Video: Agilität und Software Engineering – oder Conways Law und DevOps
0

Einige Zuseher haben sich die Frage gestellt, warum Microservices und DevOps so wichtig sind und was das alles eigentlich mit Agilität, inkrementellem Liefern und iterativer Entwicklung zu tun hat. Wahrscheinlich kennt ihr Conway’s Law: Im Produkt einer Organisation spiegeln sich auch immer ihre Kommunikationsstrukturen wider. Meistens bremsen zu starke und zu viele gegenseitige Abhängigkeiten zwischen Teams sowohl die Qualität als auch die Schnelligkeit der Entwicklung aus. In der Softwareentwicklung hat man sich daher die Frage gestellt, wie man bei einer Teamstruktur diese Abhängigkeiten reduzieren kann – also brauche ich auch eine entsprechende Produktarchitektur und eine Infrastruktur für das kontinuierliche Liefern. Mehr dazu in diesem Video.
 

Geschrieben von

Boris Gloger Boris Gloger Boris Gloger zählt weltweit zu den Pionieren und Innovatoren von Scrum.  Er war der erste Certified ScrumTrainer und wurde von Ken Schwaber ausgebildet. Boris Gloger hat die Scrum-Praktiken so aufbereitet, dass sie weltweit erfolgreich von Teams angewendet werden können. Als Trainer hat er Maßstäbe für die Vermittlung von Scrum in Skandinavien, im deutschsprachigen Raum, in Brasilien und in Südafrika gesetzt: Das Ball-Point Game, das Schätzen ohne Aufwände und viele andere Ideen sind heute Standards bei der Einführung von Scrum. Seine Erfahrung spricht für sich: Seit 2004 hat Boris Gloger über 5000 ScrumMaster und Product Owner zertifiziert. Unternehmen der Automobilbranche, aus dem Bankensektor, im Versicherungswesen, der Telekommunikationsindustrie und des eBusiness setzen auf sein Team, wenn es darum geht, Scrum schnell, effektiv, erfolgreich einzusetzen.

Ähnliche Beiträge: