprechen, der unsere Gedanken wunderbar zu Ende bringt:„Mit dem Scrum of Scrums möchte ich für meine Mitarbeiter die Möglichkeit zum Austausch eröffnen; einen Austausch über empfehlenswerte Arbeitsweisen im Team, aber auch über schiefgegangene Versuche, das eigene Team produktiv zu machen. Das wichtigste Ziel ist und bleibt, dass die einzelnen Teams liefern und zwar in hochwertiger Qualität und zur Zufriedenheit unserer Kunden. Ist dieses Ziel erreicht, hat der ScrumMaster seine Arbeit effektiv erledigt.“Entstanden in Zusammenarbeit mit Cathleen Spröte und Lisa Zenker

Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps
Skalierung
bgloger-redakteur
April 28, 2015

Table of content

Diesen Beitrag teilen

Das könnte auch interessant sein:

Agile Coach
Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox

FRAGE: Warum macht ihr eigentlich kein SAFe?

Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Transformation

FRAGE: Was kostet eine agile Transformation?

Agile Management
Agile Organization
Agile Toolbox
Leadership
Agiles Lernen

FRAGE: Welche Rolle spielt Training?

Agile Coach
Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox

FRAGE: Wer sind die Top 10 agilen Unternehmensberatungen?

Agile Management
Agile Organization
Agile Tools
Agiles Management
Leadership

FRAGE: Wie viel bringt die Investition? Was ist der Business Case dahinter?

Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Führung

FRAGE: Welche sind häufige Herausforderungen, die ihr beim Kunden löst?

Agile Management
Agile Organization

FRAGE: Warum sollten wir mit borisgloger arbeiten?

Agile Management
Agile Organization
Agiles Management
Transformation

FRAGE: Wie viel kostet eine Beratung und ist es wirklich rentabel bei borisgloger?

Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Projektmanagement

The Lie Behind the Parable of the Golf Balls and the Jar

Video
Change
Digitale Transformation
Hardware
Agile Organization

Agile in Industrial Automation: The Digital Transformation of Yokogawa

Versicherung
Neues Arbeiten
Führung
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Kundenzentrierte Versicherung: Kann ein agiles Projekt die Organisation retten?

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Agilität in den Vertrieb bringen – für Versicherer sinnvoll

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Agile Toolbox
Produktentwicklung

BizDevOps in der Versicherungsbranche – Wie multidisziplinäre Teams wirklich besetzt sein sollten

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Neues Arbeiten
Meetings

Undercover Agile für Versicherer: 5 agile Praktiken für Ihr klassisches IT-Projekt

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

IT-Projekte in der Versicherungsbranche – Das Rennen um die Time-to-Market

Team
Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills

Umgang mit Fehlern & Diversität – Erfolgreiche agile Teams #2

Team
Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Produktentwicklung

Das Geheimrezept von High-Performance-Teams

Team
Arbeiten bei borisgloger consulting
Agile Prinzipien
Freiwilligkeit
Selbstorganisation

Konsent und offene Wahl: 2 Prinzipien aus der Soziokratie, die jedes agile Team gebrauchen kann

Team
Neues Arbeiten
Meetings
Social Skills

Der agile Adventkalender

Team
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps
Agile Prinzipien

Selbstorganisation der Teams fördern: Ask the team!

Team
Agile Toolbox
Design Thinking

Who Recognizes the Truly Good Ideas?

Team
Agile Organization
Transformation

Pizza Is Not Dead, and Neither Is Agility

Scrum4Schools
Neues Arbeiten
Führung
Life
Social Skills

Trauen wir unseren Kindern mehr zu – auch in der Schule!

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen
Neues Arbeiten
Remote Arbeiten

Eine Scrum4Schools-Projekt-Rückschau mit Physiklehrer Ivan Topic

Scrum4Schools
Mehr Formate
Interview
Nachhaltigkeit

Mit Scrum4Schools dem Weltraum auf der Spur

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen

Scrum4Schools - ein Projekt nimmt Fahrt auf

Scrum4Schools
Agile Schulentwicklung
Agile Toolbox

Technik im Alltag - Scrum4Schools zu Gast in Langenzersdorf

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum
Scrum-Begriffe
ScrumMaster-Praxistipps

Sprechen Sie Agile? Den klassischen Projektplan in die agile Welt überführen

Projektmanagement
Agiles Management
Agile Toolbox
Scrum
Enterprise Scrum

Das Management in Scrum

Projektmanagement
Change
Digitale Transformation

Agilität in der Logistik oder: Liefern wie Amazon

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum

Meilensteine und Scrum

Portfoliomanagement
Project management

Too many projects? Portfolio management simplified

Neues Arbeiten
Mehr Formate
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Wie agiles Arbeiten die Kommunikation aus der Selbstverständlichkeit holt

Neues Arbeiten
Change
Agiles Lernen
Mehr Formate
Audio

New Learning heute für das New Work von morgen – mit Angelika Weis

Neues Arbeiten
Change
Soziale Innovation

New Work Experience 2019 – ein Erfahrungsbericht

Neues Arbeiten
Audit
Change

Agil im Audit: das Starter-Kit

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum4Schools
Agile Prinzipien

Scrum4Schools: Lernen für die Zukunft

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Meetings
Retrospektive

Arbeiten wir uns gesund!

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps

Who should be in (agile) HR?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Glauben Sie an die Seele Ihrer Firma?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Product Owner
ScrumMaster-Praxistipps

Produktivität auf Irrwegen: "Führen wir schnell mal Scrum ein!"

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freiwilliges Teilen von Wissen – Erfolgreiche agile Teams #5

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Doing vs. Being Agile – Erfolgreiche agile Teams #1

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freude bei der Arbeit & Sustainable Pace – Erfolgreiche agile Teams #3

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Anpassungsfähigkeit & schonungslose Offenheit – Erfolgreiche agile Teams #4