Nach dem Start erkennt man das Wichtigste

Im Marmot LIFE Magazin #4 (2012) schreibt Alpinist Stefan Glowacz: "So ist der Plan, die Realität sieht anders aus." Was war passiert? Ein Team von vier Experten in Patagonien, ein Berg (Fitz Roy), eine Route in der Ostwand und ein Sturm, der das Team in die Knie zwingt. Stefan Glowacz schreibt weiter: "In diesen Momenten bekommt der Mensch seine Grenzen gnadenlos aufgezeigt."

By Winky from Oxford, UK (Flickr) [CC-BY-2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.0)], via Wikimedia Commons

Viele der Grenzen, die uns umgeben, erkennen wir nicht so deutlich, wie ein Alpinist in einem Inferno von Wind, Kälte und Schnee. Nur die Natur zeigt uns treu und beharrlich, was wir nicht beherrschen. Meist erkennen wir erst nach dem Start, geschäftlich wie privat, was das Wichtigste auf unserer Reise sein wird. Ein Plan hilft, denn die Planung selbst war wertvoll. Ab jetzt heißt es: Erfahrungen machen und sich den Gegebenheiten anpassen, denn man weiß nicht, was als nächstes aus dem Nichts auftaucht. Ein Plan ist die letzte Schätzung, bevor es auf die Reise geht.In der agilen Produktentwicklung akzeptieren wir unsere Grenzen. Wir gehen davon aus, dass wir vor dem Start nicht alles wissen, nicht alles planen können und akzeptieren, dass es auf unserem Weg zum Produkt stürmisch zugehen kann. Wir gehen auf eine Expedition. Sehen die Route durch die Wand, zum Gipfel hin aus der Entfernung unscharf vor unseren Augen und doch kennen wir das Ziel. Meter für Meter steigen wir hinauf, immer den nächsten Tritt, den nächsten Griff suchend. Jeder Abschnitt des Berges stellt eigene, neue Anforderungen an uns. Schrittweise verfeinern wir somit unsere Vision. Durch das Beschreiten des Weges beginnen wir zu verstehen - Etappe für Etappe mehr. Es wird greifbar, den Gipfel im Kopf, gehen wir die nächsten Meter an, soweit wir voraussehen können.Stefan Glowacz schreibt: "Der limitierende Faktor im Himalaya ist bekanntlich die Höhe der Berge, in Patagonien sind es die unberechenbaren und gefürchteten Stürme. Rein statistisch gesehen stehen dem Kletterer nur zwei bis drei Schönwettertage [...] zur Verfügung, [...]". In beiden Fällen ist die Zeit der begrenzende Faktor für die Expedition. Das ist in der Produktentwicklung nicht anders. Auch hier ist die Zeit knapp und zusätzlich ist es riskant, zu viel zu planen. Grund hierfür sind wie auch am Fels die externen Bedingungen, die sich stetig ändern. Neue Bedingungen stellen neue Anforderungen an uns, auf die wir uns einstellen müssen. Gerade das führt in der Produktentwicklung dazu, dass man keine Zeit an Anforderungen verlieren sollte, die sich ändern werden. Zu Beginn alle Anforderungen gleich zu behandeln ist verschwenderisch. Daher steigen wir mit einer soliden und grundlegenden Planung auf und haben die richtigen Fähigkeiten im Rucksack. Mit Disziplin und mentaler Stärke reagieren wir auf sich ändernde Bedingungen und haben auch den Mut, eine Expedition abzubrechen. Frei nach dem Motto: "Ein sehr guter Bergsteiger kommt wieder nach Hause."

Was bringt uns in der Produktentwicklung sicher nach Hause?

Ein fernes Ziel haben, lässt uns die Route selbst wählen, jedoch die Richtung steht und wir richten uns daran aus. Nicht am Start alles im Detail planen, denn auf der Strecke werden wir wertvolle Entdeckungen und Erfahrungen machen, die wir vorher nicht erahnen konnten. Nicht alle Anforderungen gleich behandeln, sondern die wichtigen zuerst und den Rest hinten anstellen. Das vermeidet Verschwendung. Nicht zu viele Themen ins Backlog packen, denn ein zu großer Rucksack kann nicht weit getragen werden. Ein zu großes Backlogs zeigt nur, dass ein Team überlastet mit der geplanten Arbeit ist. In diesem Sinne: sicher starten und sicher ans Ziel kommen.

Agile Toolbox
Scrum
Schätzen
Scrum-Begriffe
bgloger-redakteur
November 12, 2012

Table of content

Diesen Beitrag teilen

Das könnte auch interessant sein:

Agile Coach
Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox

FRAGE: Warum macht ihr eigentlich kein SAFe?

Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Transformation

FRAGE: Was kostet eine agile Transformation?

