Umgang mit Fehlern & Diversität – Erfolgreiche agile Teams #2

Aus der praktischen Arbeit mit unzähligen Teams haben wir sieben Verhaltensweisen für erfolgreiche agile Teamarbeit abgeleitet. Im zweiten Teil unserer Blogreihe setzen wir uns mit Fehlerkultur und Diversität auseinander.

1. Das Team nutzt Fehler zum Lernen

Fehler sind ein wichtiger Teil des Lernprozesses: Wenn wir Fehler machen und danach eine geeignete Lösung für ein Problem finden, behalten wir Informationen besser (Roediger & Finn) und finden kreativere Lösungen (Edmondson).Ein agiles Team nutzt die Fehler, die es macht, um daraus zu lernen: Wenn am Ende eines Sprints nur die Hälfte der ursprünglich committeten User Storys fertig sind, ist dies Einladung und Ansporn zugleich, es im nächsten Sprint besser zu machen. Deshalb analysiert das Team gemeinsam die Ursachen eines Fehlers und überlegt Lösungen, um ihn in Zukunft zu vermeiden. Üblicherweise erfolgt dies in der Sprint Retrospektive.Hinter dieser Herangehensweise steckt das Prinzip der kontinuierlichen Verbesserung (siehe dazu auch diesen Blog-Eintrag zur Retrospektive). Das heißt, da Teams in der agilen Arbeitsweise inkrementell und iterativ arbeiten, müssen sie Fehler machen, um zu lernen und sich kontinuierlich zu verbessern. Gerade zu Beginn von Projekten beobachten wir genau das immer wieder:

Die Teams probieren sich aus, scheitern, ziehen daraus in der Retrospektive Schlüsse, leiten konkrete Maßnahmen ab und verbessern so ihre Zusammenarbeit.

Wenn ihr tatsächlich anders arbeiten möchtet, bleibt euch letztlich gar nichts anderes übrig, als mutig Neues auszuprobieren und dabei Fehler zu machen. Schon Kinder zeigen uns das, wenn sie z.B. Fahrrad fahren lernen. Sie fahren mutig drauf los, stürzen das ein oder andere Mal, passen ihre Herangehensweise an und beherrschen irgendwann das Fahrrad. Am besten lässt sich die Haltung der kontinuierlichen Verbesserung durch regelmäßig stattfindende Meetings, wie eben Retrospektiven, herstellen.

2. Das Team schätzt Diversität und unterschiedliche Perspektiven

Von einer homogenen in eine heterogene Gruppe zu wechseln, ist zu Beginn möglicherweise anstrengender, wenn sich etwa Entwickler mit der Meinung von Business-Experten, Vertriebsmitarbeitern und Testern auseinandersetzen müssen. Vielfalt fördert aber nicht nur die Kreativität (Mayer, Warr & Zhao), sondern auch die Teamperformance (Diegmann & Rosenkranz). Genau diese Vorteile machen sich crossfunktionale Teams zunutze. Am Ende des Aushandlungsprozesses entsteht für so ein Team ein deutlicher Mehrwert. Denn die gemeinsame Lösung bildet den Ende-zu-Ende-Prozess ab, und das Team behält den Gesamtüberblick.

Crossfunktionale Teams überwinden Silos, teilen ihr Wissen und blicken über den Tellerrand.

Ein weiterer Vorteil eines crossfunktionalen Teams ist seine hohe Geschwindigkeit. Da alle am Produkt beteiligten Experten ihre Sichtweise einbringen können, werden auch Themen und Aspekte berücksichtigt, die sonst erst am Ende auftauchen. Ein Beispiel aus unserer Praxis: Ein Team tüftelte wochenlang an einer Lösung für das Gehäuse einer Kamera. Erst als es fertig war, fiel einem der Produktentwickler auf, dass die Öffnung für den Sensor zu klein war. Sie hatten vergessen, die Kollegen von der Sensor-Abteilung einzubinden.

Praxistipp für ScrumMaster: gemeinsam Wertebasis fördern

Ihr und euer Team solltet euch nicht entmutigen lassen, wenn anfangs zäh diskutiert wird und viele Rückfragen kommen (z.B. zu einzelnen Begriffen). Das gemeinsame Aushandeln funktioniert am besten, wenn die Teammitglieder die gleiche Wertebasis haben und darauf vertrauen, dass die Einwände der anderen nicht als Angriff gegen sie, sondern, im Gegenteil, eine Bereicherung sein können.Eine solche Kultur entwickelt sich meistens im Laufe der Zusammenarbeit. Ihr könnt sie auch von Beginn an fördern, indem ihr anregt, gemeinsam Werte zu vereinbaren, hinter denen alle stehen. Zum Start bieten sich die fünf Scrum-Werte an. Schreibt jeweils einen Wert auf ein Flipchart-Plakat und arbeitet gemeinsam heraus, was der einzelne Wert für die Teammitglieder bedeutet. Die fertigen Plakate hängt ihr im Teamraum auf. So können alle in Meeting-Situationen, in denen ihrer Meinung nach ein Wert verletzt wurde, darauf verweisen und so eine Diskussion darüber anregen.[youtube v="QNaqE4UIWRY"]

Die Blogreihe: "Erfolgreiche agile Teams"

In insgesamt fünf Beiträgen stellen wir euch die sieben Verhaltensweisen erfolgreicher agiler Teams vor. Dabei gehen wir auf die dahinter liegenden Prinzipien ein und geben Tipps, wie ihr diese Verhaltensweisen in Teams fördern könnt. Für Teams, die das agile Zusammenarbeiten erlernen möchten, empfehlen wir die Inhouse Trainings Agile Team Member (mit Zertifizierung) oder Agile Intro.#1 – Doing vs. Being Agile #2 – Umgang mit Fehlern und Diversität#3 – Freude bei der Arbeit & Sustainable Pace#4 – Anpassungsfähigkeit & schonungslose Offenheit#5 – Freiwilliges Teilen von WissenGeschrieben in Zusammenarbeit mit Carsten Rasche.Originalartikel erschienen im ProjektMagazin – verwendet mit freundlicher Genehmigung.Bild: Pexels License, Pixabay

Team
Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Moritz Müller
Carsten-Hendrik Rasche
July 24, 2020

Table of content

Diesen Beitrag teilen

Das könnte auch interessant sein:

Agile Coach
Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox

FRAGE: Warum macht ihr eigentlich kein SAFe?

Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Transformation

FRAGE: Was kostet eine agile Transformation?

Agile Management
Agile Organization
Agile Toolbox
Leadership
Agiles Lernen

FRAGE: Welche Rolle spielt Training?

Agile Coach
Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox

FRAGE: Wer sind die Top 10 agilen Unternehmensberatungen?

Agile Management
Agile Organization
Agile Tools
Agiles Management
Leadership

FRAGE: Wie viel bringt die Investition? Was ist der Business Case dahinter?

Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Führung

FRAGE: Welche sind häufige Herausforderungen, die ihr beim Kunden löst?

Agile Management
Agile Organization

FRAGE: Warum sollten wir mit borisgloger arbeiten?

Agile Management
Agile Organization
Agiles Management
Transformation

FRAGE: Wie viel kostet eine Beratung und ist es wirklich rentabel bei borisgloger?

Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Projektmanagement

The Lie Behind the Parable of the Golf Balls and the Jar

Video
Change
Digitale Transformation
Hardware
Agile Organization

Agile in Industrial Automation: The Digital Transformation of Yokogawa

Versicherung
Neues Arbeiten
Führung
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Kundenzentrierte Versicherung: Kann ein agiles Projekt die Organisation retten?

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Agilität in den Vertrieb bringen – für Versicherer sinnvoll

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Agile Toolbox
Produktentwicklung

BizDevOps in der Versicherungsbranche – Wie multidisziplinäre Teams wirklich besetzt sein sollten

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Neues Arbeiten
Meetings

Undercover Agile für Versicherer: 5 agile Praktiken für Ihr klassisches IT-Projekt

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

IT-Projekte in der Versicherungsbranche – Das Rennen um die Time-to-Market

Team
Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills

Umgang mit Fehlern & Diversität – Erfolgreiche agile Teams #2

Team
Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Produktentwicklung

Das Geheimrezept von High-Performance-Teams

Team
Arbeiten bei borisgloger consulting
Agile Prinzipien
Freiwilligkeit
Selbstorganisation

Konsent und offene Wahl: 2 Prinzipien aus der Soziokratie, die jedes agile Team gebrauchen kann

Team
Neues Arbeiten
Meetings
Social Skills

Der agile Adventkalender

Team
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps
Agile Prinzipien

Selbstorganisation der Teams fördern: Ask the team!

Team
Agile Toolbox
Design Thinking

Who Recognizes the Truly Good Ideas?

Team
Agile Organization
Transformation

Pizza Is Not Dead, and Neither Is Agility

Scrum4Schools
Neues Arbeiten
Führung
Life
Social Skills

Trauen wir unseren Kindern mehr zu – auch in der Schule!

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen
Neues Arbeiten
Remote Arbeiten

Eine Scrum4Schools-Projekt-Rückschau mit Physiklehrer Ivan Topic

Scrum4Schools
Mehr Formate
Interview
Nachhaltigkeit

Mit Scrum4Schools dem Weltraum auf der Spur

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen

Scrum4Schools - ein Projekt nimmt Fahrt auf

Scrum4Schools
Agile Schulentwicklung
Agile Toolbox

Technik im Alltag - Scrum4Schools zu Gast in Langenzersdorf

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum
Scrum-Begriffe
ScrumMaster-Praxistipps

Sprechen Sie Agile? Den klassischen Projektplan in die agile Welt überführen

Projektmanagement
Agiles Management
Agile Toolbox
Scrum
Enterprise Scrum

Das Management in Scrum

Projektmanagement
Change
Digitale Transformation

Agilität in der Logistik oder: Liefern wie Amazon

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum

Meilensteine und Scrum

Portfoliomanagement
Project management

Too many projects? Portfolio management simplified

Neues Arbeiten
Mehr Formate
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Wie agiles Arbeiten die Kommunikation aus der Selbstverständlichkeit holt

Neues Arbeiten
Change
Agiles Lernen
Mehr Formate
Audio

New Learning heute für das New Work von morgen – mit Angelika Weis

Neues Arbeiten
Change
Soziale Innovation

New Work Experience 2019 – ein Erfahrungsbericht

Neues Arbeiten
Audit
Change

Agil im Audit: das Starter-Kit

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum4Schools
Agile Prinzipien

Scrum4Schools: Lernen für die Zukunft

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Meetings
Retrospektive

Arbeiten wir uns gesund!

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps

Who should be in (agile) HR?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Glauben Sie an die Seele Ihrer Firma?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Product Owner
ScrumMaster-Praxistipps

Produktivität auf Irrwegen: "Führen wir schnell mal Scrum ein!"

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freiwilliges Teilen von Wissen – Erfolgreiche agile Teams #5

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Doing vs. Being Agile – Erfolgreiche agile Teams #1

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freude bei der Arbeit & Sustainable Pace – Erfolgreiche agile Teams #3

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Anpassungsfähigkeit & schonungslose Offenheit – Erfolgreiche agile Teams #4