Wenn es keine Fragen mehr gibt ...

Ein ScrumMaster berichtete von dem Phänomen, dass er seine Plannings trotz angesetzter sechs Stunden in drei durchziehen würde. So viel Zeit benötigt man, wenn man Drei-Wochen-Sprints hat. Eine Woche Sprint, eine Stunde Planning. Das ist interessant! Auf die Nachfrage, wie er das denn anstelle, folgte die Aussage, das Team sei geübt, das Grooming/ Estimation Meeting regelmäßig und demnach wisse das Team ja, was auf es zukommt. Bis hier macht diese Aussage ja bei dem ein oder anderen noch Sinn. Spätestens bei der Überlegung, dass das Team den ganzen Tag in Meetings sitzt, in denen es sich aktiv beteiligen muss, stellt sich die Frage nach Effektivität und Produktivität. Der Tag des Sprintwechsels beginnt mit einem Review, einer Retro und geht nach der Mittagspause in den Planning Marathon über. Würde ich so als Teammitglied einem Sprintwechsel beiwohnen, hätte ich eine Strategie entwickelt, diesen Tag irgendwie hinter mich zu bringen. Vielleicht bin ich auch noch nicht so überzeugt von dem einen oder anderen Sinn hinter diesen Meetings. Vielleicht bin auch ein offener Gegner, der sich komplett verweigert und nur mitmacht, weil es alle machen, oder ich vielleicht meinen Job verliere, wenn ich mich diesem agilen Kram verweigere. Oder ich bin interessiert und habe Lust auf Veränderung, bin froh, dass es endlich mal anders gemacht wird. Vielleicht freue ich mich sogar auf den Sprintwechsel, um dem Kunden vor Ort zu zeigen, was als Teilstück eines Produktes realisiert wurde. Vielleicht brenne ich auf neue Ideen. So viele unterscheidliche Meinungen und Haltungen gegenüber agil, mit allem Drum und Dran. Schlussendlich bleibt es ein Tag voller Interaktion. Die Strategie hinter den drei Stunden statt sechs ist: Wenn keine Fragen mehr kommen, scheint es doch klar zu sein, was und wie es umgesetzt werden soll. Vielleicht stellt das Team wirklich keine Fragen mehr, weil alles klar ist. Vielleicht stellt es auch keine Fragen mehr, um endlich Feierabend zu machen, weil es sich einfach nicht mehr einbringen kann. Vielleicht ist man nach so einem Tag so überreizt, dass man nicht mal wer weiß, welche Fragen jetzt noch kreativ, ziel- oder Lösungsorierntiert wären.Ich würde nicht unbedingt einen exakten Fahrplan einhalten wollen und an sechs Stunden festhalten. Nur wenn keine Fragen mehr kommen, dann muss ich als ScrumMaster abwägen, woran das liegt. Wenn ich sehe, dass der Akku des Teams erschöpft ist, dann mache ich das Sprint Planning 2 halt am nächsten Tag.

Agile Toolbox
Scrum
bgloger-redakteur
September 25, 2012

Table of content

Diesen Beitrag teilen

Das könnte auch interessant sein:

Agile Coach
Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox

FRAGE: Warum macht ihr eigentlich kein SAFe?

Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Transformation

FRAGE: Was kostet eine agile Transformation?

Agile Management
Agile Organization
Agile Toolbox
Leadership
Agiles Lernen

FRAGE: Welche Rolle spielt Training?

Agile Coach
Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox

FRAGE: Wer sind die Top 10 agilen Unternehmensberatungen?

Agile Management
Agile Organization
Agile Tools
Agiles Management
Leadership

FRAGE: Wie viel bringt die Investition? Was ist der Business Case dahinter?

Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Führung

FRAGE: Welche sind häufige Herausforderungen, die ihr beim Kunden löst?

Agile Management
Agile Organization

FRAGE: Warum sollten wir mit borisgloger arbeiten?

Agile Management
Agile Organization
Agiles Management
Transformation

FRAGE: Wie viel kostet eine Beratung und ist es wirklich rentabel bei borisgloger?

Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Projektmanagement

The Lie Behind the Parable of the Golf Balls and the Jar

Video
Change
Digitale Transformation
Hardware
Agile Organization

Agile in Industrial Automation: The Digital Transformation of Yokogawa

Versicherung
Neues Arbeiten
Führung
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Kundenzentrierte Versicherung: Kann ein agiles Projekt die Organisation retten?

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Agilität in den Vertrieb bringen – für Versicherer sinnvoll

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Agile Toolbox
Produktentwicklung

BizDevOps in der Versicherungsbranche – Wie multidisziplinäre Teams wirklich besetzt sein sollten

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Neues Arbeiten
Meetings

Undercover Agile für Versicherer: 5 agile Praktiken für Ihr klassisches IT-Projekt

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

IT-Projekte in der Versicherungsbranche – Das Rennen um die Time-to-Market

Team
Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills

Umgang mit Fehlern & Diversität – Erfolgreiche agile Teams #2

Team
Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Produktentwicklung

Das Geheimrezept von High-Performance-Teams

Team
Arbeiten bei borisgloger consulting
Agile Prinzipien
Freiwilligkeit
Selbstorganisation

Konsent und offene Wahl: 2 Prinzipien aus der Soziokratie, die jedes agile Team gebrauchen kann

Team
Neues Arbeiten
Meetings
Social Skills

Der agile Adventkalender

Team
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps
Agile Prinzipien

Selbstorganisation der Teams fördern: Ask the team!

Team
Agile Toolbox
Design Thinking

Who Recognizes the Truly Good Ideas?

Team
Agile Organization
Transformation

Pizza Is Not Dead, and Neither Is Agility

Scrum4Schools
Neues Arbeiten
Führung
Life
Social Skills

Trauen wir unseren Kindern mehr zu – auch in der Schule!

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen
Neues Arbeiten
Remote Arbeiten

Eine Scrum4Schools-Projekt-Rückschau mit Physiklehrer Ivan Topic

Scrum4Schools
Mehr Formate
Interview
Nachhaltigkeit

Mit Scrum4Schools dem Weltraum auf der Spur

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen

Scrum4Schools - ein Projekt nimmt Fahrt auf

Scrum4Schools
Agile Schulentwicklung
Agile Toolbox

Technik im Alltag - Scrum4Schools zu Gast in Langenzersdorf

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum
Scrum-Begriffe
ScrumMaster-Praxistipps

Sprechen Sie Agile? Den klassischen Projektplan in die agile Welt überführen

Projektmanagement
Agiles Management
Agile Toolbox
Scrum
Enterprise Scrum

Das Management in Scrum

Projektmanagement
Change
Digitale Transformation

Agilität in der Logistik oder: Liefern wie Amazon

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum

Meilensteine und Scrum

Portfoliomanagement
Project management

Too many projects? Portfolio management simplified

Neues Arbeiten
Mehr Formate
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Wie agiles Arbeiten die Kommunikation aus der Selbstverständlichkeit holt

Neues Arbeiten
Change
Agiles Lernen
Mehr Formate
Audio

New Learning heute für das New Work von morgen – mit Angelika Weis

Neues Arbeiten
Change
Soziale Innovation

New Work Experience 2019 – ein Erfahrungsbericht

Neues Arbeiten
Audit
Change

Agil im Audit: das Starter-Kit

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum4Schools
Agile Prinzipien

Scrum4Schools: Lernen für die Zukunft

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Meetings
Retrospektive

Arbeiten wir uns gesund!

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps

Who should be in (agile) HR?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Glauben Sie an die Seele Ihrer Firma?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Product Owner
ScrumMaster-Praxistipps

Produktivität auf Irrwegen: "Führen wir schnell mal Scrum ein!"

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freiwilliges Teilen von Wissen – Erfolgreiche agile Teams #5

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Doing vs. Being Agile – Erfolgreiche agile Teams #1

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freude bei der Arbeit & Sustainable Pace – Erfolgreiche agile Teams #3

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Anpassungsfähigkeit & schonungslose Offenheit – Erfolgreiche agile Teams #4