Agile Management
Agile Organization
Agile Toolbox
Leadership
Agiles Lernen

FRAGE: Welche Rolle spielt Training?

Agile Coach
Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox

FRAGE: Wer sind die Top 10 agilen Unternehmensberatungen?

Agile Management
Agile Organization
Agile Tools
Agiles Management
Leadership

FRAGE: Wie viel bringt die Investition? Was ist der Business Case dahinter?

Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Führung

FRAGE: Welche sind häufige Herausforderungen, die ihr beim Kunden löst?

Agile Management
Agile Organization

FRAGE: Warum sollten wir mit borisgloger arbeiten?

Agile Management
Agile Organization
Agiles Management
Transformation

FRAGE: Wie viel kostet eine Beratung und ist es wirklich rentabel bei borisgloger?

Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Projektmanagement

The Lie Behind the Parable of the Golf Balls and the Jar

Video
Change
Digitale Transformation
Hardware
Agile Organization

Agile in Industrial Automation: The Digital Transformation of Yokogawa

Versicherung
Neues Arbeiten
Führung
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Kundenzentrierte Versicherung: Kann ein agiles Projekt die Organisation retten?

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Agilität in den Vertrieb bringen – für Versicherer sinnvoll

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Agile Toolbox
Produktentwicklung

BizDevOps in der Versicherungsbranche – Wie multidisziplinäre Teams wirklich besetzt sein sollten

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Neues Arbeiten
Meetings

Undercover Agile für Versicherer: 5 agile Praktiken für Ihr klassisches IT-Projekt

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

IT-Projekte in der Versicherungsbranche – Das Rennen um die Time-to-Market

Team
Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills

Umgang mit Fehlern & Diversität – Erfolgreiche agile Teams #2

Team
Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Produktentwicklung

Das Geheimrezept von High-Performance-Teams

Team
Arbeiten bei borisgloger consulting
Agile Prinzipien
Freiwilligkeit
Selbstorganisation

Konsent und offene Wahl: 2 Prinzipien aus der Soziokratie, die jedes agile Team gebrauchen kann

Team
Neues Arbeiten
Meetings
Social Skills

Der agile Adventkalender

Team
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps
Agile Prinzipien

Selbstorganisation der Teams fördern: Ask the team!

Team
Agile Toolbox
Design Thinking

Who Recognizes the Truly Good Ideas?

Team
Agile Organization
Transformation

Pizza Is Not Dead, and Neither Is Agility

Scrum4Schools
Neues Arbeiten
Führung
Life
Social Skills

Trauen wir unseren Kindern mehr zu – auch in der Schule!

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen
Neues Arbeiten
Remote Arbeiten

Eine Scrum4Schools-Projekt-Rückschau mit Physiklehrer Ivan Topic

Scrum4Schools
Mehr Formate
Interview
Nachhaltigkeit

Mit Scrum4Schools dem Weltraum auf der Spur

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen

Scrum4Schools - ein Projekt nimmt Fahrt auf

Scrum4Schools
Agile Schulentwicklung
Agile Toolbox

Technik im Alltag - Scrum4Schools zu Gast in Langenzersdorf

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum
Scrum-Begriffe
ScrumMaster-Praxistipps

Sprechen Sie Agile? Den klassischen Projektplan in die agile Welt überführen

Projektmanagement
Agiles Management
Agile Toolbox
Scrum
Enterprise Scrum

Das Management in Scrum

Projektmanagement
Change
Digitale Transformation

Agilität in der Logistik oder: Liefern wie Amazon

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum

Meilensteine und Scrum

Portfoliomanagement
Project management

Too many projects? Portfolio management simplified

Neues Arbeiten
Mehr Formate
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Wie agiles Arbeiten die Kommunikation aus der Selbstverständlichkeit holt

Neues Arbeiten
Change
Agiles Lernen
Mehr Formate
Audio

New Learning heute für das New Work von morgen – mit Angelika Weis

Neues Arbeiten
Change
Soziale Innovation

New Work Experience 2019 – ein Erfahrungsbericht

Neues Arbeiten
Audit
Change

Agil im Audit: das Starter-Kit

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum4Schools
Agile Prinzipien

Scrum4Schools: Lernen für die Zukunft

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Meetings
Retrospektive

Arbeiten wir uns gesund!

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps

Who should be in (agile) HR?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Glauben Sie an die Seele Ihrer Firma?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Product Owner
ScrumMaster-Praxistipps

Produktivität auf Irrwegen: "Führen wir schnell mal Scrum ein!"

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freiwilliges Teilen von Wissen – Erfolgreiche agile Teams #5

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Doing vs. Being Agile – Erfolgreiche agile Teams #1

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freude bei der Arbeit & Sustainable Pace – Erfolgreiche agile Teams #3

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Anpassungsfähigkeit & schonungslose Offenheit – Erfolgreiche agile Teams #4