Tun ist seliger denn nicht tun

In dem Unternehmen, in dem mein Freund arbeitet, wurde vor einiger Zeit ein internes Projekt gestartet. Es sollte ein Analysetool entwickelt werden, das die Firma bei Kunden einsetzen wollte. Und mein Freund - noch ganz frisch an seinem neuen Arbeitsplatz - sollte daran mitwirken! Völlig begeistert von dem Gedanken, versuchte er die wichtigsten Anforderungen in Use Cases bzw. User Stories zu formulieren und er hatte bereits angefangen, einen Prototypen zu bauen.Doch kaum hatte er den Begriff "Scrum" in den Mund genommen, blockierte sein Chef. Man müsste das ganzheitlich denken, man könne doch nicht einfach anfangen, etwas zu entwickeln. Es sei eine Meta-Perspektive nötig. Man müsste erst einmal alles durchdenken und miteinander verknüpfen, bevor man die Entwicklung starten könne. Jetzt, wo man das alte Tool ablösen wollte, musste man es ja „richtig“ machen - nicht wieder einfach Stück für Stück etwas dazufrickeln.Etwas zerknirscht ließ sich mein Freund also auf die Suche nach dieser geheimnisvollen Formel ein. Eine wirkliche Wahl hatte er nicht, denn einen Prototypen durfte er nicht entwickeln. Es ging nur schleppend voran. Alles lief in den Anforderungen, Ideen, aber auch Beschränkungen des Chefs zusammen. Diese änderten sich nicht nur permanent, sondern man entdeckte immer noch eine weitere Abzweigung oder Möglichkeit, die im Gesamtkonzept berücksichtigt werden wollte und damit das bisherige Konzept wieder in Frage stellte. Die Angst, etwas nicht komplett Ausgereiftes und zu 100% Fertiges zu liefern, gebar ein Meta-Konzept nach dem anderen. Den anderen Chefs der Firma wurde natürlich weiterhin kommuniziert, dass man an der Lösung arbeite. Sehen durften sie von alledem jedoch nichts.Die marginal verfügbare Info nutzte einer der Chefs, um das neue Tool bereits fleißig zu verkaufen. Er tat es so hervorragend, dass er mit der alten Lösung nicht mehr alle Anfragen bearbeiten konnte. Vielleicht hätte er nicht fragen sollen, wann denn das neue Tool nun fertig sein würde bzw. ob er es denn nun endlich nutzen könne. Nichts war fertig. Bis auf die Konzepte.Kurzerhand kaperte dieser Chef das Projekt - natürlich sollte der andere Chef nichts davon wissen. Die Anforderungen sprudelten nur so aus ihm heraus und unbedingt, unbedingt, unbedingt solle man jetzt diese „Scrum-Programmierung“ ausprobieren. Und obwohl mein Freund streng war, und in den nächsten zwei Tagen erst mal die Kernfunktionalitäten prototypisch umsetzte, verkürzte sich die Bearbeitungszeit für eine Analyse von ca. 5 Stunden auf 30 Minuten. Außerdem wurde bei der ersten Strukturierung der Daten deutlich, welche Neustrukturierung sinnvoll wäre bzw. welche Möglichkeiten der Meta-Analyse es gab. ;-)Als der Vertriebs-Chef nach 1,5 Jahren der Konzipierung und 2 Tagen Prototyping die ersten Ergebnisse sah, sagte er nur: „Das mit dieser Scrum-Programmierung ist toll! Da kommt man so schnell voran und sieht Ergebnisse.“ Das ganze Wochenende über spielte er mit dem Prototypen.Noch so ein Nebeneffekt dieser Scrum-Programmierung: Nachdem mein Freund mir am Freitag Abend stolz sein Ergebnis präsentiert hatte, und ich ihm Feedback zu einer möglichen Visualisierung gegeben hatte, bekam ich ihn kaum vom Computer weg. Sein Meta-Konzept-Frust der letzten 1,5 Jahre schien vollkommen verflogen.Natürlich musste ich beim Begriff „Scrum-Programmierung“ schmunzeln. Warum? Weil es mir mal wieder gezeigt hat, dass man nicht wissen muss, was Scrum ist, um zu verstehen, wofür Scrum gut ist.Es geht nicht um Meetings, Rollen, Artefakte - es geht ums Tun, Ausprobieren und Liefern. 
Macht die Dinge angreifbar, baut etwas. Seid stolz auf das, was ihr gemacht, nicht was ihr gedacht habt. Seht das Gemachte als Gedankenanstoß - nicht als Endprodukt! Bindet andere ein und nehmt jegliche Art von Feedback als Kompliment. Ihr habt etwas gebaut und ermöglicht so, dass sich andere damit auseinandersetzen. Die Zeit, die sie dafür investieren, ist das beste Kompliment, das man bekommen kann.

Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values
Scrum-Begriffe
bgloger-redakteur
November 29, 2013

Table of content

Diesen Beitrag teilen

Das könnte auch interessant sein:

Agile Coach
Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox

FRAGE: Warum macht ihr eigentlich kein SAFe?

Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Transformation

FRAGE: Was kostet eine agile Transformation?

Agile Management
Agile Organization
Agile Toolbox
Leadership
Agiles Lernen

FRAGE: Welche Rolle spielt Training?

