ScrumMaster in Aktion: Das Feiern von Erfolgen

Es ist 9.00 Uhr. Wir haben uns vor dem Taskboard versammelt. Es ist alles noch ganz frisch, wir lernen noch, ein Hauch Unsicherheit liegt in der Luft. Der erste Kollege beginnt und hängt seine Tasks um. Die Kollegin folgt. Der erste Task wird auf „Done“ gesetzt. Die erste Aufgabe ist geschafft. Ich lade zum Feiern ein, strahle die Kollegin an. Ich empfinde die erste erledigte Aufgabe als große Genugtuung. Grund genug, um kurz innezuhalten und den Moment wirken zu lassen. Einziger Haken daran: um mich herum nur verdutzte Gesichter, die Kollegin ist verunsichert. Lob für eine solche „Kleinigkeit“ ist sie nicht gewohnt. Sie mache doch nur ihren Job. Auch der Product Owner ist verwirrt: Sollte das hier nicht selbstverständlich sein? Warum also ist der ScrumMaster so begeistert?Ich merke schnell: Das Problem liegt tiefer. Lob und positive Rückmeldungen gehen hier allen schwer von den Lippen. Aus der Psychologie ist bekannt, dass Belohnung der positiven Verstärkung dient. Damit soll die Wahrscheinlichkeit erhöht werden, dass sich ein gewünschtes Verhalten wiederholt. Situationsgebundene Belohnung kann also durch Loben erfolgen. Dies sollte allerdings nicht zu freigiebig eingesetzt werden, da es sonst unverdient erscheint. Bewiesenermaßen wird das Belohnungssystem jedoch gezielt durch die Wertschätzung unserer Mitmenschen angesprochen – das steigert die Ausschüttung des Glückshormons Dopamin.

Den kleinen Dingen Aufmerksamkeit schenken

Meistens sind es ja die kleinen Dinge, die als selbstverständlich hingenommen werden, und es erscheint uns deshalb nicht nötig, diese wertzuschätzen. Es liegt uns fern, die kleinen Dinge zu sehen, die in Summe zum Gesamterfolg beitragen. Gerade im Prozess der Veränderung ist es jedoch sehr wichtig, diese kleinen positiven Fortschritte zu erkennen und hervorzuheben. Dopamin ist dafür verantwortlich, dass wir Erfahrungen als wohltuend empfinden, in Zukunft werden wir uns an dieses Gefühl erinnern können. So werden diese aktiv unterstützt und in Zukunft höchstwahrscheinlich wiederholt werden. Noch wichtiger als das Lob durch den ScrumMaster und den Product Owner ist das Lob untereinander. Kollegen, die sich gegenseitig zu ihren einzelnen Leistungen wertschätzend äußern, steigern die produktive Zusammenarbeit und den Zusammenhalt im Team.

Das Team mit Freiheiten belohnen

Das Team kann neben diesen kleinen Wertschätzungen auch durch Freiheiten belohnt werden. Vertrauen, das dem Team beispielsweise vom Product Owner entgegengebracht wird, ist eine wertschätzende Handlung, die dazu führen kann, dass das Team bemüht ist, beim nächsten Mal die Erwartungen des Product Owners zu übertreffen. Es wird dadurch selbstbewusster und beginnt, sich selbst mehr zuzutrauen. Damit ist die Grundlage für innovativere und kreativere Lösungen gelegt und das Team wächst noch mehr zusammen. Zugestandene Freiheit wirkt durch ihren wertschätzenden Charakter also ebenfalls als positive Verstärkung und steigert die Produktivität im Scrum-Team.

Gold Cards

Die gleiche Wirkung haben sogenannte Gold Cards, die der Product Owner an die Teammitglieder vergibt. Mit diesen Cards können Mitarbeiter innerhalb eines gewissen Zeitraums einen Teil ihrer Arbeitszeit in etwas investieren, das sie interessiert. Dies kann eine Fortbildung, persönliche Weiterbildung oder Zeit sein, um an eigenen Ideen zu arbeiten. Der Vorteil an dieser Variante ist, dass dem einzelnen Mitarbeiter gegenüber Interesse ausgedrückt wird, nicht nur an der Leistung des Teams.

Eine Release-Party schmeißen

Im skalierten Umfeld gibt es eine weitere mächtige Möglichkeit, das gesamte Team oder sogar mehrere Teams für ihre erbrachten Leistungen zu belohnen. Wie wäre es beispielsweise mit einer Release-Party? Die Teams haben durchgehalten, gekämpft und geliefert. Warum also nicht den Release gebührend mit allen Beteiligten feiern? So kann sogar das Angenehme mit dem Nützlichen verbunden werden: Die Teams können ihre Leistungen bei einer Präsentation von den Stakeholdern und dem gesamten Umfeld anerkennen lassen und anschließend kann sich das Team gebührend selbst feiern.Zurück zum Geschehen: Ich wiederhole meine Aufforderung, den ersten Task auf „Done“ zu feiern. Peinlich berührt versucht sich die Kollegin aus dem Mittelpunkt zu stehlen. Wir haben noch einen langen Weg vor uns, aber ich werde nicht aufgeben, denn: Gerade am Anfang sind es die kleinen Erfolge, die aus einer Gruppe von Menschen ein Team machen.Foto: CC0 Creative Commons - pixabay, pexels

Agile Toolbox
Scrum
Product Owner
ScrumMaster-Praxistipps
Team
Jessica Thomas
August 1, 2018

Table of content

Diesen Beitrag teilen

Das könnte auch interessant sein:

Agile Coach
Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox

FRAGE: Warum macht ihr eigentlich kein SAFe?

Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Transformation

FRAGE: Was kostet eine agile Transformation?

Agile Management
Agile Organization
Agile Toolbox
Leadership
Agiles Lernen

FRAGE: Welche Rolle spielt Training?

Agile Coach
Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox

FRAGE: Wer sind die Top 10 agilen Unternehmensberatungen?

Agile Management
Agile Organization
Agile Tools
Agiles Management
Leadership

FRAGE: Wie viel bringt die Investition? Was ist der Business Case dahinter?

Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Führung

FRAGE: Welche sind häufige Herausforderungen, die ihr beim Kunden löst?

Agile Management
Agile Organization

FRAGE: Warum sollten wir mit borisgloger arbeiten?

Agile Management
Agile Organization
Agiles Management
Transformation

FRAGE: Wie viel kostet eine Beratung und ist es wirklich rentabel bei borisgloger?

Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Projektmanagement

The Lie Behind the Parable of the Golf Balls and the Jar

Video
Change
Digitale Transformation
Hardware
Agile Organization

Agile in Industrial Automation: The Digital Transformation of Yokogawa

Versicherung
Neues Arbeiten
Führung
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Kundenzentrierte Versicherung: Kann ein agiles Projekt die Organisation retten?

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Agilität in den Vertrieb bringen – für Versicherer sinnvoll

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Agile Toolbox
Produktentwicklung

BizDevOps in der Versicherungsbranche – Wie multidisziplinäre Teams wirklich besetzt sein sollten

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Neues Arbeiten
Meetings

Undercover Agile für Versicherer: 5 agile Praktiken für Ihr klassisches IT-Projekt

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

IT-Projekte in der Versicherungsbranche – Das Rennen um die Time-to-Market

Team
Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills

Umgang mit Fehlern & Diversität – Erfolgreiche agile Teams #2

Team
Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Produktentwicklung

Das Geheimrezept von High-Performance-Teams

Team
Arbeiten bei borisgloger consulting
Agile Prinzipien
Freiwilligkeit
Selbstorganisation

Konsent und offene Wahl: 2 Prinzipien aus der Soziokratie, die jedes agile Team gebrauchen kann

Team
Neues Arbeiten
Meetings
Social Skills

Der agile Adventkalender

Team
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps
Agile Prinzipien

Selbstorganisation der Teams fördern: Ask the team!

Team
Agile Toolbox
Design Thinking

Who Recognizes the Truly Good Ideas?

Team
Agile Organization
Transformation

Pizza Is Not Dead, and Neither Is Agility

Scrum4Schools
Neues Arbeiten
Führung
Life
Social Skills

Trauen wir unseren Kindern mehr zu – auch in der Schule!

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen
Neues Arbeiten
Remote Arbeiten

Eine Scrum4Schools-Projekt-Rückschau mit Physiklehrer Ivan Topic

Scrum4Schools
Mehr Formate
Interview
Nachhaltigkeit

Mit Scrum4Schools dem Weltraum auf der Spur

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen

Scrum4Schools - ein Projekt nimmt Fahrt auf

Scrum4Schools
Agile Schulentwicklung
Agile Toolbox

Technik im Alltag - Scrum4Schools zu Gast in Langenzersdorf

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum
Scrum-Begriffe
ScrumMaster-Praxistipps

Sprechen Sie Agile? Den klassischen Projektplan in die agile Welt überführen

Projektmanagement
Agiles Management
Agile Toolbox
Scrum
Enterprise Scrum

Das Management in Scrum

Projektmanagement
Change
Digitale Transformation

Agilität in der Logistik oder: Liefern wie Amazon

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum

Meilensteine und Scrum

Portfoliomanagement
Project management

Too many projects? Portfolio management simplified

Neues Arbeiten
Mehr Formate
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Wie agiles Arbeiten die Kommunikation aus der Selbstverständlichkeit holt

Neues Arbeiten
Change
Agiles Lernen
Mehr Formate
Audio

New Learning heute für das New Work von morgen – mit Angelika Weis

Neues Arbeiten
Change
Soziale Innovation

New Work Experience 2019 – ein Erfahrungsbericht

Neues Arbeiten
Audit
Change

Agil im Audit: das Starter-Kit

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum4Schools
Agile Prinzipien

Scrum4Schools: Lernen für die Zukunft

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Meetings
Retrospektive

Arbeiten wir uns gesund!

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps

Who should be in (agile) HR?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Glauben Sie an die Seele Ihrer Firma?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Product Owner
ScrumMaster-Praxistipps

Produktivität auf Irrwegen: "Führen wir schnell mal Scrum ein!"

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freiwilliges Teilen von Wissen – Erfolgreiche agile Teams #5

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Doing vs. Being Agile – Erfolgreiche agile Teams #1

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freude bei der Arbeit & Sustainable Pace – Erfolgreiche agile Teams #3

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Anpassungsfähigkeit & schonungslose Offenheit – Erfolgreiche agile Teams #4