Agile Coach
Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox

FRAGE: Wer sind die Top 10 agilen Unternehmensberatungen?

Agile Management
Agile Organization
Agile Tools
Agiles Management
Leadership

FRAGE: Wie viel bringt die Investition? Was ist der Business Case dahinter?

Agile Management
Agile Organization
Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Führung

FRAGE: Welche sind häufige Herausforderungen, die ihr beim Kunden löst?

Agile Management
Agile Organization

FRAGE: Warum sollten wir mit borisgloger arbeiten?

Agile Management
Agile Organization
Agiles Management
Transformation

FRAGE: Wie viel kostet eine Beratung und ist es wirklich rentabel bei borisgloger?

Agile Prinzipien
Agile Toolbox
Projektmanagement

The Lie Behind the Parable of the Golf Balls and the Jar

Video
Change
Digitale Transformation
Hardware
Agile Organization

Agile in Industrial Automation: The Digital Transformation of Yokogawa

Versicherung
Neues Arbeiten
Führung
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Kundenzentrierte Versicherung: Kann ein agiles Projekt die Organisation retten?

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

Agilität in den Vertrieb bringen – für Versicherer sinnvoll

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Agile Toolbox
Produktentwicklung

BizDevOps in der Versicherungsbranche – Wie multidisziplinäre Teams wirklich besetzt sein sollten

Versicherung
Agile Prinzipien
Kundenfokus
Neues Arbeiten
Meetings

Undercover Agile für Versicherer: 5 agile Praktiken für Ihr klassisches IT-Projekt

Versicherung
Change
Digitale Transformation
Agile Prinzipien
Kundenfokus

IT-Projekte in der Versicherungsbranche – Das Rennen um die Time-to-Market

Team
Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills

Umgang mit Fehlern & Diversität – Erfolgreiche agile Teams #2

Team
Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Produktentwicklung

Das Geheimrezept von High-Performance-Teams

Team
Arbeiten bei borisgloger consulting
Agile Prinzipien
Freiwilligkeit
Selbstorganisation

Konsent und offene Wahl: 2 Prinzipien aus der Soziokratie, die jedes agile Team gebrauchen kann

Team
Neues Arbeiten
Meetings
Social Skills

Der agile Adventkalender

Team
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps
Agile Prinzipien

Selbstorganisation der Teams fördern: Ask the team!

Team
Agile Toolbox
Design Thinking

Who Recognizes the Truly Good Ideas?

Team
Agile Organization
Transformation

Pizza Is Not Dead, and Neither Is Agility

Scrum4Schools
Neues Arbeiten
Führung
Life
Social Skills

Trauen wir unseren Kindern mehr zu – auch in der Schule!

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen
Neues Arbeiten
Remote Arbeiten

Eine Scrum4Schools-Projekt-Rückschau mit Physiklehrer Ivan Topic

Scrum4Schools
Mehr Formate
Interview
Nachhaltigkeit

Mit Scrum4Schools dem Weltraum auf der Spur

Scrum4Schools
Change
Agiles Lernen

Scrum4Schools - ein Projekt nimmt Fahrt auf

Scrum4Schools
Agile Schulentwicklung
Agile Toolbox

Technik im Alltag - Scrum4Schools zu Gast in Langenzersdorf

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum
Scrum-Begriffe
ScrumMaster-Praxistipps

Sprechen Sie Agile? Den klassischen Projektplan in die agile Welt überführen

Projektmanagement
Agiles Management
Agile Toolbox
Scrum
Enterprise Scrum

Das Management in Scrum

Projektmanagement
Change
Digitale Transformation

Agilität in der Logistik oder: Liefern wie Amazon

Projektmanagement
Agile Toolbox
Scrum

Meilensteine und Scrum

Portfoliomanagement
Project management

Too many projects? Portfolio management simplified

Neues Arbeiten
Mehr Formate
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Wie agiles Arbeiten die Kommunikation aus der Selbstverständlichkeit holt

Neues Arbeiten
Change
Agiles Lernen
Mehr Formate
Audio

New Learning heute für das New Work von morgen – mit Angelika Weis

Neues Arbeiten
Change
Soziale Innovation

New Work Experience 2019 – ein Erfahrungsbericht

Neues Arbeiten
Audit
Change

Agil im Audit: das Starter-Kit

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum4Schools
Agile Prinzipien

Scrum4Schools: Lernen für die Zukunft

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Meetings
Retrospektive

Arbeiten wir uns gesund!

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
ScrumMaster-Praxistipps

Who should be in (agile) HR?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Scrum Values

Glauben Sie an die Seele Ihrer Firma?

Neues Arbeiten
Agile Toolbox
Scrum
Product Owner
ScrumMaster-Praxistipps

Produktivität auf Irrwegen: "Führen wir schnell mal Scrum ein!"

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freiwilliges Teilen von Wissen – Erfolgreiche agile Teams #5

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Doing vs. Being Agile – Erfolgreiche agile Teams #1

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Freude bei der Arbeit & Sustainable Pace – Erfolgreiche agile Teams #3

Neues Arbeiten
Agile Prinzipien
Selbstorganisation
Social Skills
Team

Anpassungsfähigkeit & schonungslose Offenheit – Erfolgreiche agile Teams #4